Polizeimeldungen vom Dienstag, 18.02.2020

Polizeirevier Halle (Saale)

Körperverletzung
In einem Café im Bereich der Neustädter Passage in Halle (Saale) kam es gegen 00:01 Uhr zu einer verbalen Streitigkeit zwischen zwei männlichen Gästen. Ein 32-Jähriger zerstörte im Zuge des Streits einen Tisch und schlug anschließend mit einem Tischbein auf einen 36-jährigen Gast ein. Durch andere Gäste des Cafés wurde der 32-jährige Mann festgehalten und der Polizei übergeben. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Täter nach Hausfriedensbruch gestellt – Eigentümer gesucht
Gegen 08:00 Uhr hielten sich eine weibliche und eine männliche Person unberechtigt in einer leerstehenden Wohnung im Bereich der Schmiedstraße in Halle (Saale) auf. Beide Tatverdächtige flüchteten vor der eintreffenden Polizei. Nach Absuche der umliegenden Straßen durch die Polizei, konnten die Beiden im Bereich des Thüringer Bahnhofs in Halle (Saale) festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Auf der Flucht führten die Tatverdächtigen zwei Fahrräder mit, für welche sie keinen Eigentumsnachweis vorweisen konnten. Die hiesige Polizei geht davon aus, dass die nachfolgend abgebildeten Fahrräder aus einer oder mehreren Straftaten widerrechtlich erlangt wurden.

Die Polizei Halle (Saale) bittet Eigentümer, welche Angaben zu den aufgezeigten Fahrrädern machen können, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Zeugenaufruf nach Kellereinbruch
Unbekannte Täter brachen im Zeitraum vom 17.02.2020 bis 18.02.2020 im Bereich des Kreuzotterweg in Halle (Saale)  27 Kellerboxen, 3 Fahrradräume und einen Hausmeisterraum auf. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen wurden unter anderem mehrere Fahrräder entwendet. Eine genaue Schadenshöhe kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht angegeben werden. Durch die Kriminaltechnik erfolgte die Spurensuche und –sicherung. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei sucht nach Personen, die die Tat beobachtet haben, denen Geräusche oder ein Fahrzeug  im Tatzeitraum / im Bereich des Tatortes aufgefallen sind oder die Angaben zu den unbekannten Tätern machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Einbruch in Supermarkt
Gegen 02:35 Uhr stiegen unbekannte Täter in einen Supermarkt  im Bereich Weißenfelser Straße in Halle (Saale) ein. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen  entwendeten die Täter Zigaretten und ein Smartphone. Durch die Kriminalpolizei wurden Ermittlungen aufgenommen, Spuren gesichert und ein Fährtenhund der Polizeiinspektion Halle (Saale) eingesetzt.

Aufklärungsmeldung – Ladendiebstahl
Nachdem öffentlich nach einem unbekannten männlichen Täter gesucht wurde (siehe Meldung vom 10.02.2020), konnte ein 36-jähriger Mann, wohnhaft in Merseburg, als Täter ermittelt werden. Ein Termin zur Vernehmung der Täterin steht noch aus.

Hinweis der Polizei zu Veranstaltungen/Demonstrationen am 20. Februar 2020 im Innenstadtbereich
Am 20. Februar 2020 kann es, durch mehrere angemeldete Veranstaltungen/Demonstrationen im Bereich der Innenstadt von Halle (Saale), ab circa 10:00 Uhr, zu Behinderungen im Fahrzeug-und Straßenbahnverkehr kommen. Die Polizei bittet Fahrzeugführer diesen Bereich weiträumig zu umfahren und dankt für das Verständnis.

Polizeirevier Saalekreis

Diebstahl aus Einfamilienhaus
Am Montagnachmittag verschafften sich unbekannte Täter Zutritt in ein unverschlossenes Einfamilienhaus in Merseburg. Dort entwendeten sie einen Laptop, eine Kamera und eine Brieftasche mit ca. 100 Euro Bargeld und Geldkarten. Vor Ort wurde eine Spurensuche durchgeführt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls
In der Nacht von Montag zu Dienstag wurde die Ladebox eines in Mücheln, OT Stöbnitz geparkten Lkws durch unbekannte Täter gewaltsam aufgebrochen. Daraus wurde diverses Werkzeug und ein Stemmhammer entwendet. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. Vor Ort wurde eine Spurensuche durchgeführt. Die Polizei ermittelt wegen besonders schweren Falls des Diebstahls.

