Polizeimeldungen vom Dienstag, 17.08.2021

Polizeimeldungen

Polizeirevier Halle (Saale)

Täter nach Fahrraddiebstahl gestellt
Gegen 04:00 Uhr wurde dem hiesigen Polizeirevier der Diebstahl eines Fahrrades im Bereich Sternstraße angezeigt. Ein Zeuge beobachtet, wie eine männliche Person im Begriff war ein auf dem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses abgestelltes Fahrrad zu entwenden.
Durch die hinzugezogenen Polizeibeamten konnte der Täter mit samt dem Fahrrad, noch beim Verlassen des Grundstückes, im Hauseingang gestellt werden. Bei dem Beschuldigten handelte es sich um einen 54-jährigen polizeibekannten und im Saalekreis wohnhaften Mann.
Der Beschuldigte wurde nachfolgend zur weiteren Durchführung polizeilicher Maßnahmen zum Polizeirevier Halle (Saale) verbracht und die Ermittlungen gegen den 54-Jährigen eingeleitet.

Graffititäter gestellt
Im Bereich der Geiststraße in Halle (Saale) wurde durch einen Zeugen gegen 02:50 Uhr beobachtet, wie eine Person ein Graffiti sprühte. Der Zeuge informierte umgehend die Polizei. Die Person wurde noch während der Tatausführung durch Polizeibeamte gestellt und die Tatmittel sichergestellt. Es handelte sich bei dem Sprayer um einen polizeibekannten 23-jährigen Hallenser. Durch die Kriminaltechnik wurde die Spurensuche und –Sicherung am Tatort durchgeführt. Gegen den Beschuldigten wurde das entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Polizeirevier Saalekreis

Diebstahl
In Merseburg, Parkplatz „Papiermühle“, wurde Montagmittag gegen 13:30 Uhr ein Pkw Ford abgestellt. Als der Fahrer Stunden später zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte dieser fest, dass unbekannte Täter in seinem Pkw eingebrochen sind. Durch die unbekannten Täter wurde das Auto durchsucht und ein Navigationsgerät entwendet. Eine Spurensuche und-sicherung erfolgte vor Ort. Der Gesamtschaden wird auf einen unteren dreistelligen Betrag geschätzt.

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person
Montagabend gegen 18:00 Uhr kam es in Merseburg, Naumburger Straße Höhe einer Tankstelle zu einem Zusammenstoß zwischen einem 18-jährigen Fahrradfahrer und einem 54-jährigen Opel-Fahrer. Der 18-jährige Unfallverursacher wurde leichtverletzt ins Klinikum gebracht. An den Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

Schuppen angegriffen
Dienstagmorgen gegen 08:00 Uhr wurde ein versuchter Einbruch in einer Kindereinrichtung in Merseburg, Otto-Lilienthal-Straße, gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen versuchten unbekannte Täter in ein Gerätehaus, in welchem Kinderspielzeug aufbewahrt wird, einzubrechen. Weiterhin wurden zwei Kinderfußballtore durch die Täter zerstört. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Sangerhausen – Einbruchsversuch
Am gestrigen Nachmittag wurde mitgeteilt, dass versucht wurde, in ein noch im Neubau befindliches Haus einzubrechen. Durch die unbekannten Täter wurde verschiedenste Versuche unternommen, in das Gebäude zu kommen. Im Objekt wurde diverse Gegenstände aufgefunden, welche nicht zum Inventar des Baupersonals gehörten. Diebstahlshandlungen wurden nach Angaben des Anzeigeerstatters nicht vorgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt in diesem Fall.

Hettstedt – Kennzeichen entwendet
Durch eine Besitzerin eines Pkws wurde am gestrigen Nachmittag mitgeteilt, dass sie an ihrer Wohnanschrift den Diebstahl beider amtlicher Kennzeichen festgestellt hatte. Vermutlich geschah der Diebstahl nach ihren Angaben auf dem Parkplatz ihrer Arbeitsstelle, welcher sich in Aschersleben befindet. Die Kennzeichen waren teilweise angeschraubt, teils in einer Kennzeichenhalterung. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen.

Allstedt – Hakenkreuze im Bereich der Bushaltestelle festgestellt
Durch die Polizei wurden um Mitternacht zwei Hakenkreuze im Bereich Markt an zwei gegenüberliegenden Bushaltestellen festgestellt. Ein Symbol befand sich dabei an einer Scheibe einer Haltestelle, ein anderes auf einer hölzernen Bank der Bushaltestelle. Die Symbole hatten die Maße von 60 x 60cm und 4,5 x 4,5 cm. Das größere Symbol wurden gesprayt, das kleinere mittels eines Stiftes aufgebracht.