Polizeimeldungen vom Mitwoch, 18.12.2019

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeirevier Halle (Saale)

Handtaschen-Diebstahl – Polizei fahndet nach Täter
Das Polizeirevier Halle (Saale) ermittelt gegen eine unbekannte männliche Person nach einem Raub.
Der unbekannte Täter entriss der Geschädigten am 01.07.2019, gegen 18:17 Uhr, im Bereich Am Bruchsee in Halle (Saale), unter Anwendung von Gewalt, die Handtasche und flüchtete anschließend mit dieser.
Das Amtsgericht Halle (Saale) hat nun die Veröffentlichung des Phantombildes per Beschluss angeordnet.

Die Polizei sucht nach Personen, die Angaben zur Identität und/ oder dem Aufenthaltsort des unbekannten Täters machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Unter Betäubungsmitteleinfluss gefahren
Polizeibeamte kontrollierten am heutigen Morgen, gegen 02:54 Uhr, im Bereich Pfännerhöhe / Turmstraße in Halle (Saale) einen Mercedes Kleintransporter. Der 31-jährige Fahrzeugführer zeigte gegenüber den Polizeibeamten deutliche Anzeichen eines Betäubungsmittelkonsums, welcher sich mittels eines durchgeführten Drogenschnelltest bestätigte. Nach einer erfolgten Blutprobenentnahme wurde dem Fahrzeugführer die Weiterfahrt untersagt.
Durch das Polizeirevier Halle (Saale) wurde gegen den Fahrer ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Täter nach Sachbeschädigung gestellt
Gegen 03:21 Uhr wurde die Polizei durch einen Anwohner der Kleinen Wallstraße in Halle (Saale) informiert, dass eine unbekannte männliche Person auf einen dort geparkten Pkw VW einschlägt und eintritt. In Nähe des Tatortes konnte ein stark alkoholisierter 19-jähriger Hallenser gestellt werden. Durch das Polizeirevier Halle (Saale) wurden die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Einbruch in Kellerräume
Am Dienstabend, gegen 19:00 Uhr, wurde ein Kellereinbruch in Leuna, Friedrich-Ebert-Straße bekannt. Unbekannte Täter verschafften sich Zutritt zu den Kellerräumen und hebelten hier, die Schlossvorrichtung eines Kellers auf. Aus dem Keller wurden diverse Baumaschinen entwendet. Der Schaden wird auf einen mittleren dreistelligen Betrag geschätzt. Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls wurden eingeleitet.

Einbruch in Geschäft
Am Mittwochmorgen, gegen 05:00 Uhr, wurde der Polizei ein Einbruch in Merseburg, Oberaltenburg gemeldet. Hier drangen unbekannte Täter, durch aufhebeln eines Fensters, in ein Geschäft ein. Vor Ort kam die Kriminaltechnik zum Einsatz. Die Schadenshöhe beläuft sich auf einen unteren zweistelligen Bereich. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Diebstahl von Weihnachtsbäumen
In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch wurden in Querfurt, Vor dem Nebraer Tor, von dem Parkplatz des ansässigen Einkaufsmarktes zweiundzwanzig Weihnachtsbäume entwendet. Es entstand ein Schaden im mittleren dreistelligen Bereich. Die Polizei hat Ermittlungen wegen besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen.

Geschwindigkeitskontrolle
Am 18.12.2019 wurde vormittags in Merseburg, Naumburger Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Es wurden ca. 50 Fahrzeuge gemessen. Davon haben sieben Fahrzeugführer die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h nicht eingehalten. Der schnellste Fahrzeugführer wurde mit 71 km/h verwarnt. Dem Fahrzeugführer droht ein Bußgeld in Höhe von 80 € und 1 Punkt in Flensburg.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Keine Hinweise auf Gefahrenlage
Am 16.Dezember gab es Hinweise auf eine mögliche Gefahrenlage an einer Sekundarschule in Hettstedt. Die sofort einsetzenden Ermittlungen der Polizei führten bereits am Montagnachmittag zu dem Ergebnis, dass es keine akute Bedrohungs- und Gefahrenlage in jeglicher Form gab und gibt.  In den sozialen Netzwerken verselbständigten sich im Nachhinein aber Falschmeldungen und Informationen, die nicht der Wahrheit entsprechen und führten unter der Leserschaft zu großer Sorge, so dass der Unterricht an der betroffenen Schule am Mittwoch nur eingeschränkt möglich war. Die Polizei wird in den nächsten Unterrichtsstunden mit einem Präventionsteam vor Ort sein und das Gespräch mit Schülern und Lehrpersonal suchen.

Sachbeschädigung durch Graffiti
Unbekannte Täter haben in Hettstedt die Zugangstür zur Ladeschleuse sowie das Rolladentor zur Schleuse des Netto-Marktes am Kirschweg mit Graffiti besprüht. Die Schriftzüge sind in schwarzer Farbe und haben eine Größe von 21 cm bis 92 cm. Zu den Tätern gibt es noch keine Hinweise. Es entstand Sachschaden an den genannten Zugängen.

Diebstahl aus Gartenlaube
In der Gartenanlage „Glück Auf“ in Sangerhausen drangen unbekannte Täter rechtswidrig in eine Gartenlaube ein. Sie verwüsteten die Einrichtung und entwendeten ein Herrenfahrrad, eine Spielkonsole sowie 26 Spiele dazu. Ein Schaden von ca. 500 Euro ist dabei entstanden.

Diebstahlsvorbereitung
Unbekannte Täter sammelten aus einem Baumarkt in Sangerhausen Waren im Wert von ca. 800 Euro in einem Plastik-Fass. Das Fass wurde unter eine Überdachung im Außenbereich zum Abtransport abgestellt. Auch mehrere Leitern des Baumarktes wurden an der hohen Umfriedung bereitgestellt. Eine Mitarbeiterin bemerkte die Vorbereitungen und verständigte die Polizei.

Sachbeschädigung
An einem Pkw, welcher vor einem Wohnhaus in Stedten am Fahrbahnrand abgeparkt war, wurden beide rechten Räder zerstochen. Der Fahrzeugbesitzer bemerkte bei Fahrtantritt das merkwürdige Fahrverhalten des Pkw. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Verkehrsunfälle
18.12.2019; 04:42 Uhr; Mansfeld, B 180
Auf der Straße zwischen Mansfeld und Eisleben konnte ein 38-jähriger Fahrzeugführer eines Lkw einen Zusammenstoß mit einem Reh, welches die Straße überquerte, nicht mehr verhindern. Es entstand Sachschaden am Fahrzeug.

17.12.2019; 14:30 Uhr; Wiederstedt, Friedensstraße
Ein Fahrzeugführer eines Sattelzugs befuhr die Friedensstraße aus Richtung Kirschweg in Richtung Schrammhöhe. Beim Einfahren in die Straße Schrammhöhe streifte er mit dem am Sattelauflieger befestigten Gabelstabler an einer Hauswand entlang. Es entstand dabei Sachschaden am Gebäude in Höhe von ca. 10.000 Euro und am Überrollkäfig des Stablers von ca. 20 Euro.