Polizeimeldungen vom Sonntag, 24.01.2021

Polizei Bericht

Polizeirevier Halle (Saale)

Angezündet
Ein abgestellter Transporter ist auf einem Parkplatz in der Bremer Straße in Flammen aufgegangen. Der Polizei wurde der Brand am Sonntag 00:37 Uhr mitgeteilt. Die Feuerwehr löschte und verhinderte ein Übergreifen des Brandes auf weitere Autos. Das Feuer soll von mehreren Reifen des Fahrzeugs ausgegangen sein, so dass von Brandstiftung auszugehen ist. Die eingeleiteten Ermittlungen gehen in alle Richtungen, auch der polizeiliche Staatsschutz wird einbezogen.

Verdacht: Handel mit Betäubungsmitteln
Die Bundespolizei kontrollierte am Samstag einen Mann im Bereich des Hauptbahnhofes und stellte bei ihm drogenverdächtige Substanzen in einem Behältnis fest. Der vorläufig Festgenommene wurde zuständigkeitshalber der Landespolizei übergeben. Um was es sich bei der verpackten Substanz im dreistelligen Grammbereich genau handelt, wird noch geprüft. Am Sonntag soll der Mann aus Guinea einem Richter vorgeführt werden, um über Untersuchungshaft zu entscheiden.

Sachbeschädigung
Nahe des S-Bahnhofes Nietleben wurden am Samstag kurz nach 02:00 Uhr morgens Personen beobachtet, die die Gleise überquerten. An Garagen und einem Trafohäuschen befanden sich frisch gesprühte Graffiti. Bei der Absuche des Bereiches könnten im Zusammenwirken mit der Bundespolizei mehrere Tatverdächtige festgestellt werden. Spuren wurden gesichert, auch ein Fährtenhund war im Einsatz. Gegen zwei Männer aus Halle (39 und 32) und einen Mann aus dem Saalekreis im Alter von 28 Jahren wurden Ermittlungen eingeleitet.

Gefunden
Ein am Donnerstag in der Schlosserstraße gestohlener VW-Transporter ist am Freitagabend in einem Garagenkomplex in Halle Neustadt wieder aufgetaucht. Die Polizei sicherte an dem abgestellten Fahrzeug Spuren, auch ein Fährtenhund war im Einsatz. Die Fahndung wurde aufgehoben.

Verkehrsunfälle
Am Samstag gegen 18:40 Uhr stießen im Zollrain zwei Pkw zusammen. Der eine Wagen war in Fahrtrichtung Angersdorf unterwegs und wollte nach links in die Johann-Gottfried-Schadow-Straße abbiegen, als es zur Kollision mit einem entgegenkommenden, stadteinwärts fahrenden Pkw kam. Der Fahrer des abbiegenden Pkw und die Beifahrerin des anderen Fahrzeugs wurden leicht verletzt. Rettungskräfte brachten sie zur Behandlung in Krankenhäuser.

Am Samstagmittag geriet ein Lkw-Fahrer beim Zurücksetzen gegen eine Straßenlaterne in der Elsa-Brändström-Straße. Die Laterne stürzte an die Freileitung der Straßenbahn und in den Gleisbereich der Endhaltestelle. Nach Beräumung und Überprüfung der Leitungen lief der Straßenbahnverkehr nach einer reichlichen Stunde wieder störungsfrei. Der Sachschaden wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt.

Polizeirevier Saalekreis

Verkehrsunfall mit Personenschaden
An der Kreuzung Thomas-Müntzer-Straße (B91)/Geusaer Straße in Merseburg kam es am 23.01.2021, 17:01 Uhr zum Zusammenstoß zweier Pkw, wobei ein Mann leicht verletzt wurde. Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen beabsichtigte ein Fahrzeug von der B91 nach links in die Geusaer Straße abzubiegen. Hier kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Geradeausfahrer. Der getroffene Pkw geriet dadurch gegen eine Grundstücksmauer und an ein Haus, welches leichte Schäden davontrug. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Beide Pkw wurden abgeschleppt.

