Polizeimeldungen vom Sonntag, 23.03.2020

Polizeirevier Halle (Saale)

Tätliche Auseinandersetzung
In der Großen Ulrichstraße wurde der Polizei am 22.02.2020 um 01:38 Uhr eine Auseinandersetzung gemeldet. Eine 22-jährige Frau zeigte an, durch einen Afrikaner gegen den Kopf getreten worden zu sein. Daraufhin soll der Begleiter (21) der Frau körperlich auf den Afrikaner eingewirkt haben, der dann durch diesen und einen weiteren Mann verprügelt wurde. Beide flüchteten als ein Zeuge (45) einschritt. Der Afrikaner, ein 23-Jähriger aus Eritrea, konnte durch Polizisten im Bereich Moritzburgring gestellt werden. Er gab an, bezüglich seiner Hautfarbe beleidigt worden zu sein. Die Polizei fertigte mehrere Anzeigen. Eine medizinische Versorgung war vor Ort nicht nötig / gewünscht.

Funkstreifenwagen beschmiert
Während eines Polizei-Einsatzes im Bereich Riebeckplatz, nahe eines Hotels, wurde heute gegen 03:10 Uhr die Heckscheibe des Funkstreifenwagen, in Abwesenheit der Beamten, mit der beleidigenden Buchstabenfolge ACAB in silberner Schrift beschmiert. An der nahen Haltestelle wurden drei Personen angetroffen, von denen ein 30-jähriger Hallenser verdächtig ist, das Graffiti auf den Funkwagen gekritzelt zu haben. Bei ihm wurde ein entsprechender Stift gefunden und sichergestellt. Es wurden strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet.

Wohnungseinbruch
In eine Wohnung nahes des Platzes Am Steintor wurde am Samstag eingebrochen. Nach gewaltsamer Öffnung der Wohnungstür wurden zwei Laptops und ein Tablet gestohlen. Die Polizei sicherte Spuren und leitete Ermittlungen ein.

Polizeirevier Saalekreis

Verkehrsunfall mit unerlaubtem Verlassen des Unfallortes
In der Ahornstraße von Bad Lauchstädt wurde am 22.02.2020 zwischen 21:10 und 23:00 Uhr die Heckscheibe eines geparkten Mercedes durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Möglicherweise ist ein Kleinkraftrad o. ä. auf den parkenden Pkw aufgefahren, wobei sich dessen Nutzer verletzt haben könnte. Die Polizei sicherte Spuren, darunter Blutspuren, und leitete Ermittlungen ein. Der Unfallbeteiligte bzw. mögliche Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Merseburg zu melden Tel. 03461 446 0.

Trunkenheit im Straßenverkehr
In Großkugel wurde am Sonntag kurz vor 01:00 Uhr ein VW kontrolliert, dessen Fahrer einen alkoholisierten Eindruck machte. Diesen Verdacht bestätigte ein Atemalkoholtest mit 1,25 Promille. Der Führerschein des 43-Jährigen wurde sichergestellt und ihm in einem Krankenhaus eine Blutprobe abgenommen.

Diebstahl Fahrrad
Aus dem Gemeinschaftskeller eines Mehrfamilienhauses in der Kastanienpromenade von Merseburg wurde ein silbergraues Rad von Freitag zu Samstag gestohlen. Spuren gewaltsamen Eindringen wurden nicht gefunden.

Kennzeichen gestohlen
Von einem Pkw Dacia, der im Bereich Rischmühle in Merseburg abgestellt war, wurden in der Zeit zwischen Freitagnachmittag und Samstag ca. 08:15 Uhr beide amtliche Kennzeichentafeln (SK) gestohlen.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Alkohol am Steuer
Polizeibeamte kontrollierten gestern gegen 23:15 Uhr einen Audi im Bereich Johannistor in Hettstedt, der mit Warnblinklicht fuhr und Geräusche machte, die von einem kaputten vorderen Reifen herrührten. Der Fahrzeugführer roch nach Alkohol. Eine beweissichere Atemalkoholanalyse ergab bei ihm 1,0 Promille, wobei es sich noch um eine Ordnungswidrigkeit handelt. Die Weiterfahrt wurde dem 26-Jährigen untersagt.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
Am Samstag stießen in der Hauptstraße von Wiederstedt gegen 14:30 Uhr ein Dacia und ein Audi leicht zusammen. Der Audi fuhr aus einer Grundstücksausfahrt auf die Hauptstraße, auf der die Fahrerin (47) des Dacia von Hettstedt kommend in Richtung Sandersleben unterwegs war. Bei der Unfallaufnahme wurde starker Alkoholgeruch bei dem 54-jährigen Audi-Fahrer bemerkt. Nachdem ein Test bei ihm 1,68 Promille Atemalkohol anzeigte, wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. An beiden Fahrzeugen entstand nur relativ geringer Sachschaden.

Einbruch
In ein Haus in der Magdeburger Straße von Eisleben wurde vergangene Nacht gewaltsam über ein Fenster eingebrochen. Räume und Schränke wurden durchsucht. Bislang steht fest, dass ein dreistelliger Geldbetrag gestohlen wurde. Die Polizei nahm Ermittlungen auf.

Geschlagen
In die Wohnung eines 19-Jährigen in der Katharinenstraße von Eisleben drang man am Samstag gegen 22:20 Uhr gewaltsam durch Auftreten der Tür ein. Ein 22-Jähriger versetzte dem 19-Jährigen Faustschläge, der dadurch verletzt wurde und in ein Krankenhaus kam. Der 22-Jährige wurde vor dem Haus angetroffen.

Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst der Polizeiinspektion Halle (Saale)

Fahrzeug unter Alkohol geführt
Beamte der Autobahnpolizei kontrollierten am 23.02.2020 gegen 02:38 Uhr auf der L219 im Bereich Niederröblingen die Fahrerin eines VWs. Die 33-Jährige hatte beim Test vor Ort 1,26 Promille Atemalkohol, so dass eine Blutprobenentnahme folgte und der Führerschein der Frau sichergestellt wurde.

Ohne Fahrerlaubnis / Verstoß Betäubungsmittelgesetz
Auf der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung Berlin wurde am 22.02.2020 gegen 23:40 Uhr ein BMW kontrolliert. Der 24-jährige Fahrer hatte keine Fahrerlaubnis, doch im Fahrzeug kleine Mengen Drogen. Dabei handelt es sich um ca. 1,6 g Cannabis, ein halbes Gramm kristalline Substanz und 1,1 Gramm eines Pulvers. Es wurden entsprechende Anzeigen gefertigt.