Polizeimeldungen vom Samstag, 25.09.2021

Polizei Bericht

Polizeirevier Halle (Saale)

52-Jährige leblos aufgefunden
Kurz nach 20.00 Uhr am Freitag kamen Polizei und Rettungskräfte in einer Wohnung in Halle-Neustadt, Muldestraße, zum Einsatz. Eine 52-Jährige Frau wurde durch ihren Ehemann nach dessen Heimkehr mit Verletzungen leblos aufgefunden. Es wurden umfangreiche Spuren gesichert. Eine Sektion der Leiche wird erfolgen. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen.

Pkw-Brand
In Halle (Saale), Lise-Meitner-Straße, brannten Samstag gegen 01.30 Uhr zwei geparkte Pkw und wurden durch das Feuer vollständig zerstört. Die Feuerwehr löschte den Brand. Zur Brandursache wurden die Ermittlungen aufgenommen, eine Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

Körperverletzung
Freitag gegen 23.55 Uhr kam es in Halle (Saale), Lortzingbogen, zu einer verbalen und tätlichen Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten wegen eines Pkw. Ein 24 Jahre alter Mann wurde dabei von einem 27-Jährigen und einem 31-Jährigen mehrfach geschlagen und getreten sowie verbal bedroht.

Unter Alkoholeinfluss gestürzt
Gegen 23.40 Uhr kam die Polizei in Halle (Saale), Carl-von-Ossietzky-Straße, zum Einsatz. Der Fahrer eines E-Scooters stürzte und wurde leichtverletzt. Eine ärztliche Behandlung lehnte der Verunfallte ab. Eine Atemalkoholkontrolle ergab 1,9 Promille.

Geschlagen
In einer Lokalität in der Hallorenstraße in Halle-Neustadt wurde am Freitag gegen 21.50 Uhr ein Angestellter (25) durch einen Gast mehrfach geschlagen und leichtverletzt. Der unbekannte Täter und seine Begleiter flüchteten anschließend vom Tatort.

Polizeirevier Saalekreis

Tierabwehrspray eingesetzt
Zu einer Körperverletzung kam es Freitagabend gegen 23.00 Uhr in Merseburg. Mehrere Personen hielten sich am Gotthardtteich Nähe Teichstraße auf und hörten gemeinsam Musik. Ein Anwohner (45) der Teichstraße störte die laute Musik und er begab sich zu dem Trio. Als diese den herankommenden Mann bemerkten, zogen sie sich in die Weißenfelser Straße zurück. Da ihnen der Anwohner folgte und aggressiv reagierte, sprühte ihm einer der Personen Tierabwehrspray ins Gesicht. Der 45-Jährige erlitt hierdurch eine Augenreizung. Gegen den 23-jährigen Beschuldigten wurde Anzeige erstattet.

Verkehrsunfall mit verletzten Personen
Auf der Kreuzung B80 / L173 bei Bennstedt kam es am Freitag gegen 19.45 zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Dabei wurden zwei Frauen im Alter von 32 und 29 Jahren verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrzeugführer des einen unfallbeteiligten Wagens flüchtete zu Fuß. Eine Suche nach der möglicherweise verletzten Person, auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers sowie Fährtenhundes, erfolgte. Sie brachte nicht den gewünschten Erfolg. Die Ermittlungen dauern an. Eine Sperrung der B80 war erforderlich.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
Freitag gegen 17.00 Uhr warf in Merseburg, Thietmarstraße, ein Mann einen großen Stein gegen ein dort fahrendes Lieferfahrzeug. Der Stein traf die Frontscheibe des Fahrzeugs auf der Fahrerseite und beschädigte diese. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Tatverdächtige wurde in der Nähe durch die herbeigerufenen Polizeibeamten gestellt. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 34-Jährigen ergab knapp zwei Promille. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.

Räuberischer Diebstahl
Ein Ladendieb entwendete aus einem Geschäft in einem Einkaufszentrum in Günthersdorf Bekleidung und flüchtete. Mitarbeiter des Centers konnten den Langfinger stellen, welcher erhebliche Gegenwehr leistete und einen Angestellten verletzte. Gegen den 24-Jährigen wurde Anzeige erstattet.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Brand
Freitagabend wurde ein Brand in Sangerhausen, Nordstraße gemeldet. Etwa 30 dort abgelegte gefüllte Müllsäcke brannten. Die Feuerwehr löschte den Brand umgehend.