Polizeimeldungen vom Sonntag, 27.06.2021

Aktuell Polizei

Polizeirevier Halle (Saale)

Körperverletzung
Gestern früh eskalierte gegen 03:00 Uhr am Rannischen Platz eine verbale Auseinandersetzung zweier Personengruppen. Von den fünf beteiligten Personen waren drei der Polizei bekannt. Es handelt sich hierbei um männliche Personen im Alter von 14, 20 und 30 Jahren. Ein leicht verletzter 20-Jähriger wurde vor Ort medizinisch versorgt und ein schwer verletzter 30-Jähriger wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzungsdelikten aufgenommen.

Unter Alkoholeinfluss gefahren
Am Riebeckplatz kontrollierte die Polizei gestern früh gegen 07:00 Uhr einen Fahrradfahrer, welcher unter Alkoholeinfluss gefahren war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest warf einen Wert von über 1,6 Promille aus. Gegen den 36-jährigen Mann wurde Anzeige erstattet.

Am Domplatz kam gestern Abend gegen 19:35 Uhr ein Fahrradfahrer zu Fall. Laut Angaben einer Zeugin hatte dieser dabei ihren Pkw tuschiert und beschädigt. Sie verständigte die Polizei. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen stellte sich heraus, dass der Fahrradfahrer (45) erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von über 2,9 Promille an. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und Straßenverkehrsgefährdung erstattet.

Hinweis teuer bezahlt
In einer Straßenbahn der Linie 5 wiesen gestern gegen 17:10 Uhr zwei Männer andere Fahrgäste auf die Pflicht des Tragens eines Mund-/Nasenschutzes hin. Als die beiden Männer am Rennbahnkreuz die Bahn ausstiegen, verließen auch die anderen Personen diese. Nunmehr schlug man gemeinsam auf einen der Männer (32) ein und entfernte sich vom Ort des Geschehens. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen konnten die vier 13 bis 17 Jahre alten Tatverdächtigen in Halle-Neustadt ausfindig gemacht werden. Gegen die Personen wurde Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Den Geschädigten brachte man zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus.

Angegriffen und bestohlen
Gestern Abend gegen 19:10 Uhr wurden in der Leipziger Straße zwei Männer im Alter von 23 und 25 Jahren von einer dreiköpfigen Personengruppe angegriffen. Dem Älteren, wurde zunächst eine Flasche auf den Kopf geschlagen. Die Angreifer entwendeten ihm seine Geldbörse und sein Handy. Der Jüngere wurde mit einem Messer verletzt. Danach verließ das Trio den Ort und fuhr mit einem Pkw davon. Die Geschädigten wurden zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Nach vorliegenden Erkenntnissen haben alle Beteiligten einen Migrationshintergrund.

Brand
Gestern Abend gegen 22:00 Uhr waren Feuerwehr und Polizei in der Lützener Straße im Einsatz. Hier war es im Obergeschoß eines leerstehenden Hauses zu einem Brand gekommen. Die Feuerwehr löschte den Brand.

36-Jährige bedroht
In einer Halle-Neustädter Wohnung wurde heute früh gegen 04:50 Uhr eine 36-jährige Frau bedroht. Bei Streitigkeiten zwischen ihr und ihrem Bekannten (33) bedrohte dieser sie mit einer Waffe. Schließlich konnte sie die Polizei verständigen und aus der Wohnung fliehen. Der unter Alkoholeinfluss stehende Mann führte eine Schreckschusswaffe mit sich und wurde durch die Polizei vorläufig festgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte mehr als 1,7 Promille an. Gegen den Mann wurde Strafanzeige erstattet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann entlassen.

Polizeirevier Saalekreis

Verkehrsunfall
26.06.2021; 10:40 Uhr; L164n bei Angersdorf
Ein Renault-Fahrfer (85) stieß mit einen bevorrechtigten BMW zusammenstießen. Der Renault-Fahrer und seine Begleiterin (84) wurden leicht verletzt. Sie brachte man zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der BMW-Fahrer (81) blieb unverletzt.

