Sommerferien – Reisezeit: Achtung Taschendiebe!

Weiterbildung Job

BPOLI. Die Sommerferien in Sachsen-Anhalt haben begonnen. Die anhaltende Pandemie und die damit verbundenen Beschränkungen in den vergangenen Monaten haben in der Bevölkerung den Wunsch nach Reisen und Erholung erhöht. Niedrige Inzidenzahlen ermöglichen vielen Menschen nun den ersehnten Urlaub.

Damit die geplante Reise im In- oder Ausland die gewünschte Erholung bietet, sollten sich Reisende vor Betrügern und Dieben in Acht nehmen. Daher möchten die Präventionsbeamten der Bundespolizeiinspektion Magdeburg die folgenden Tipps mit auf dem Weg geben, um sich vor Kriminellen zu schützen und damit alle Reisenden zur Thematik Gepäckdiebstahl sensibilisieren:

  • Wertgegenstände, Geld und Kreditkarten sollten in mehreren Taschen verteilt eng am Körper getragen werden.
  • Die Reisenden sollten verschließbare Innentaschen nutzen.
  • Wertsachen sollten nicht in Rucksäcken aufbewahrt werden.
  • Handtaschen sollten mit dem Verschluss nach innen getragen und unter den Arm geklemmt werden.
  • Man(n)/Frau sollte sehr misstrauisch reagieren, wenn man angerempelt wird oder wenn “unbeabsichtigt” die Kleidung beschmutzt wird.
  • Vorsicht ist ebenfalls bei aufdringlicher Hilfe beim Einsteigen in den Zug geboten.
  • Man(n)/Frau darf anderen Personen keinen Einblick in die Geldbörse gewähren.
  • Ebenso darf man an Geldautomaten anderen Personen keine Einblicke auf die PIN-Nummer gewähren.
  • In aufgehängten Jacken sollten sich keine Geldbörsen und Handys in den Taschen befinden.
  • Das Reisegepäck sollte nicht unbeaufsichtigt gelassen werden.

Ihre Ferien und Ihr sicheres Reisen liegen der Bundespolizei am Herzen. Daher die eindringliche Bitte der Bundespolizei “Gib Taschendieben keine Chance!”