Polizeimeldungen vom Montag, 27.07.2020

Polizei Bericht

Polizeirevier Halle (Saale)

Zeugenaufruf
Am vergangenen Freitag wurde am Südstadtring, auf Höhe Florentiner Bogen, eine Frau durch einen freilaufenden Hund gebissen. Der Hund lief gegen 11:10 Uhr über die Straße und hielt sich anschließend im Bereich der Straßenbahnschienen auf. Ein vorbeifahrender Fahrzeugführer hielt an, um den Hund aus dem Gefahrenbereich zu vertreiben. Daraufhin biss dieser die in unmittelbarer Nähe befindliche 77-Jährige in den Unterschenkel und entfernte sich anschließend in Richtung Paul-Suhr-Straße. Die Verletzungen der Geschädigten mussten in einem Krankenhaus versorgt werden. Bei dem Hund soll es sich um einen Mischling mit schwarzem Fell und einer Widerristhöhe von ca. 70 cm handeln.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu dem Hund bzw. dessen Halter machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Halle (Saale) unter der Rufnummer 0345 224 2000 entgegen.

Wohnungseinbruch
Bislang unbekannte Täter brachen gestern gegen 18:00 Uhr in eine Wohnung in der Kirchnerstraße ein. Die Unbekannten nutzten ein an dem Mehrfamilienhaus stehendes Baugerüst, um über ein Fenster in die Wohnung zu gelangen. Erbeutet wurden ein Laptop, ein Smartphone sowie Bargeld im unteren dreistelligen Bereich. Als der 51-jährige Geschädigte nach Hause kam, konnte er noch einen der Täter aus dem Fenster fliehen sehen.

Pkw angezündet
Ein Anwohner der Seebener Straße bemerkte heute gegen 01:30 Uhr einen brennenden Pkw und informierte die Polizei. Kräfte der Feuerwehr konnten den Brand schnell löschen. Informationen zur Brandursache oder Schadenshöhe liegen derzeit noch nicht vor. Die Spurensuche und -sicherung an dem Seat wird im Laufe des Tages durch Kräfte der Kriminalpolizei erfolgen.

Polizeirevier Saalekreis

Fenstersturz
Montagmorgen gegen 07:45 Uhr wurde der Polizei ein Fenstersturz in Merseburg, Unteraltenburg, gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen ist eine 18-Jährige aus der 3. Etage gestürzt. Die junge Frau wurde schwerverletzt ins Krankenhaus geflogen. Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an.

Verkehrsunfall mit getöteter Person
In Bad Lauchstädt kam es heute gegen 08:15 Uhr auf der L163 zu einem Verkehrsunfall mit einer getöteten Person. Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein 66-jähriger Peugeot-Fahrer mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem 38-jährigen VW-Fahrer frontal zusammen. Bei dem Zusammenstoß wurde der 66-Jährige tödlich und der 38-Jährige leicht verletzt.

Fahrrad gestohlen
Am Samstag wurde vor einem Supermarkt in Merseburg, Meuschauer Straße, gegen 17:00 Uhr ein rot/graues Damenfahrrad entwendet. Der Schaden liegt bei ca. 600 Euro. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen.

Kraftstoff abgezapft
Gegen 05:00 Uhr wurde heute bekannt, dass unbekannte Täter in Obhausen, Weidenweg, von einem Lkw ca. 250 Liter Dieselkraftstoff entwendet haben. Der Schaden liegt im unteren dreistelligen Bereich. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Fahrzeugteile entwendet
In Berga gelangten Unbekannte auf ein umschlossenes Gelände im Gewerbegebiet und entwendeten von einem Anhänger vom Typ Krone die Stoßstange und die Beleuchtung. Der Schaden wird mit ca. 1.000 Euro angeben.

Pkw zerkratzt
In der Straße Auf dem Scheuberg von Hettstedt wurde am Wochenende die linke Fahrzeugseite eines parkenden PKW mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Sachschaden liegt bei ca. 2.000 Euro.

Tabakwaren entwendet
In der Nacht drangen mehrere Täter in ein Geschäft in der Langen Straße von Kelbra ein und entwendeten Tabakwaren verschiedenster Sorten. Zeugen beobachteten die Flucht der Täter in Richtung Gartenstraße. Von hier benutzten die Unbekannten wahrscheinlich einen Pkw, der sich kurze Zeit später in Richtung Frankenhäuser Straße entfernte. Der Gesamtschaden wird derzeit mit ca. 8.000 Euro angegeben.

Pkw aufgebrochen
Aus einem in der Hohetorstraße in Eisleben parkenden Pkw entwendeten Unbekannte ein Badminton-Set mit mehreren Schlägern. Hinweise zu den Tätern liegen nicht vor.

Öffentlichkeitsfahndung
Am 16. April 2020 entwendeten zwei männliche Täter gemeinschaftlich handelnd aus einem Hettstedter Supermarkt im Kämmritzer Weg Eletroartikel im Wert von über 400 Euro. Von den Personen liegen Fotos  der Überwachungskamera vor, die nun nach entsprechendem Beschluss des Amtsgerichtes zur Öffentlichkeitsfahndung genutzt werden können.

Wer kennt die abgebildeten Personen und weiß wo sie sich aufhalten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mansfeld-Südharz unter der Rufnummer 03475 670-293 oder jede andere  Polizeidienststelle entgegen.

Verkehrsunfälle
25.07.2020; 12:42 Uhr; L72; Siersleben
Auf der Straße in Richtung Welfesholz kam ein mit Getreide beladener Sattelzug bei einem Ausweichmanöver nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte, samt Ladung, auf ein Rübenfeld. Der 63-jährige Fahrzeugführer hatte einen Ackerschlepper übersehen, der nach links auf einen Feldweg abbog. Die Sattelzugmaschine fing sofort Feuer. Ein beherzter Ersthelfer zog den verunfallten Fahrer aus der Fahrerkabine und versorgte ihn, bis zum Eintreffen der Rettungskräfte, die den Schwerverletzten in eine Klinik brachten. Die Feuerwehren aus Sandersleben, Siersleben, Klostermansfeld und Hettstedt konnten das Feuer löschen. An der Sattelzugmaschine entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Ladung Getreide sowie das Rübenfeld wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Derzeit wird der Sachschaden mit ca. 90.000 Euro angegeben. Die Straße war für die Bergungsarbeiten bis ca. 18:30 Uhr gesperrt.

27.07.2020; 08:00 Uhr; Sangerhausen, Erfurter Straße
Ein 28-jähriger Fahrradfahrer, der vorschriftswidrig den Fußweg auf Höhe eines Supermarktes benutzte, stieß mit einem 82-jährigen Fußgänger zusammen. Fußgänger und Radfahrer wurden dabei leicht verletzt.

27.07.2020; 09:50 Uhr; Sangerhausen, Am Brandrain
Ein Pkw kollidierte beim Linksabbiegen in Richtung Riestedter Straße mit einem entgegenkommenden Fahrradfahrer. Der Radler wurde leicht verletzt und kam zur Behandlung in eine Klinik. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.  

27.07.2020; 13:15 Uhr; Hettstedt, Ascherslebener Straße
Im Kreuzungsbereich Feuerbachstraße kollidierten zwei Pkw. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird mit ca. 6.000 Euro angegeben.