Polizeimeldungen vom Freitag, 24.04.2020

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeirevier Halle (Saale)

Täter nach Einbruch in Garagenkomplex gestellt
Durch Garagennutzer eines Garagenkomplex im Bereich Platz Drei Lilien in Halle (Saale) konnte heute Morgen, gegen 07:30 Uhr, ein männlicher Täter nach einem Einbruch in eine Garage festgehalten und an die alarmierte Polizei übergeben werden.
Der 18-jährige Täter wurde vorläufig festgenommen und ein Ermittlungsverfahren gegen diesen eingeleitet. Durch die Kriminaltechnik wurden im Bereich der Tatorte umfangreiche Spuren gesichert.
Nach ersten polizeilichen Ermittlungen wurde in dem Garagenkomplex mehrere Garagen angegriffen / aufgebrochen.

Über die Staatsanwaltschaft Halle (Saale) wurde beim zuständigen Amtsgericht Halle (Saale) ein Haftbefehl beantragt. Eine Entscheidung durch den zuständigen Richter am Amtsgerichtes Halle (Saale) steht zum jetzigen Zeitpunkt noch aus.

Verkehrsunfall mit verletzter Person
Gegen 10:31 Uhr ereignete sich im Bereich An der Magistrale in Halle (Saale) ein Verkehrsunfall mit einem alleinbeteiligten Pkw. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen kam der Pkw-Fahrer durch einen medizinischen Anfall von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der Fahrzeugführer sollte umgehend zur weiteren Behandlung in ein städtisches Krankenhaus eingeliefert werden. Während des Transportes in das städtische Krankenhaus verstarb der Fahrer im Rettungswagen. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Im Rahmen der Unfallermittlungen kam es zu kurzzeitigen Sperrungen und Behinderungen im Bereich der Unfallstelle.

Polizeirevier Saalekreis

Brand
Donnerstagabend gegen 20:45 Uhr wurde in Bad Lauchstädt, Kleinlauchstädter Straße ein Brand gemeldet. In einem verlassenen Garten brannte eine Laube. Das Feuer konnte durch einen Anwohner gelöscht werden. Auch eine zweite Laube wurde versucht in Brand zu setzen. Die Schadenshöhe kann zurzeit nicht benannt werden. Die Polizei hat vor Ort Ermittlungen aufgenommen.

Diebstahl
Gegen 00:45 Uhr wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Bad Dürrenberg, Am Floßplatz ein Diebstahl gemeldet. Bauarbeiter verrichteten hier ihre Arbeiten, als durch unbekannte Täter der abseits ab geparkte Transporter angegriffen wurde. Von der Ladefläche wurden Werkzeugmaschinen im Wert von ca. 6.000 Euro entwendet. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Sachbeschädigung
Im Tatzeitraum von Donnerstag auf Freitag wurde in Merseburg, Wilhelm-Liebknecht-Straße die Fassade eines Büros mittels Sprühfarbe beschmiert. Der entstandene Schaden kann bisher nicht beziffert werden. Eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung wurde aufgenommen.

Wildunfall
Gegen 02:30 Uhr am Freitag, ereignete sich in Schraplau auf der L 176 ein Verkehrsunfall. Ein 20-Jähriger BMW Fahrer kollidierte mit einem Reh. Das Tier verendete leider an der Unfallstelle. An dem Pkw entstand Sachschaden.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Radzierblenden entwendet
Unbekannte Täter entwendeten in Hettstedt in der vergangenen Nacht alle vier Radkappen von einem Pkw Dacia. Die Besitzerin parkte das Fahrzeug in der Fichtestraße in Hettstedt. Hinweise zu dem oder der Täter gibt es noch nicht. Die Radblenden haben eine Größe von 16 Zoll, sind silberfarben mit einem orangefarbenen Rand.

Mauer beschädigt
Unbekannte Täter haben im Tatzeitraum vom 23.04.2020 gegen 23:40 Uhr bis zum 24.04.2020 gegen 06:00 Uhr in Sangerhausen eine weiße Hausmauer beschädigt. Sie besprühten mit roter Farbe, auf eine Länge von ca. 20 Metern, einen welligen Streifen an der gesamten Mauer entlang. Weiterhin wurden der Briefkasten und die Türklingel ebenfalls mit roter Farbe beschmiert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Pkw-Anhänger entwendet
Am gestrigen Morgen wurde im Töpfersberg in Wolferode ein Pkw-Anhänger mit Zulassung entwendet. Zeugen beobachteten die Tat und gaben an, dass ein junger Mann ca. 1,70 m groß mit roter Jacke und einem Base Cape bekleidet, gegen 06:40 Uhr den Anhänger an einen schwarzen VW (vermutlich Tiguan) anhängte und in unbekannte Richtung sich vom Tatort entfernte.

Ein weiterer Pkw-Anhänger wurde in der Holzmarktstraße in Wolferode entwendet. Der Anhänger wurde zum Heutransport benutzt und stand auf einer Pferdekoppel.

Versuchter Wohnungseinbruch
Im Almensleber Weg in Sangerhausen versuchte am frühen Morgen eine unbekannte Person in ein Wohnhaus einzudringen. Die Bewohner bemerkten Geräusche an der Tür und informierten die Polizei. Die unbekannte Person verschwand noch vor dem Eintreffen der Beamten vom Tatort. Es gibt jedoch eine Beschreibung der Flüchtigen. Weibliche Person, schlanke Gestalt, dunkle Haare zum Pferdeschwanz gebunden, ca. 1,70 -1,75 m groß. Die Frau trug helle Bekleidung mit langer Hose, roter Einkaufstasche und dunkle Schuhe. Hinweise zur flüchtenden Person nimmt das Polizeirevier Mansfeld-Südharz unter der Rufnummer 03475 670 293 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Räder entwendet
Unbekannte Täter montierten in Wansleben am See in der vergangenen Nacht alle vier Räder eines Pkw Mercedes ab. Das Fahrzeug stand auf einer nicht umfriedeten Grundstückseinfahrt in der Friedrich-Wege-Straße. Nachdem die Räder abgeschraubt waren, stellten die Täter das Fahrzeug auf Betonplatten, welche auf dem Grundstück zu finden waren. Bei den Kompletträdern handelt es sich um originale AMG-Felgen in schwarz. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Betäubungsmittel im Straßenverkehr
Am 23.04.2020 gegen 20:20 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung in Eisleben auf ein Fahrzeug aufmerksam und kontrollierte die Fahrzeugführerin. Die 34-jährige Fahrerin eines Pkw VW zeigte bei der Kontrolle leichte Auffälligkeiten einer Betäubungsmittelbeeinflussung. Daraufhin wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt, welcher positiv auf Methamphetamine reagierte. Anschließend folgten die weiteren polizeilichen Maßnahmen.

Verkehrsunfälle
23.04.2020; 18:00 Uhr; Riestedt, Alte Hauptstraße
Im Kreuzungsbereich Riestedter Bahnhofstraße/ Magdeburger Straße kollidierten ein Kia und ein Audi. Dabei entstand Sachschaden von ca. 2.500 Euro. Der 29-jährige Fahrer des Kia hatte die Vorfahrt missachtet.

24.04.2020; 00:50 Uhr; Mansfeld, B 242
Ein 21-jähriger Fahrzeugführer eines PKW Skoda befuhr die Straße zwischen Mansfeld und Saurasen, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Wildtier und dem Pkw. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 3000 Euro. Das Tier konnte die Unfallstelle verlassen.