Verkehrsunfall
Am Dienstagmorgen gegen 06:30 Uhr kam es in Nemsdorf-Göhrendorf, OT Nemsdorf zu einem Verkehrsunfall. Der 46-jährige Fahrzeugführer eines Pkw Skoda bog aus Richtung Plan kommend an der Einmündung zur Hauptstraße nach links in Richtung Obhausen ab. Dabei übersah er nach bisherigen Erkenntnissen einen 58-jährigen Kleinkraftradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß beider Beteiligten, dabei stürzte der Kleinkraftradfahrer und wurde leicht verletzt. Er wurde zur ambulanten Versorgung in das Klinikum verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Versuchter Ladendiebstahl
Ein Zeuge konnte am gestrigen Abend einen Ladendiebstahl in einem Supermarkt in der Herner Straße in Eisleben vereiteln. Vier Erwachsene (je zwei Frauen und Männer) befüllten ihren Einkaufswagen mit Waren im Wert von über 1.000 Euro. Die Männer entfernten sich in Richtung Ausgang und signalisierten in einem vermeintlich unbeobachteten Augenblick den Frauen, dass sie mit dem Wagen den Supermarkt ungehindert ohne zu zahlen, verlassen können. Dabei wurden die Frauen mit befülltem Einkaufswagen vom Zeugen gestellt. Die Männer verließen zunächst unerkannt den Markt. Die hinzugezogene Polizei nahm die diebischen Damen zur Personalienfeststellung mit zur Dienststelle. Hier erschienen die geflüchteten Herren einige Zeit später und konnten so namentlich ermittelt werden.

Gewalt gegen Helfer
Ein stark alkoholisiertes Paar wurde am gestrigen Abend in der Magdeburger Straße in Eisleben angetroffen. Die 32-jährige Frau und ihr 39-jähriger Begleiter sollten auf Grund ihres Zustandes und den vorherrschenden Temperaturen medizinisch versorgt werden, um weitere gesundheitliche Gefahren von beiden abzuwenden. Gutes Zureden der Rettungskräfte half nicht, so dass die Polizei informiert wurde. Die Dame versuchte die eintreffenden Beamten zu schlagen, trat mehrfach gegen sie und verwendete äußerst beleidigende Worte. Verletzt wurde niemand. Am Ende setzte das volltrunkene Paar seinen Weg nach Hause fort.

Ladung entwendet
Aus einem an der B180 Abzweig Holzzelle abgestellten Lkw wurden in der Nacht zum Dienstag 125 kg Schweinefleisch verpackt in 5 Kisten entwendet. Die Tatzeit kann auf ca. 3:30 Uhr eingegrenzt werden. Es besteht die Möglichkeit, dass am Abstellort vorbeifahrende Fahrzeugführer die Tathandlung bemerkten. Diese werden gebeten, sich im Polizeirevier Mansfeld-Südharz unter der Rufnummer 03475/670-293 zu melden. Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Kaminrohr entwendet
Von der Außenwand eines Wochenendhauses in Breitungen montierten Unbekannte ein ca. 5m langes Kaminrohr ab und entwendeten dieses. Der Schaden wird mit ca. 1.700 Euro angegeben.

Baugerüst entwendet
Ein am gestrigen Tage aufgestelltes Baugerüst am neuen Feuerwehrgebäude in der Mühlgartenstraße von Hettstedt ist verschwunden. Unbekannte haben alle Teile abgebaut und entwendet. Der Schaden wird mit ca. 1.000 Euro angegeben.

Verkehrsunfälle
17.02.20; 16:55 Uhr; Berga, Landstraße 236
Zwischen Uftrungen und Berga kam ein Pkw aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab und blieb auf dem Feld liegen. Der Fahrzeugführer kam verletzt in eine Klinik. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 4.500 Euro. Das Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.

17.02.2020; 15:00 Uhr; Helbra, Am Brückberg
An der Einmündung Am Höfelschacht beachtete der Fahrer eines Pkw nicht den bevorrechtigten Pkw und kollidierte mit diesem. Es entstand Sachschaden von ca. 4.500 Euro.