Polizeimeldungen vom Dienstag, 20.07.2021

Polizeimeldungen

Polizeirevier Halle (Saale)

Fahrrad von Fahrradträger entwendet
Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Montag zu heute Morgen im Bereich Beesener Straße in Halle (Saale) ein Fahrrad. Das Fahrrad war mittels eines Schlosses auf einem Pkw-Fahrradträger abgestellt. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen brachen der/die unbekannten Täter das Schloss auf und entwendeten so das Fahrrad. Durch die Gewaltanwendung entstanden weitere Schäden an dem Fahrradträger. Der entstandene Schaden kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht beziffert werden. Das Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen.

Einbruch in Imbiss
Unbekannte Täter drangen in der letzten Nacht in einen Imbiss im Bereich Neustädter Passage in Halle (Saale) ein. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen drangen der/die unbekannten Täter nach aufbrechen der Eingangstür in die Räumlichkeiten des Imbisses ein und entwendeten hieraus eine Kasse mit Wechselgeld, Mobiltelefone und diverse Getränke. Weiterhin brachen der/die unbekannten Täter einen im Imbiss aufgestellten Zigarettenautomat auf und entwendeten aus diesem mehrere Schachteln Zigaretten. Der entstandene Schaden kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht beziffert werden. Durch die Kriminaltechnik wurde die Spurensuche und –Sicherung durchgeführt. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Lichtschalter brannte
Im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses in Bad Lauchstädt, Ernst-von Harnack-Straße, brannte am Dienstag kurz nach Mitternacht ein Lichtschalter. Ein Bewohner hatte Brandgeruch bemerkt, ein weiterer löschte den Schalter vor Eintreffen der mittlerweile alarmierten Feuerwehr mittels einer Flasche Wasser. Die Hausbewohner hatten das Gebäude kurzzeitig verlassen, konnten jedoch zeitnah wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Eine Person (30) wurde leichtverletzt zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand geringer Sachschaden.

Sachbeschädigung
In Kabelsketal Ortsteil Dieskau haben unbekannte Täter in der Nacht zu Dienstag auf dem Gelände eines Sportvereins Sachbeschädigungen begangen. So wurde ein Steingrill zerschlagen, Fassade an Werkstatt und Garage beschädigt und Tische und Stühle umhergeworfen. Mit einem aufgedrehten Wasserschlauch wurden vermutlich weitere Schäden an einem Gebäude angerichtet.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Brand einer Werkstatt
Auf bisher unbekannte Art und Weise brannte am gestrigen Abend eine Firmenwerkstatt (ca.80 qm) in Eisleben nahezu vollständig aus. Hierbei wurde das komplette Inventar unbrauchbar. Durch den Geschädigten wurden keinerlei Einbruchspuren an Türen oder Fenstern festgestellt.
Der entstandene Schaden liegt nach momentanen Schätzungen bei ca. 40.000 Euro. Eine Brandursachenermittlung wird am heutigen Tage durch die Polizei durchgeführt.

Körperverletzung
Gegen Mitternacht kam es in der Erich- Weinert-Straße in Sangerhausen in Folge eines Beziehungsstreits zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einer 29-jährigen männlichen und einer 41-jährigen weiblichen Person. Nach Angaben des 29-Jährigen wurde er von seiner Freundin mit der Faust gegen seinen Ellenbogen getroffen, wobei er sich wehrte. Um eine weitere Eskalation in der Nacht zu verhindern, wurde der Mann der Wohnung verwiesen. Dieser stand unter erheblichem Alkoholeinfluss.  

Versuchter Einbruch
Wie am gestrigen Nachmittag bekannt wurde, versuchten mehrere Täter in den frühen Morgenstunden des 19.07.2021 eine Tür auf der Rückseite einer Tankstelle in Klostermansfeld gewaltsam zu öffnen. Da sich die Tür nicht öffnen ließ, ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und entfernten sich vom Tatort. Am Tatort konnten Spuren gesichert werden sowie Bildmaterial der Videokamera gesichert werden. Die Ermittlungen zu dieser Straftat laufen.