Polizeimeldungen vom Dienstag, 28.01.2020

Polizeirevier Halle (Saale)

Öffentlichkeitsfahndung nach Ladendieben
Das Polizeirevier Halle (Saale) ermittelt gegen zwei unbekannte männliche Person nach einem Diebstahl. Die unbekannten Täter entwendete am 07.10.2019, zwischen 17:45 Uhr und 18:00 Uhr, in einem Drogeriemarkt im Bereich Neustädter Passage in Halle (Saale), verschiedene Herrenduftprodukte in einem Gesamtwert von 381,52 Euro.
Die Aufnahmen der Videoüberwachung des Drogeriemarktes wurden gesichert. Das Amtsgericht Halle (Saale) hat nun die Veröffentlichung der Fotos der Überwachungskamera per Beschluss angeordnet.

Die Polizei sucht nach Personen, die Angaben zur Identität und/ oder dem Aufenthaltsort der unbekannten Täter machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Ladengeschäft aufgebrochen
Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Montag zu Dienstag, in ein Ladengeschäft im Bereich Talamtstraße in Halle (Saale) ein. Über den entstandenen Schaden oder über entwendete Gegenstände kann zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Auskunft gegeben werden. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Kriminaltechnik hat verschiedene Spuren gesichert. Weiterhin wurde ein Fährtenhund der Polizeiinspektion Halle (Saale) eingesetzt.

Ohne Führerschein gefahren
Polizeibeamte des Polizeirevieres Halle (Saale) kontrollierten am Heute, gegen 09:50 Uhr, im Bereich Paracelsusstraße in Halle (Saale) einen Pkw Opel. Die 31-jährige Fahrzeugführerin konnte den Polizeibeamten keinen Führerschein vorweisen. Nach amtlicher Überprüfung wurde bekannt, dass der Fahrerin die Fahrerlaubnis, aufgrund verschiedener Straftaten, entzogen wurde. Der Opel-Fahrerin die Weiterfahrt untersagt. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Am Montagabend gegen 21:30 Uhr kontrollierten die Beamten im Stadtgebiet von Merseburg, Sixitstraße einen Pkw. Der 17-jährige Fahrzeugführer konnte keinen gültigen Führerschein vorweisen. Ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest verlief negativ. Ermittlungen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wurden eingeleitet.

Einbruch – zwei Tatverdächtige aufgegriffen
Dienstagnacht gegen 00:30 Uhr wurde ein Einbruch in Querfurt, Döcklitzer Tor in einem Getränkemarkt gemeldet. Aus dem Markt wurden diverse Getränkekisten entwendet. Durch einen Zeugen wurden später im Stadtgebiet zwei Fahrradfahrer festgestellt, welche in ihren Anhängern Getränkekisten geladen hatten. Nach einer kurzen Flucht, ließen die zwei Tatverdächtigen ihre Anhänger mit Leergut zurück und flüchteten ohne ihre Beute weiter. Ein eingesetzter Fährtenhund verfolgte die Spur und führte die Beamten zu einem 22- und einen 36-jährigen polizeibekannten Tatverdächtigen. Eine Spurensicherung ist vor Ort erfolgt. Der Schaden wird auf einen unteren dreistelligen Betrag geschätzt. Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall wurden eingeleitet.

Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln
Dienstagnacht gegen 02:00 Uhr wurde ein Pkw Hyundai in Querfurt, Döcklitzer Tor einer Kontrolle unterzogen. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest bei der 21-jährigen Fahrzeugführerin verlief positiv. Im Klinikum wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und der Fahrzeugführerin die Weiterfahrt untersagt. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Versuchter Einbruch in Kleintransporter
Unbekannte versuchten in Wimmelburg in einen Kleintransporter einzudringen, der auf einem Firmengelände geparkt war. Dabei beschädigten die Täter das Fahrzeug. Ein Eindringen in den Fahrgastraum oder die Ladefläche gelang nicht.

Verkehrskontrolle
Kurz nach Mitternacht wurde am Klosterplatz in Eisleben ein Pkw Mercedes angehalten und kontrolliert. Die 50-jährige Fahrzeugführerin stand augenscheinlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Ein Atemalkoholtest ergab 1,45 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Falscher Polizist bleibt erfolglos
Ein angeblicher Polizeibeamter meldete sich am gestrigen Tage telefonisch bei einer Seniorin im Seegebiet Mansfelder Land und gab an, dass ausländische Straftäter festgenommen worden seien, die persönliche Daten von der Seniorin dabei gehabt hätten. Möglicherweise diente dies der Abfrage zu den tatsächlichen persönlichen und finanziellen Verhältnissen der Dame. Unter einem Vorwand beendete die Seniorin das Gespräch und erstattete Anzeige.

Geschwindigkeitskontrollen
Im Seegebiet Mansfelder Land und Mansfeld fanden am gestrigen Tage verstärkt Geschwindigkeitskontrollen statt. Auf der Landstraße 176 wurde ein Pkw bei erlaubten 50 km/h mit 80 km/h gemessen. Die 40-jährige Fahrzeugführerin erwarten ein Bußgeld von 80 Euro und ein Punkt.

Verkehrsunfälle
27.01.2020; 14:20Uhr; Hettstedt, Luisenstraße
Beim rückwärts Ausparken kollidierte ein Pkw auf einem Supermarktparkplatz mit einem vorbeifahrenden Pkw. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden von ca. 8.000 Euro.

27.01.2020; 14:40 Uhr; Eisleben, Glockenstraße
Im Kreuzungsbereich Grabenstraße in Richtung Lutherstraße kollidierten zwei Pkw. Ursache ist das Nichtbeachten der Vorfahrt des Fahrzeuges auf der Glockenstraße. Es entstand Sachschaden von ca. 5.000 Euro.

27.01.2020; 16:20 Uhr; Stedten, Landstraße 164
Mit einem Baum kollidierte ein Pkw Seat, als das Fahrzeug in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn kam. Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 5.000 Euro.

27.01.2020; 16:30 Uhr; Sangerhausen, Vor der blauen Hütte
Beim Rangieren aus einer Parklücke auf einem Parkplatz kollidierte ein Pkw gleich mit zwei parkenden Pkw und schob diese seitlich gegeneinander. Der Gesamtschaden wird mit ca. 4.000 Euro angegeben.

28.01.2020; 08:57 Uhr; Rottleberode, Hauptstraße
Aus noch ungeklärter Ursache kollidierte ein Pkw mit einer geschlossenen Halbschranke an einem Bahnübergang in Richtung Knaufstraße. Personen wurden nicht verletzt.