Polizeimeldungen vom Sonntag, 18.04.2021

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Schwere räuberische Erpressung in Braunsbedra
Am 17.04.2021 gegen 17:50 Uhr wurde ein Einkaufsmarkt Am Stadion überfallen. Ein Unbekannter forderte in akzentfreiem Deutsch von der Mitarbeiterin an der Kasse die Herausgabe von Bargeld und drohte mit einem pistolenähnlichen Gegenstand. Die Frau übergab eine dreistellige Summe mit welcher der Mann in Richtung Merseburger Straße flüchtete.
Der Räuber wurde beschrieben als ca. 1,80 m großer europäischer Typ mit blonden Haaren, etwa im Alter von 40- 45 Jahren, der mit einer dunklen, verwaschenen Jacke und Hose bekleidet war und ein Basecap trug. Es wurde eine sofortige Suche nach dem Täter eingeleitet. Die Polizei sicherte Spuren, führte Befragungen durch und nahm Ermittlungen auf, die im Zentralen Kriminaldienst der PI Halle (Saale) geführt werden.
Hat jemand Beobachtungen gemacht, die zur Aufklärung beitragen könnten? Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. (0345) 224 1291 entgegen.

Polizeirevier Halle (Saale)

Sachbeschädigung
Die Polizei wurde am Sonntag gegen 00:53 Uhr alarmiert, weil in der Melanchthonstraße gerade eine Person Glas an einer Straßenbahnhaltestelle zerstöre. Vor Ort wurde ein 19-Jähriger angetroffen, der an einer Hand blutete. Die Scheibe eines Schaukastens war zerstört, die Haltestelle ansonsten unbeschädigt. Es wurde eine Anzeige gefertigt.

Verkehrsunfall
Am Samstag gegen 12:15 Uhr kam in der Delitzscher Straße im Bereich Reideburg ein stadteinwärts fahrender Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Grünfläche und prallte gegen eine Laterne. Der Fahrer des Fahrzeugs wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht, wo man den Mann (54) stationär aufnahm. Möglicherweise könnte ein gesundheitliches Problem unfallursächlich gewesen sein. Der Pkw wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.

Polizeirevier Saalekreis

Kennzeichendiebstahl
Merseburg – Sonntagvormittag wurde bemerkt und angezeigt, dass von einem PKW, der seit Freitag in Unteraltenburg abgestellt war, beide amtliche Kennzeichentafeln fehlen.

Trunken am Steuer
Teutschenthal – Die Polizei wurde am 18.04.2021 gegen 00:32 informiert, dass im Bereich des Ortsteils Holleben ein Pkw auf Höhe des Abzweigs zur Autobahn 38 in einen Straßengraben gerutscht sei. Der Fahrzeugführer dieses Pkw hatte bei einem Test vor Ort 2,46 Promille Atemalkohol, weswegen dem 45-Jährigen in einem Klinikum eine Blutprobe abgenommen wurde. Augenscheinlich entstand kein Sachschaden.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Kontrolle
Eisleben – In der Luisenstraße führten Polizeibeamte am Samstagnachmittag zwischen 13:00 Uhr und 15:00 Uhr eine Verkehrskontrolle durch. Die dort vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h wurde von keinem der gemessenen Fahrzeuge überschritten. Es wurden aber sieben Verkehrsteilnehmer festgestellt, die ihr Fahrzeug entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung führten.

Fundsache
Am Briefkasten der Polizeiaußenstelle in Hettstedt fanden die Beamten am Sonntagmorgen ein amtliches Kennzeichen samt Halterung. Die Überprüfung ergab, dass das Kennzeichen am Samstag als gestohlen gemeldet worden war. Gut möglich jedoch, dass es verloren wurde und der Finder es der Polizei zukommen ließ. Die Kennzeichentafel wurde der Fahrzeughalterin zurück übergeben und die Fahndung gelöscht.

Kontrolle
Sangerhausen – Einen Radfahrer ohne Licht mit auffälligem Fahrverhalten kontrollierten Polizeibeamte am 18.04.2021 etwa 20 Minuten nach Mitternacht. Der 18-jährige hatte 1,09 Promille und ein Drogentest war auch positiv. Eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst und die Weiterfahrt untersagt.

Wildunfall
17.04.2021, 20:35 Uhr
Auf Höhe des Abzweigs Volkstedt stieß ein in Richtung Eisleben fahrendes Fahrzeug mit einem Reh zusammen, welches die Kollision nicht überlebte. Der entstandene Sachschaden am Pkw wird auf ca. 3.500 Euro geschätzt.