Vom Rad gezerrt
In der Spergauer Straße in Leuna wurde gestern Mittag gegen 11:50 Uhr ein 18-Jähriger, der mit einem Fahrrad unterwegs war, von einem ihm namentlich Bekannten angesprochen und vom Rad gezerrt. Fortfolgend soll dieser ihm dann einen Kopfstoß verpasst und somit verletzt haben. Anschließend entfernte sich der Angreifer in unbekannte Richtung. Den Geschädigten brachte man zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei führt in dem Fall strafrechtliche Ermittlungen.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Ein 20-Jähriger war heute früh gegen 01:25 Uhr in Braunsbedra mit einem Motorroller unterwegs und wurde von der Polizei kontrolliert. Da er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde gegen den Fahrzeugführer eine Anzeige erstattet.

Streit
Heute früh gegen 01:55 Uhr wurde die Polizei nach Leuna gerufen. Hier war es in einer Wohnung zum Streit zwischen zwei Heranwachsenden (18) gekommen. Beide Personen hatten gemeinsam zuvor Alkohol konsumiert. Im Zuge des Streites kam es zwischen der weiblichen und männlichen Person zu einer gegenseitigen Körperverletzung, was durch andere Personen wahrgenommen wurde, welche die Polizei informierten. Die Polizei führt strafrechtliche Ermittlungen.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Gestern Abend gegen 18:00 Uhr war ein 35-Jähriger Mann mit seinem Audi auf der Merseburger Landstraße in Günthersdorf unterwegs und fiel anderen Personen wegen seiner auffälligen Fahrweise auf. Nach Angaben der Zeugen war das Auto mehrfach fast in den Straßengraben gefahren. Die Zeugen stoppten das Auto und informierten die Polizei. Die herbeigerufenen Beamten stellten dann fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss gefahren war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest warf einen Wert von über 1,3 Promille aus. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben. Ihn erwarten strafrechtlichen Sanktionen.

Weil er in Schlangenlinien fuhr, stoppte die Polizei heute früh gegen 02:40 Uhr in der Thomas-Müntzer-Straße in Merseburg einen Fahrradfahrer. Ein Atemalkoholtest zeigte mehr als 1,7 Promille an. Gegen den Mann wurde Strafanzeige erstattet.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Kontrolliert
Bei einer Kontrolle in der Erich-Weinert-Straße von Sangerhausen stellte die Polizei gestern Nachmittag gegen 16:00 Uhr den 30-jährigen Fahrer eines Motorrollers fest, welcher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und der Motorroller nicht versichert ist. Außerdem stand der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Polizei hat strafrechtliche gegen den Mann eingeleitet.

Einbruch in Kita
Unbekannte drangen in Sylda in eine Kindertagesstätte ein. Die Tat geschah zwischen dem 25. und 26.06.2021. Die Räumlichkeiten wurden durchsucht und eine geringe Menge Bargeld gestohlen. Die Höhe der verursachten Sachschäden ist ist bisher nicht bekannt.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
In Edersleben stoppte die Polizei heute früh gegen 01:55 Uhr zwei Mopeds. Die Kleinkrafträder wurden von zwei 16-Jährigen gefahren, welche nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sind. Sie müssen nunmehr mit strafrechtlichen Sanktionen rechnen.

Verkehrsunfälle
Auf der L 234 zwischen Agnesdorf und Roßla stieß gestern Abend ein VW mit einem Reh zusammen. Das Reh verschwand anschließend. Am Pkw entstanden Sachschäden in bisher nicht bekannter Höhe.

Heute früh gegen 00:25 Uhr wurde auf der Ortsverbindungsstraße L223 bei Sittichenbach ein Fuchs von einem Ford erfasst. Der Fuchs war weg. Am Pkw entstanden Sachschäden.