Polizeimeldungen vom Sonntag, 19.07.2020

Polizeirevier Halle (Saale)

Schwerer Raub, Verstoß Waffengesetz
Samstag gegen 22.35 Uhr ereignete sich in Halle (Saale), Bereich Wolfgang-​Borchert-Straße eine Straftat. Zwei Männer schossen zunächst mittels Schreckschusswaffe in die Luft. Dann bedrohte einer der Täter einen Passanten mit einer Schreckschusswaffe und durchsuchte diesen. Dabei wurde dem 18-Jährigen Bargeld entwendet. Anschließend flüchtete das Duo in Richtung Hettstedter Straße und wurden dort von der mittlerweile alarmierten Polizei gestellt. Beide Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Es handelt sich um zwei Hallenser im Alter von 34 und 31 Jahren, diese waren erheblich alkoholisiert. Beide hatten jeweils eine Schreckschusswaffe bei sich, diese wurden sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Nachtrag:
Gegen beide Hallenser wurde Haftantrag gestellt. Sie wurden heute Nachmittag einem Richter des Amtsgerichtes vorgeführt und Haftbefehl erlassen. Sie wurden einer Justizanstalt zugeführt.

Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person
18.07.2020; 17.03 Uhr; Halle (Saale), Franckeplatz
Es kam zu einem Zusammenstoß zwischen einer Fußgängerin und einer Straßenbahn der Linie 3. Die Tram befuhr vom Steinweg kommend den Franckeplatz, um nach rechts abzubiegen. Die Fußgängerin kam aus Richtung Rannischer Straße. Der Straßenbahnfahrer leitete noch eine Notbremsung ein und gab Klingelzeichen, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht vermeiden. Die 81Jährige kam schwerverletzt in ein Krankenhaus.

Auffahrunfall
18.07.2020; 17.00 Uhr; Halle (Saale) Berliner Chaussee
Mehrere Pkw befuhren die Straße in Richtung Dessauer Straße. Bei roter Ampel bremsten zwei Pkw-​Fahrer ab. Die nachfolgende Pkw-​Fahrerin bemerkte dies zu spät, verwechselte dann noch Brems-​ und Gaspedal, fuhr auf und schob beide Pkw aufeinander. Zwei Personen wurden leichtverletzt, an den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Körperverletzung
Samstag gegen 15.20 Uhr kam es in Halle (Saale), Am Meeresbrunnen zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen zwei Männern syrischer Nationalität. Ein 49-Jähriger hatte seinen Kontrahenten (30) zunächst beleidigt und so die Auseinandersetzung ausgelöst. Beide wurden leichtverletzt und ambulant behandelt.

Versammlungen
Im Stadtgebiet von Halle (Saale) kam es am 18.07.2020 zwischen 14.00 Uhr und 21.30 Uhr zu mehreren Versammlungen mit insgesamt etwa 300 Teilnehmern. Dabei wurden mehrere Anzeigen wegen Beleidigung gegen verschiedene Personen gestellt. Im Innenstadtbereich kam es kurzzeitig zu Sperrungen im Straßenverkehr. Auch der ÖPNV war betroffen.

Diebstahl
In der Nacht von Freitag zu Samstag brachen unbekannte Täter eine fest verbaute Werkzeug Box auf einem Laster auf und stahlen daraus hochwertiges Werkzeug im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Straftat ereignete sich in Halle (Saale), Merseburger Straße.

Polizeirevier Saalekreis

Brand Gartenlaube
Im Bereich Bad-​Lauchstädt, Merseburger Landstraße (Gartenverein „Alte Anlage“ e.V.) brannte eine Gartenlaube. Der Brand wurde Sonntag gegen 01.30 Uhr festgestellt. Die Laube brannte in voller Ausdehnung, das Feuer war nach ca. einer Stunde gelöscht. Personen kamen nicht zu Schaden. An einer angrenzenden Laube wurde das Dach durch den Brand beschädigt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Betrunken und ohne Licht unterwegs
Ein Radfahrer, der ohne Beleuchtungseinrichtung an dem Drahtesel unterwegs war, wurde am Samstag gegen 23.45 Uhr in Merseburg, Klobikauer Straße kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass er erheblich unter Alkohol stand. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 39-Jährigen ergab 2,5 Promille. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.

