Polizeimeldungen vom Sonntag, 18.10.2020

Polizeirevier Halle (Saale)

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Gestern früh gegen 02:20 Uhr stoppte die Polizei im Robinienweg einen Audi. Am Steuer saß ein 25-​jähriger Mann. Wie sich bei der allgemeinen Verkehrskontrolle herausstellte, war dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und offenbar unter Drogeneinfluss gefahren. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis. Das Fahrzeug war zudem nicht zugelassen und die angebrachten Kennzeichen gehörten an ein anderes Fahrzeug. Gegen den Mann laufen strafrechtliche Ermittlungen.

Körperverletzung
In der Kattowitzer Straße kam es gestern Nachmittag gegen 16:25 Uhr zum Streit zwischen Männern (41 und 45 Jahre). Dabei soll der Jüngere dem Älteren mit einem Gegenstand auf den Kopf geschlagen haben. Der Ältere trug einen Cut am Kopf davon und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Ältere wiederum soll seinem Gegenüber ins Gesicht geschlagen haben. Die Polizei untersucht den Vorfall und hat Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Schlägerei
Gestern Nachmittag gegen 17:30 Uhr wurde die Polizei zur Neustädter Passage gerufen. Nach Angaben einer Zeugin war es hier zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen gekommen. An dieser Auseinandersetzung sollen bis zu zehn Personen beteiligt gewesen sein. Als die Polizei vor Ort eintraf, waren alle Beteiligten verschwunden. Die Polizei führt strafrechtliche Ermittlungen.

Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz
Wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz muss sich ein 25-​jähriger Mann verantworten. Dieser war gestern Abend gegen 19:50 Uhr in der Rannischen Straße mit einem E-​Roller unterwegs und wurde von der Polizei kontrolliert. Der Mann musste bei der Kontrolle einräumen, dass der Roller nicht versichert ist.

Körperverletzung
Gestern Abend gegen 21:30 Uhr kam es auf der Peißnitzstraße zu einer Körperverletzung. Geschädigt ist ein 21-​jähriger Hallenser. Dieser gab gegenüber der Polizei an, dass er zunächst mit mehreren anderen Personen verbal gestritten habe. In der Folge sei ein Jugendlicher aus dieser Gruppe auf ihn zugekommen und habe ihm mehrfach ins Gesicht geschlagen sowie in den Bauch getreten. Der Geschädigte entfernte sich vom Ort und informierte die Polizei. Am Ort des Geschehens traf die Polizei mehrere Zeugen sowie den Tatverdächtigen (17 Jahre) an.

Polizeirevier Saalekreis

Brand
Gestern Abend gegen 21:20 Uhr waren Feuerwehr und Polizei in der Kreisstraße von Plötz im Einsatz. Hier brannte auf dem Gelände des ehemaligen Betonwerkes Abfallholz und Unrat. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Heute früh gegen 02:30 Uhr stoppte die Polizei in der Querfurter Ahornstraße einen Renault. Bei der Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer (48) unter Alkoholeinfluss gefahren war. Der Atemalkoholtest zeigte einen Wert von über 1,1 Promille an. Der Mann musste seinen Führerschein bei der Polizei abgeben. Ihn erwarten zudem strafrechtliche Ermittlungen.

Sachbeschädigung bei privater Feier
Heute früh gegen 03:05 Uhr ist es zu einem Einsatz der Polizei in einem Jugendclub in Hohenthurm gekommen. Dort fand eine private Feier statt, an welcher etwa 15-20 Personen teilnahmen. Nach Angaben von Zeugen soll dort einer der Gäste Einrichtungsgegenstände beschädigt und mit einem Messer herumgefuchtelt haben. Durch andere Gäste wurde er aus dem Objekt verwiesen, welches er gemeinsam mit zwei Freunden verließ. In der Nähe des Ereignisortes konnte die Polizei den Tatverdächtigen (23) sowie seine zwei Begleiter, eine 21-​jährige Frau sowie einen 23-​jährigen Mann, antreffen. Der Mann störte wiederholt die polizeilichen Maßnahmen und beleidigte die Beamten. Die Polizei ermittelt nunmehr u.a. wegen Sachbeschädigung, Bedrohung und Beleidigung.

