Polizeimeldungen vom Donnerstag, 28.03.2019

Polizeirevier Halle (Saale)

Fahren unter Alkoholeinfluss
Am heutigen Morgen, gegen 02:00 Uhr, führten Beamte des Polizeirevieres Halle (Saale) bei einem PKW Audi, im Bereich des Friedemann-Bach-Platz in Halle (Saale), eine Verkehrskontrolle durch. Die Beamten nahmen bei der 28-jährigen Fahrzeugführerin Alkoholgeruch war, welcher sich durch einen Atemalkoholtest, mit einem Wert von 1,58‰, bestätigte. Nach einer erfolgten Blutprobenentnahme wurde der Fahrerin die Weiterfahrt untersagt und die polizeilichen Ermittlungen aufgenommen.

Beschädigter Pkw
In der Nacht vom 27.03.2019 zum 28.03.2019, haben unbekannte Täter ein Gurkenglas auf einen in der Forsterstraße in Halle (Saale) geparkten Pkw geworfen. An dem Pkw entstanden Schäden im Bereich der Frontscheibe und der Motorhaube. Beamte des Polizeirevieres Halle (Saale) haben vor Ort die polizeilichen Ermittlungen aufgenommen.

Gestürzter Radfahrer
Am heutigen Morgen, gegen 07:55 Uhr, stürzte ein Radfahrer im Bereich des Weidenplanes in Halle (Saale). Der Radfahrer musste zur weiteren Behandlung in Krankenhaus verbracht werden. Durch Beamte des Polizeirevieres Halle (Saale) wurden die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Versuchter Enkeltrickbetrug
Am Dienstag wurde eine 91-jährige Geschädigte aus Wettin-Löbejün telefonisch von einer bislang unbekannten, männlichen Person kontaktiert, die sich als Enkel der Geschädigten ausgab. Die Person täuschte Geldnot aufgrund eines Verkehrsunfalls vor und gab an, einen fünfstelligen Bargeldbetrag zu benötigen. Im Folgenden wurde der Geschädigten durch den Unbekannten ein Taxi zum Wohnort bestellt, um diese zur Bank zu fahren. In der Bank traf die Geschädigte glücklicherweise auf eine wahre Enkelin, sodass die Situation schlussendlich als versuchter Betrug erkannt werden konnte und kein Vermögensschaden entstand.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und warnt vor betrügerischen Anrufen mit unterschiedlichen vorgetäuschten Notlagen. Diesbezüglich wird auf die anhängende Pressemitteilung des Programms Polizeiliche Kriminalprävention verwiesen.

Geschwindigkeitskontrollen
Am Donnerstag führte die Polizei in den Vormittagsstunden in Landsberg in den Ortsteilen Braschwitz und Niemberg Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt wurden ca. 100 Fahrzeuge gemessen. Kein Fahrzeugführer überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 bzw. 50 km/h.

Diebstahl Kennzeichen
Am Mittwoch in der Zeit von ca. 11:00 bis 18:15 Uhr entwendeten unbekannte Täter an einem PKW Peugeot das amtliche Kennzeichen “WÜM” für Landkreis Waldmünchen. Das Fahrzeug war in der Hansastraße in Merseburg abgeparkt. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls.

Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss
In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag gegen 02:45 Uhr kontrollierten die eingesetzten Beamten in der Naumburger Straße in Merseburg den 24-jährigen Fahrzeugführer eines Pkw Audi. Ein Drogenschnelltest beim Fahrer verlief positiv. Daraufhin wurde er einer Blutprobenentnahme unterzogen. Weiterhin wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Todesursachenermittlung eingeleitet
Donnerstagmorgen wurde im Hettstedter Ortsteil Großörner in einem Einfamilienhaus ein 37-jähriger Mann durch Bekannte tot aufgefunden und die Polizei alarmiert. In den Wohnräumen wurden diverse Betäubungsmittel (362 Gramm Cannabis, des weiteren Amphetamin und anderes) aufgefunden und sichergestellt. Auf dem Dachboden wurde eine Indooranlage mit Pflanzen und Setzlingen festgestellt. 
Der Revierkriminaldienst des Polizeireviers Mansfeld-Südharz hat zur Ermittlung der Todesursache ein Verfahren eingeleitet. 

Einbruch in Kiosk
In Südharz OT Stolberg wurde am Donnerstag kurz vor 04.00 Uhr der Einbruch in einen Kiosk am Bahnhof festgestellt. Nach einem ersten Überblick wurden von unbekannten Tätern alkoholische Getränke und einige Stangen Zigaretten gestohlen.

Dieseldiebstahl
Von Mittwoch zu Donnerstag wurden aus einem Transporter und einem Minibagger Dieselkraftstoff entwendet. Die Fahrzeuge waren auf einem Firmengelände in Sangerhausen abgestellt.

Langfinger erwischt
In einem Einkaufsmarkt in Sangerhausen, Schützenplatz wurden am Donnerstag gegen 11.45 Uhr zwei Langfinger erwischt. Sie entwendeten jeweils eine Sonnenbrille und wollten den Markt ohne zu Zahlen damit verlassen. Ein Detektiv des Hausesstoppte das Duo. Es wurde Anzeige gegen die 19 und 18 Jahre alten Männer erstattet.

Verkehrsunfälle
28.03.2019; 05.45 Uhr; Klostermansfeld, B180
Ein Pkw Seat befuhr die Straße in Richtung Eisleben und kollidierte auf Höhe Thondorfer Straße mit einem Reh, welches die Straße querte. Das Tier überlebte den Unfall nicht, am Fahrzeug entstand Sachschaden.

28.03.2019; 08.15 Uhr; Eisleben OT Rothenschirmbach, Alte Hauptstraße
Eine Pkw-Fahrerin wollte von der Unteren Dorfstraße in Richtung Gewerbegebiet Rothenschirmbach fahren. Dabei kollidierte sie mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw. Es entstand ein Gesamtschaden von ca.1.700 Euro.