Feldbrände
Bei Löbejün brannten am Samstag kurz nach 16.00 Uhr ca. 1,5 Hektar Weizen auf einem Feld. Verschiedene Freiwillige Feuerwehren waren mit insgesamt 26 Kameraden im Einsatz.

Auch bei Ermlitz geriet ein Teil eines Weizenfeldes (ca. 100x15Meter) am Samstag gegen Abend in Brand und freiwillige Feuerwehren kamen zum Einsatz.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Kontrolle entzogen, ohne Fahrerlaubnis und Pflichtversicherung
Polizeibeamte wollten am Sonntag gegen 01.30 Uhr im Bereich Arnstedt einen Pkw kontrollieren, der Fahrer versuchte sich dem zu entziehen und landete dabei mit dem Wagen im Straßengraben. Er versuchte weiter mit dem Pkw zu flüchten, fuhr im Straßengraben hin und her, dabei einer Polizeibeamtin gegen den Fuß.
Die Beamten setzten durch das Autofenster Pfefferspray gegen den Mann ein, in der weiteren Folge wurde ihm die Handfessel angelegt. Weitere Überprüfungen ergaben, dass der Pkw nicht pflichtversichert ist und der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.
Ein Drogenschnelltest bei dem 36-Jährigen verlief positiv. Wegen der zahlreichen Verstöße wurden diverse Anzeigen gegen ihn erstattet. Zudem liegt gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl vor, so dass er vorläufig festgenommen wurde. Er muss nun einem Richter vorgeführt werden.

Einbruch in Einfamilienhaus
In Eisleben drangen unbekannte in der Nacht zu Sonntag in ein Einfamilienhaus ein. Entwendet wurden unter anderem Heimelektronik, Laptop und Bargeld.

Diebstahl aus Pkw
Am Samstag zwischen 15.00 und 19.00 Uhr schlugen unbekannte Täter die Scheibe eines in Kelbra, Lange Straße geparkten PKW ein. Entwendet wurden aus dem Fahrzeug eine Handtasche samt Geldbörse sowie ein Smartphone.

Zwei weitere Pkw mit eingeschlagener Scheibe wurden in der Nacht und am Sonntagmorgen in Kelbra festgestellt. dort wurde nach ersten Angaben wohl nichts entwendet.

Fahren unter Alkoholeinfluss
In Sangerhausen, Karl-​Liebknecht-Straße wurde am Samstag gegen 18.00 Uhr ein Pkw Audi einer Verkehrskontrolle unterzogen. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem Fahrer d ergab 1,9 Promille. Auch ein Drogenschnelltest bei dem 36-Jährigen verlief positiv. Nach der Blutprobenentnahme durch einen Arzt wurde sein Führerschein sichergestellt und Anzeige erstattet.

Einbrüche Gartenlauben
Im Wallhausener Ortsteil Riethnordhausen brachen unbekannte Täter in eine Gartenlaube an der Hackpfüffler Straße ein, wie Samstagvormittag angezeigt wurde. Es wurden Kaffee, Getränke und ein Ladegerät gestohlen.

Ebenfalls Samstagvormittag wurde ein Laubeneinbruch auf einem Gartengrundstück bei Uftrungen festgestellt. Es wurden Räume und Schränke durchsucht und alkoholische Getränke, eine Lautsprecheranlage sowie LED-​Leuchten entwendet.

Verkehrsunfälle
18.07.2020; 16.55 Uhr; Hettstedt, Am Kirschweg
Ein Pkw fuhr von der Robert-​Koch-Straße kommend auf den Kirschweg auf und stieß mit einemvorfahrtsberechtigten Fahrzeug zusammen. Personen wurden nicht verletzt. An beiden Pkw entstand Sachschaden von insgesamt etwa 4.500 Euro.

19.07.2020; 15.20 Uhr; bei Wippra, L230
Ein Motorradfahrer verlor nach einer Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug und kam zu Fall. Er sprang vom Krad um einen schweren Sturz zu vermeiden. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw, der auf Grund des Geschehens bereits stark abgebremst hatte. Der Motorradfahrer kam verletzt in ein Krankenhaus. Weitere Informationen liegen derzeit nicht vor.