Verkehrsunfälle
In der König-​Heinrich-Straße von Merseburg verunfallte gestern Nachmittag gegen 14:45 Uhr ein 29-​jähriger Mann mit seinem Subaru. In einer Linkskurve, im Bereich der dortigen Unterführung, verlor der Mann die Gewalt über den Pkw, welcher fortfolgend ins Schleudern geriet und gegen eine Leitplanke sowie eine Mauer fuhr. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Er wurde abgeschleppt. Den Mann brachte man leichtverletzt zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Auf der L 164 zwischen Halle (Saale) und Teutschenthal verunfallte gestern Abend gegen 20:00 Uhr ein 44-​jähriger Mann mit seinem BMW. Wie genau der Unfall passiert ist, kann derzeit nicht gesagt werden. Möglicherweise wollte der Mann auf der Landstraße wenden und fuhr dabei in einen dortigen Straßengraben. Zwei vorbeifahrende Männer hatten den Pkw im Straßengraben stehen sehen und die Polizei informiert. Die Männer hielten an, öffneten die Fahrertür und nahmen Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer wahr. Die herbeigerufenen Polizeibeamten führten beim Autofahrer einen Atemalkoholtest durch, welcher einen Wert von über 1,8 Promille auswarf. Der Pkw-​Fahrer hat nunmehr mit strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen.

Gestern Abend gegen 21:15 Uhr tuschierte in der Merseburger König-​Heinrich-Straße ein Suzuki beim Vorbeifahren einen geparkten Reisebus. Der Fahrer des Pkw (19) wurde leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden deren Höhe noch beziffert werden müssen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Gestern Abend gegen 23:15 Uhr fuhr in Mücheln eine Frau mit ihrem Pkw gegen ein parkendes Fahrzeug. Sie klagte anschließend über Nackenschmerzen und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Zum Unfall selbst wollte sich die Frau nicht äußern. Im Zuge der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die Autofahrerin unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest warf einen Wert von über 1,5 Promille aus. Gegen die Frau wurde Strafanzeige erstattet, wegen Verdacht der Straßenverkehrsgefährdung.

Polizeirevier Mansfeld-​Südharz

Einbruch in Pizzeria
In der Nacht zum Samstag drangen Unbekannte in eine Pizzeria in der Straße Breiter Weg von Eisleben ein. Der Einbruch wurde gestern früh gegen 08:15 Uhr bemerkt und bei der Polizei angezeigt. Nach vorliegenden Erkenntnissen wurden ein Laptop sowie Bargeld gestohlen. Wie hoch der Gesamtschaden ist, muss noch ermittelt werden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis und falsche Angaben zur Person
Im Kämmritzer Weg von Walbeck kontrollierte die Polizei gestern die Fahrerin eines VW Polo. Die Frau händigte den Beamten zunächst nur die Zulassungsbescheinigung vom Pkw aus und gab an, ihren Ausweis sowie den Führerschein vergessen zu haben. Befragt zu ihren Personalien machte sie gegenüber den Beamten unwahre Angaben. In der Folge konnten jedoch die tatsächlichen Personalien der Frau bekannt gemacht werden. Außerdem stellte sich heraus, dass sie nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen die 32-​Jährige wurde Strafanzeige erstattet.

Fahren ohne Versicherungsschutz und unter Drogeneinfluss
Auf der L 222 bei Sotterhausen kontrolliert die Polizei gestern Abend gegen 22:20 Uhr den Fahrer eines E-​Rollers, weil sich an seinem Gefährt kein Versicherungskennzeichen befand. Der Verdacht, dass hier ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz vorliegen könnte, bestätigte sich dann auch. Außerdem entstand der Verdacht, dass der Roller-​Fahrer (24) unter Drogeneinfluss unterwegs war. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Gegen den Mann laufen strafrechtliche Ermittlungen.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss muss sich eine 20-​Jährige verantworten. Sie war heute früh gegen 03:15 Uhr mit einem BMW in Eisleben unterwegs und wurde von einer Polizeistreife in der Lindenallee kontrolliert. Dabei kam heraus, dass die Heranwachsende unter Alkoholeinfluss gefahren war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest warf einen Wert von über 0,6 Promille aus. Die Autofahrerin hat mit einem Bußgeld zu rechnen.

Fahren unter Drogeneinfluss
In der Ritteröder Straße von Hettstedt kontrollierte die Polizei heute früh gegen 03:00 Uhr die Fahrerin eines Citroen. Zunächst hatte die 19-​Jährige nicht auf die Anhaltsignale der Polizei geachtet. Erst nach etwa 500 Metern blieb das Auto stehen. Da das Auto mehrfach in Schlangenlinien fuhr, führte man mit der Autofahrerin einen Drogenschnelltest durch. Dieser reagierte positiv auf Amphetamine. Die Heranwachsende musste schließlich ihren Führerschein der Polizei übergeben. Gegen sie wird strafrechtlich ermittelt.

Verkehrsunfälle
Auf der B 180 zwischen Quenstedt und Aschersleben stießen heute früh gegen 00:55 Uhr ein Fuchs und ein Audi zusammen. Am Pkw entstanden Sachschäden. Er wurde abgeschleppt. Der Fuchs verendete am Unfallort.

Auf der L 159 zwischen Burgsdorf und Polleben stießen heute früh gegen 04:25 Uhr ein Reh und ein Chevrolet zusammen. Am Auto entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro. Das Reh verstarb leider an der Unfallstelle.