Polizeimeldungen vom Samstag, 30.11.2019

Polizeirevier Halle (Saale)

Landfriedensbruch und Körperverletzungen
Gestern Abend gegen 23:40 Uhr wurde die Polizei in die Emil-Abderhalden-Straße gerufen. Hier war es zu Straftaten gekommen.
Bisher ist bekannt, dass dort mehrere Personen auf der Straße einen Geburtstag feierten. Zwei bis dato Unbekannte kamen hinzu und wollten mitfeiern. Dies wurde ihnen verwehrt. Man geriet in Streit. Die beiden Unbekannten entfernten sich zunächst.  
Wenige Minuten später kam eine größere Personengruppe zurück. Einige dieser Personen waren vermummt. Aus dieser Personengruppe heraus soll dann jemand eine Bierflasche geworfen haben, welche aber niemanden traf. Fortfolgend wurde aus dieser Gruppe heraus auf einen 19-Jährigen eingeschlagen. Vier männliche Personen (18 und 21 Jahre) kamen dem Geschädigten zu Hilfe und wurden ebenfalls geschlagen. Dann verschwanden die Angreifer in ein nahe gelegenes Haus.
Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen wurde das Haus von der Polizei geöffnet und betreten. Im Haus befanden sich über 20 Personen. Die Polizei stellte deren Identitäten fest.
Im Haus selbst fand die Polizei zwei sogenannte Sturmhauben auf, welche sichergestellt wurden. Den angetroffenen Personen wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ein Platzverweis erteilt.
Vier der Geschädigten wurden im Zuge der Tätlichkeiten verletzt und medizinisch versorgt.
Die Polizei hat Ermittlungen wegen Landfriedensbruch und Körperverletzungen aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Verkehrsunfall
Auf der Bundesautobahn 14 bei Wallwitz, in Fahrtrichtung Dresden, kam es heute früh gegen 09:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Hier fuhr ein Pkw VW Polo offenbar ungebremst auf einen vorausfahrenden Lkw auf. Der Pkw-Fahrer (38 Jahre) blieb unverletzt. Seinen Beifahrer (28 Jahre) brachte man zur Behandlung in ein Krankenhaus.
Der Pkw wurde erheblich beschädigt. Er musste abgeschleppt werden. Den Verkehr wurde n an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Körperverletzung in Eisleben
In der Freieslebenstraße von Eisleben stritten sich gestern gegen 23:10 Uhr ein 32-jähriger Mann und sein Begleiter. Plötzlich sollen drei andere Männer hinzugekommen sein und auf den Geschädigten eingeschlagen haben. Anschließend entfernten sich die Angreifer in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.