Polizeimeldungen vom Sonntag, 26.01.2020

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeirevier Halle (Saale)

Provoziert
Ein junger Mann machte gestern gegen 22:40 Uhr am Markt Polizisten auf sich aufmerksam. Als sich die Beamten näherten, zeigte er ihnen den Mittelfinger. Seine Personalien wollte er jedoch nicht nennen und widersetzte sich auch der Durchsuchung nach einem Ausweisdokument. Fortwährend beleidigte er die Polizisten mit derben Worten, trat um sich und war aggressiv. Der 21-jährige aus Afghanistan stammende Mann wurde die Nacht über in Gewahrsam genommen und Ermittlungen wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Fahrradfahrer angehalten
Polizeibeamte beobachte am 24.01.2020 gegen 20:24 Uhr einen Radfahrer, welcher im Bereich der Paul-Suhr-Straße/ Vogelweide bei „Rot“ quer über die Kreuzung fuhr. Das Rad war trotz Dunkelheit unbeleuchtet und der Mann zog dabei noch einen Trolley, was dessen Fahrweise beeinträchtigte. Bei der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass der 57-Jährige unter Drogeneinfluss stand, was ein entsprechender Test anzeigte. Eine Blutprobe wurde dem Mann in einem Krankenhaus abgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Einbruchsdiebstahl
Samstag gegen Mittag wurde angezeigt, dass aus einem abgestellten Transporter jn Kreypau ein Navigationsgerät, ein Handy und eine Handlampe gestohlen wurden.

Verkehrsunfallgeschehen
In der Schkeuditzer Straße von Bad Dürrenberg geriet gestern gegen 06:23 Uhr ein Skoda-Fahrer (38) mit seinem Pkw aus unbekannten Gründen zunächst gegen den Bordstein und dann gegen einen Pkw Citroen. Die 30-jährige Fahrerin dieses Fahrzeugs wurde verletzt in eine Klinik gebracht. Ein Abschleppdienst barg den Citroen.

Am Samstag gegen 11:25 Uhr kam ein Pkw, in Fahrtrichtung Halle fahrend, nahe des Abzweigs Braschwitz von der Fahrbahn der B100 ab und fuhr auf das angrenzende Feld. Der Fahrzeugführer zog sich eine Kopfplatzwunde zu und kam verletzt in eine Klinik. Dem 24-Jährigen wurde eine Blutprobe abgenommen, da es Hinweise auf Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit gab. Der Audi wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.

In der Herweghstraße von Braunsbedra stürzte am Samstag gegen 10:23 Uhr eine Dame und verletzte sich dabei am Kopf. Unklar war zunächst, ob ein Pkw beim Rückwärtsfahren die Frau berührt hatte. Ersten Erkenntnisse aus der Unfallaufnahme nach, könnte die 78-jährige Seniorin auch vor dem Pkw erschrocken und gestürzt sein. Die verletzte Frau wurde von einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

In Frankleben kam ein Pkw Seat in Bereich der Salzhohle in Richtung Geiseltalsee von der Fahrbahn ab und fuhr gegen den Zaun einer Gartenanlage. Das wurde der Polizei am 26.01.2020 gegen 09:15 Uhr gemeldet. Personen wurden nicht angetroffen, die Polizei ermittelt zum möglichen Fahrzeugführer.

Brandschaden
Am Samstagmorgen bemerkte der Nutzer eines in der Rudolf-Breitscheid-Straße von  Bad Lauchstädt abgestellten Kleintransporters, dass offenbar versucht wurde das Fahrzeug anzuzünden. Im Bereich des hinteren rechten Rades fanden sich am Opel Beschädigungen bzw. Brandspuren. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Einbrüche
Am Samstagmorgen gegen 04:30 Uhr bemerkten Bewohner eines Einfamilienhauses im Norden der Lutherstadt Eisleben, dass bei ihnen eingebrochen wurde. Die Terrassentür stand offen und es fehlte Schmuck und Bargeld. Die Polizei sicherte Spuren und nahm Ermittlungen auf.

In ein Wochenendhaus in Wolferode drangen Unbekannte im Verlauf der letzten Woche gewaltsam ein. Eine Scheibe der Eingangstür wurde mit einem Stein zerschlagen, so dass man ins Innere gelangte. Gestohlen wurden u. a. zwei Wildkameras. Die Polizei sicherte Spuren und leitete Ermittlungen ein.

Ohne Fahrerlaubnis
In Nienstedt kontrollierte die Polizei am Samstagabend einen Renault. Dessen Fahrer gab nach Aufforderung seinen Führerschein vorzuzeigen an, keine Fahrerlaubnis zu besitzen. Ein Drogentest zeigte bei dem 30-Jährigen positiv an, weswegen noch eine Blutprobenentnahme veranlasst wurde.

In Mansfeld hielten gestern, kurz nach 20:00 Uhr, Polizisten einen Mopedfahrer in der Vatteröder Straße an. Der 34-Jährige ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und am Moped war ein Versicherungskennzeichen angebracht, welches nicht für dieses Fahrzeug ausgegeben wurde.

Unter Drogeneinfluss
In Sangerhausen kontrollierte die Polizei gestern gegen 19:25 Uhr die Fahrzeugführerin eines VWs in der Karl-Bosse-Straße. Die geröteten Augen und das zittrige Verhalten der Frau gaben Anlass zu einem Drogentest – welcher positiv ausfiel, sodass eine Blutprobenentnahme folgte. Die Weiterfahrt wurde der 34-Jährigen untersagt.

Ohne Versicherung
Ein 15-Jähriger war am Samstagabend im Bereich der Kylischen Straße in Sangerhausen mit einem E-Scooter unterwegs und wurde von Polizisten angehalten. Am Fahrzeug war kein Versicherungskennzeichen, da auch keine Versicherung für das Elektro-Kleinstfahrzeug besteht. Eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetzt wurde gefertigt.

Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst der PI Halle (Saale)

Fahrzeugbrand
Bundesautobahn 14, Fahrtrichtung Magdeburg, Anschlussstelle Halle Ost
Ein brennendes Fahrzeug wurde am Sonntag um 02:54 Uhr gemeldet. Der Fahrzeugführer befand sich außerhalb des lichterloh brennenden Wagens – den die Feuerwehr löschte. Es stellte sich heraus, dass der PKW im Bereich der Ausfahrt an die Leitplanke geriet, sich überschlug und im Bereich der Grünfläche zwischen Auf- und Abfahrt zu brennen begann. Der Fahrzeugführer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Außerdem zeigte ein Atemalkoholtest 0,76 Promille an woraufhin dem Mann eine Blutprobe abgenommen und sein Führerschein beschlagnahmt wurde.
Ermittlungen zum Verursachen eines Verkehrsunfalles unter Alkoholeinfluss wurden aufgenommen. Während der Bergung des Fahrzeugwracks war die Anschlussstelle Halle Ost kurzzeitig gesperrt.