Polizeimeldungen vom Sonntag, 28.02.2021

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeirevier Halle (Saale)

E-Scooter-Fahrer unter Alkoholeinfluss
In der Straße Zur Saaleaue kontrollierte die Polizei gestern früh gegen 01:50 Uhr den Fahrer eines E-​Scooter. Dabei kam heraus, dass der 20-​Jährige unter Alkoholeinfluss gefahren war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest warf einen Wert von über 0,5 Promille aus. Gegen den Heranwachsenden wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Diebstahl
Unbekannte bauten von einem Golf den Katalysator ab. Das Auto stand in der Hermesstraße. Die Tat wurde gestern Mittag bei der Polizei angezeigt. Zur Tatausführung nutzten die Diebe offenbar einen Wagenheber.

Räuberische Erpressung
Gestern Abend gegen 18:30 Uhr kam es in der Bernburger Straße zu einer räuberischen Erpressung. Geschädigt ist ein 54-​jähriger Mann. Dieser begab sich in den Kundenbereich eines Geldinstitutes um dort Bargeld abzuheben. Zu dieser befand sich bereits ein anderer Mann dort. Der Geschädigte hob von seinem Konto mehrere hundert Euro ab. Plötzlich bedrohte ihn der andere Mann mit einem Messer und forderte die Herausgabe des Geldes. Der Geschädigte übergab dem Täter Geld, woraufhin der Räuber das Gebäude in unbekannte Richtung verließ.

Die Polizei erfuhr von der Tat etwa 1,5 Stunden später und sucht Zeugen. Wer kann Angaben zur Tat und dem Räuber machen? Der Täter wird als ca. 20 Jahre, 1.75m-1.80m groß und schmächtig beschrieben. Er war sehr blass, hatte dünne Lippen und sprach akzentfrei Deutsch. Der Räuber trug einen Mundschutz und war dunkel gekleidet. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Halle (Saale) unter der Telefonnummer 0345/ 224 1291 entgegen!

Fahren unter Alkoholeinfluss
Wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss muss sich ein 54-​jähriger Mann verantworten. Dieser war gestern Abend gegen 19:10 Uhr in der Ottostraße mit einem Pkw Honda unterwegs und wurde von der Polizei kontrolliert. Bei dieser Kontrolle nahmen die Beamten beim Fahrzeugführer Alkoholgeruch wahr. Beim folgenden Atemalkoholtest wurden über 1,4 Promille gemessen. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben. Ihn erwarten strafrechtliche Ermittlungen.

Körperverletzung
Gestern Abend gegen 21.35 Uhr kam es in der Willy-​Brandt-Straße zu einer Körperverletzung. Geschädigt sind eine 37-​jährige Frau sowie ein 28-​jähriger Mann. Beide waren mit einem Hund sowie einer weiteren Person unterwegs und trafen auf zwei unbekannte Männer. Die unbekannten Männer provozierten die Geschädigten. In der Folge schubsten sie diese. Die Geschädigten kamen dabei zu Fall und verletzten sich leicht. Sie wurden vor Ort von einem herbeigerufenen Rettungswagenteam medizinisch versorgt. Die beiden Täter entfernten sich in unbekannte Richtung.

Polizeirevier Saalekreis

Diebstahl Zigarettenautomat
Gestern früh gegen 04:05 Uhr wurde in der Lindenstraße von Schnellroda ein Zigarettenautomat gestohlen. Nach Angaben eines Zeugen, handelt es sich bei den Tätern um vier dunkelgekleidete Personen, welche mit einem Fiat Ducato angereist waren. Die Täter bauten den Automaten ab, verluden ihn in das Auto und verschwanden anschließend in Richtung Mücheln.
Wie hoch der entstandene Schaden ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden.

Fahren unter Alkoholeinfluss
In der Nulandtstraße in Merseburg kontrollierte die Polizei heut früh gegen 07:20 Uhr den Fahrer eines Peugeot. Der 29-​Jährige war unter Alkoholeinfluss gefahren und hat nunmehr mit strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest warf einen Wert von über 1,3 Promille aus.

Verkehrsunfall
An der Kreuzung Breite Straße/ Schkeuditzer Straße in Bad Dürrenberg kam es gestern Mittag gegen 12:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. An dem Unfall waren ein Opel sowie ein Ford beteiligt. Der Opel-​Fahrer (82) kam mit seinem Auto aus Richtung Schkeuditzer Straße und missachtete die Vorfahrt des Ford, welcher sich auf der Breite Straße befand. Es entstanden Sachschäden an den beteiligten Pkw. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Fahrer des Opel sowie seine 78-​jährige Begleiterin wurden bei dem Unfall leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Verkehrsunfälle durch Sekundenschlaf
Auf der B 80 bei Wansleben am See verunfallte gestern früh gegen 02:40 Uhr ein 37-​jähriger Mann mit seinem VW. Das Auto kam aus Richtung Seeburg und war in Richtung Halle (Saale) unterwegs. Der Fahrzeugführer gab gegenüber der Polizei an, dass er kurz eingeschlafen sei und das Auto die seitliche Leitplanke rechts tuschierte. In der Folge fuhr der Pkw noch gegen die Leitplanke auf der linken Seite. Am Pkw entstand offenbar ein wirtschaftlicher Totaschaden. Er musste abgeschleppt werden. Der Fahrer des Autos benötigte keine medizinische Betreuung.

Gestern früh gegen 06:35 Uhr ist in der Karl-​Marx-Straße von Ostrau ein Passat gegen das Tor eines Grundstücks gefahren. Der Fahrer des Autos (48) war nach eigenen Angaben während der Fahrt kurzzeitig eingeschlafen, so dass es zu dem Unfall kam. Es entstanden Sachschäden deren Höhe noch ermittelt werden müssen.

Sachbeschädigung
Gestern früh gegen 05:15 Uhr wurde die Polizei in die Oberröblinger Straße nach Sangerhausen gerufen. Hier hatten mehrere Jugendliche mehrere Pkw beschädigt. Anschließend entfernten sie sich. Vor Ort konnte die Polizei vier beschädigte Autos feststellen. Bei ihnen wurden Außenspiegel abgerissen. Noch in Tatortnähe wurden von der Polizei zwei Tatverdächtige (15 und 17 Jahre) festgestellt. Zwei weitere Beteiligte wurden im Zuge der polizeilichen Ermittlungen namentlich bekannt gemacht. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Tätlichkeit in Imbiss
In einem Imbiss in der Unteren Bahnhofstraße von Hettstedt kam es gestern Abend gegen 22:55 Uhr zu einer Tätlichkeit zwischen drei Männern (17, 27 und 35). Die Beteiligten und Zeugen machten unterschiedliche Angaben zu dem Geschehen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen. Den 35-​Jährigen brachte man verletzt in ein Krankenhaus.

Alkoholfahrt
Weil die Beleuchtung an einem Daimlerchrysler nicht ordnungsgemäß funktionierte, stoppte die Polizei heute früh gegen 00:15 Uhr in der Industriestraße in Eisleben den Wagen. Am Steuer saß ein 29-​jähriger Mann. Es stellte sich heraus, dass der Mann unter Alkoholeinfluss gefahren war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest warf einen Wert von über 0,8 Promille aus. Gegen den Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Verkehrunfall
Auf der L 229 zwischen Welbsleben und Quenstedt stießen gestern Abend ein Skoda und ein Wildschwein zusammen. Am Pkw entstanden dadurch Sachschäden von mehreren hundert Euro. Das Wildschwein entfernte sich vom Unfallort.