Polizeimeldungen vom Freitag, 23.10.2020

Polizeirevier Halle (Saale)

Sachbeschädigung durch Graffiti
Polizeibeamte des Polizeirevieres Halle (Saale) stellten am heutigen frühen Morgen, gegen 02:50 Uhr, an einem Tor eines Wohn- und Geschäftshaus neben der Jüdischen Gemeinde Halle (Saale), im Bereich Große Märkerstraße in Halle (Saale), zwei mittels Farbe aufgebrachte Schriftzüge fest. Die Kriminalpolizei des Polizeireviers Halle (Saale) hat umfangreiche  Ermittlungen in alle Richtungen aufgenommen.

Eigentümersuche / Zeugenaufruf
Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung im Stadtgebiet Halle (Saale) am 16.09.2020 wurde eine Vielzahl von Schlüssel und weitere Gegenstände aufgefunden und sichergestellt.

Nach jetzigem Stand der Ermittlungen gehen die ermittelnden Kriminalbeamten des Polizeirevieres Halle (Saale) davon aus, dass die aufgezeigten Gegenstände durch Straftaten im Stadtgebiet Halle (Saale) rechtswidrig erlangt wurden.
Trotz intensiver Ermittlungen konnten die Gegenstände bis zum heutigen Tag keinem Eigentümer zugeordnet werden.
Die Polizei Halle (Saale) bittet Eigentümer bzw. Zeugen, welche Angaben zu den aufgezeigten Gegenständen machen können, sich unter 0345 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Polizeirevier Saalekreis

Pkw brannte
In der Nacht zum Freitag wurde die Polizei nach Bad Lauchstädt in die Ernst-von-Harnack-Straße zu einem Pkw-Brand gerufen. Hier brannte ein Audi, welcher durch die eingesetzte Feuerwehr gelöscht wurde. Der Schaden wir auf einen mittleren vierstelligen Betrag geschätzt. Ermittlungen zur Brandursache wurden eingeleitet.

Sachbeschädigung
In Leipziger Straße von Bad Dürrenberg wurde die Fassade eines Hauses mit Farbe beworfen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. Eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung wurde aufgenommen.

Diebstahl
Das Tor eines Geländes in der Schkopauer Schulstraße wurde entwendet. Der Stehlschaden liegt bei ca. 1.500 Euro. Die Ermittlungen wurden eingeleitet.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Einbruch
Unbekannte Täter überstiegen in Eisleben einen Zaun und gelangten auf ein Grundstück. Sie warfen mit einem Stein ein doppelglasiges Fenster ein. Daraufhin ertönte die Alarmanlage des Objektes und die Täter verließen den Tatort ohne Diebesgut. Der Sachschaden am Fenster beträgt ca. 500 Euro.

Diebstahl
In einen Garten einer Gartenanlage in Welbsleben drangen Unbekannte ein und brachen den dortigen Schuppen und die Gartenlaube auf. Es wurden Werkzeuge und 35 Meter Elektrokabel entwendet. Der Schaden wird insgesamt auf ca. 500 Euro geschätzt.

Verkehrsordnungswidrigkeit
In Rothenschirmbach wurde ein Motorradfahrer beim Überfahren einer „roten“ Lichtzeichenanlage gefilmt. Dabei zeigte die Anlage bereits 20 Sekunden „Rot“. Auf dem der übermittelten Videomaterial ist die Ordnungswidrigkeit eindeutig zu erkennen.

Verkehrskontrolle
In der vergangenen Nacht wurde in Burgörner-Altdorf eine Streifenwagenbesatzung auf einen Pkw Audi aufmerksam und überprüfte dessen amtliches Kennzeichen. Dieses ist aktuell auf einen VW zugelassen. Aus diesem Grund wurde das Fahrzeug gestoppt und einer Kontrolle unterzogen. Im Rahmen der Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der Pkw keine Pflichtversicherung hat und die Fahrzeugführerin keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Die 24-jährige Fahrzeugführerin konnte keine Dokumente vorlegen, um ihre Identität zu klären. Deshalb wurde sie zur wahrheitsgemäßen Angabe Ihrer Personalien belehrt und aufgefordert diese bekannt zu machen. Im Anschluss wurde ein Portemonnaie im Fahrzeug festgestellt und bei der Inaugenscheinnahme stellte sich heraus, dass die Dame bewusst falsche Angaben zu Ihrer Person gemacht hat. Sie muss nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige bezüglich der falschen Angaben und mit Strafanzeigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren ohne Pflichtversicherung und zur Urkundenfälschung rechnen. Die Kennzeichen wurden sichergestellt und die Weiterfahrt wurde ihr untersagt.

Verkehrsunfälle
23.10.2020; 05:40 Uhr; K2331, Wiederstedt
Ein 33-jähriger Renault-Fahrer kollidierte zwischen Sandersleben und Wiederstedt mit einem Reh, welches leider verendete. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

23.10.2020;   02:15 Uhr; Großörner, Mansfelder Straße
Auch ein 56-jähriger Pkw Volvo-Fahrer stieß in Großörner ebenfalls mit einem Reh zusammen. Das Tier entfernte sich von Unfallort. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.