Versuchte Sachbeschädigung
Ein Fahrzeugführer informierte am Samstag in Merseburg die Polizei. Er hatte 21:50 Uhr die König-Heinrich-Straße befahren, als kurz vor dem Kreisverkehr ein Mann die Straße betrat und mit einer Schnapsflasche gegen eine Scheibe des Autos schlug, die aber ganz blieb. Auf die Ansprache der Polizei reagierte der augenscheinlich Alkoholisierte zunächst nicht. Wegen seines Verhaltens und einer Verletzung an der Hand wurden Rettungskräfte hinzugezogen. Der 28-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Diebstahl
Am Samstagnachmittag wurde bekannt, dass Unbekannte von einem Baugrundstück in Bad Lauchstädt mehrere Säcke Kleber gestohlen haben. Es wurde Anzeige erstattet.

Eingebrochen
Am Samstagmittag wurde bemerkt und angezeigt, dass in den Keller eines Hauses in der Merseburger Straße von Schafstädt eingebrochen wurde. Gestohlen wurde ein Elektroroller mit Versicherungskennzeichen.

Verkehrsunfall
Im Ortsteil Esperstedt kam ein Pke am Sonntag kurz nach 10:00 Uhr von der Fahrbahn ab. Der Fahrzeugführer kam verletzt in ein Krankenhaus.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Einbruch
In das Objekt einer Firma in Allstedt ist von Freitag zu Samstag eingebrochen worden. Man zerschlug ein Fenster und gelangte so in ein Gebäude. Entwendet wurden u.a. diverse Werkzeuge und Werkzeugmaschinen, die Schadenshöhe liegt im mittleren vierstelligen Bereich. Die Polizei sicherte Spuren und nahm Ermittlungen auf.

Gestohlen
Im Ortsteil Welfesholz ist von Freitag zu Samstag ein geparkter Pkw Mazda gestohlen worden. Die Polizei nahm eine Anzeige auf und leitete die Fahndung nach dem roten Fahrzeug ein.

Sachbeschädigung
Im Bereich der Laderampe eines Discounters in der halleschen Straße in Eisleben ist von Freitag zu Samstag eine Unterstellmöglichkeit für Müll und eine Lampe beschädigt worden.

Ladendiebstahl
Am Freitag wurde die Polizei zu einem Drogeriemarkt am Markt in Eisleben gerufen. Im Trolley einer Frau fanden sich nach Alarmauslösung am Ausgang Parfumflakons im Wert von über 200 Euro. Zuvor hatte die die 21-Jährige, die in Begleitung einer anderen Frau war, andere Ware an der Kasse regulär bezahlt. Es wurde Anzeige erstattet und Hausverbot ausgesprochen.

Versuchter Enkeltrick
Der Anruf einer weiblichen Person vom Donnerstagnachmittag bei einer Seniorin in Rottleberode wurde der Polizei am Samstag angezeigt. Die Angerufene tat das Richtige und beendete des Telefonat nachdem die weibliche Stimme erst Geld, dann Gold oder Schmuck haben wollte.

Trunkenheit im Straßenverkehr
Bei einem Mann, der zuvor ein E-Bike gefahren hat, stellten Polizeibeamte am Samstag gegen 21:00 Uhr in Sangerhausen bei einem Test 2,7 Promille Atemalkohol fest. Dem 54-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt, nachdem ihm im Krankenhaus eine Blutprobe abgenommen wurde.

Verkehrsunfälle
Bei einem Auffahrunfall in Allstedt mit zwei beteiligten Pkw am Samstag gegen 16:30 Uhr in der Breiten Straße entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Zwei Personen in dem auffahrenden Fahrzeug sind möglicherweise leicht verletzt worden. Beide schätzten ein, keine sofortige medizinische Versorgung zu benötigen. Die Polizei nahm den Unfall auf.

Am Samstag gegen 20:30 Uhr geriet der Fahrer eines Pkw in der Mozartstraße in Hettstedt langsam nach links gegen ein parkendes Fahrzeug. Unmittelbar zuvor hatte ein Zeuge den Mann, der mit laufendem Motor auf der Straße stand, aufgefordert beiseite zu fahren. Der Fahrer (49) saß teilnahmslos im Auto. Rettungskräfte stellten bei ihm ein akutes Gesundheitsproblem fest.

Auf der L 151 zwischen Blankenheim und Wimmelburg stieß ein Skoda mit einem Reh zusammen. Das verletzte Tier wurde mit einem Schuss von seinem Leiden erlöst. Ein Jagdpächter wurde informiert. Am Pkw entstand Sachschaden.