Hauptbahnhof: U-Haft für mutmaßlichen Dieb, Betrüger und Drogenbesitzer

JVA Gefängnis Justizvollzugsanstalt Vollzug Haft

Halle. Bundespolizei. Am Freitag, den 26. Februar 2021 kontrollierten Bundespolizisten gegen 16:10 Uhr im Hauptbahnhof Halle einen 34-jährigen Reisenden. Die sich anschließende Abfrage seiner Personalien im polizeilichen Fahndungssystem der Polizei ergab einen Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichtes Dessau-Roßlau.

Demnach ist er wegen Diebstahles und Betruges angeklagt und erschien nicht zu seiner Hauptverhandlung am 13. Januar 2021. Daraufhin erging der Haftbefehl. Der Deutsche wurde festgenommen. Bei der sich anschließenden Durchsuchung stellten die Bundespolizisten in der Tasche des Gesuchten circa 3 Gramm vermutlich Crystal Meth fest.

Er wurde noch am selben Tag einem Richter vorgeführt. Dieser bestätigte den Haftbefehl. Daraufhin brachten die Bundespolizisten den Mann zur Justizvollzugsanstalt Halle und übergaben ihn. Des Weiteren fertigten sie eine Strafanzeige wegen des fest- und sichergestellten Betäubungsmittels.