Fritteusen-Brand in Halle-Neustadt

Feuerwehr

Halle. PRev. Am Samstag gegen 12.15 Uhr kam es in einer Wohnung im 3. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Halle (Saale), Richard-Paulick-Straße, zu einem Brand. Eine mit Öl befüllte Fritteuse geriet in Brand. Löschversuche durch einen der Anwesenden schlugen fehl.

Drei der vier in der Wohnung befindlichen Personen, darunter auch Kinder, wurden wegen Verdachtes auf Rauchgasvergiftung in einem Krankenhaus behandelt. Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar, eine Schadenshöhe liegt noch nicht vor.