Polizeimeldungen vom Mittwoch, 16.06.2021

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeirevier Halle (Saale)

Öffentlichkeitsfahndung nach Diebstahl
Das Polizeirevier Halle (Saale) ermittelt gegen eine unbekannte männliche Person nach einem Diebstahl. Der unbekannte Täter entwendete am 27.10.2020 in einem Supermarkt im Bereich Dieselstraße in Halle (Saale) drei Flaschen Whisky in einem Gesamtwert von 46,47 Euro.

Fotoquelle: Polizei Halle.

Die Einzelaufnahme der Videoüberwachung des Supermarktes wurde gesichert. Das Amtsgericht Halle (Saale) hat nun die Veröffentlichung des Fotos der Überwachungskamera per Beschluss angeordnet.

Die Polizei sucht nach Personen, die Angaben zur Identität und/oder dem Aufenthaltsort des unbekannten Täters machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Verkehrsunfall mit verletzten Personen
Gegen 11:20 Uhr ereignete sich im Bereich Dessauer Platz in Halle (Saale) ein Verkehrsunfall. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen befuhr der Fahrer eines Mercedes-Benz verbotswidrig den Gleiskörper der Straßenbahn im Kreuzungsbereich. Der Fahrer der Straßenbahn Linie 1 konnte den Straßenbahnzug nicht mehr abbremsen und kollidierte mit dem Pkw. Beide Fahrzeugführer zogen sich leichte Verletzungen zu. Der Pkw Mercedes-Benz musste durch einen Hilfsdienst aus dem Gleisbereich geborgen werden. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen, welche zum jetzigen Zeitpunkt andauern. Im Bereich der Kreuzung kam es zu kurzzeitigen Sperrungen und Behinderungen des Fahrzeug- und Straßenbahnverkehrs.

Graffiti
Unbekannte Täter besprühten in der Nacht von Dienstag (23:30 Uhr) bis Heute (07:00 Uhr) im Bereich Oleariusstraße in Halle (Saale) die Hausfassade eines dortigen Mehrfamilienhauses mit Farbe. Die Täter trugen hier einen Schriftzug als Graffiti, in einer Größe von 5 m x 2 m, auf. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

E-Scooter ohne Versicherungsschutz gefahren
Am heutigen Tag kontrollierten Polizeibeamte gegen 09:10 Uhr im Bereich Freyburger Straße in Halle (Saale) einen E-Scooter-Fahrer im Alter von 24 Jahren. Dieser führte den E-Scooter ohne den vorgeschriebenen Versicherungsschutz. Der Fahrer wurde durch die Polizei belehrt und diesem die Weiterfahrt untersagt. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat Ermittlungen im Rahmen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Brand in einer Firma
In Steigra kam es Mittwochnacht gegen 02:30 Uhr zu einem Brand eines Transportbandes in einer Firma. In der weiteren Folge breitete sich das Feuer auf zwei weitere Transportbänder aus. Mitarbeiter konnten es noch vor Eintreffen der Feuerwehr löschen. Der Schaden wird mit 40.000 Euro beziffert. Nach ersten Ermittlungen scheint eine technische Ursache als wahrscheinlich.

Spezialgerät entwendet
Dienstag gegen 09:30 Uhr entwendeten zwei männliche Personen von einer Baustelle in Räthern ein sogenanntes Einblasgerät für die Verlegung von Glasfaserkabeln. Die unbekannten Täter kamen laut Zeugenaussagen mit einem silberfarbenen VW Touareg mit dem Kennzeichenfragment SK-VB… Zur Personenbeschreibung ist bekannt, dass ein Mann ca. 35-40 Jahre alt war, dunkle Haare, kurzer Bart, dunkles Achselshirt, 185-190 cm groß. Er wird weiterhin als „hübsch“ beschrieben. Der Andere, welcher Beifahrer war, soll 25-35 Jahre alt gewesen sein, 170-175 cm groß, mindestens einen tätowierten Unterarm und trug ein dunkles T-Shirt mit einer neongelben „46“ darauf. Der Schaden beträgt ca.15.000 Euro.

Verkehrsunfall mit verletzter Person
Dienstag kam es gegen 17:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B80 bei Köchstedt. Hier kam ein Pkw zunächst auf die linke Fahrbahn, kollidierte mit einem anderen Pkw und fuhr daraufhin in den Straßengraben, prallte gegen einen Baum und überschlug sich. Der Fahrer kam leichtverletzt in ein Krankenhaus. Die Strecke wurde zur Unfallaufnahme in Richtung Eisleben für etwa eine Stunde gesperrt.

Hund gestohlen – und wiedergefunden
Dienstagabend gegen 18 Uhr wurde in der Richard-Wagner-Straße in Bad Dürrenberg ein vor einem Supermarkt angeleinter Terrier entwendet. Die 81-jährige Besitzerin informierte umgehend die Polizei, welche durch Befragungen im Umfeld und einer Nahbereichsfahndung den Hund bei einem 7-jährigen Mädchen auffinden konnte, welche gerade bei ihren Eltern zu Hause angekommen war. Der Hund konnte der Besitzerin wieder übergeben werden.

Brand in einer Lagerhalle
Dienstag gegen 21 Uhr brannte in Krumpa Unrat in einer Lagerhalle einer Firma. Die freiwillige Feuerwehr konnte den Brand rechtzeitig löschen. Es wurden keine Personen verletzt und die Lagerhalle wurde nicht beschädigt.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Diebstahl
Unbekannte Täter entwendeten in Kelbra das Vorderrad eines Mountainbikes, welches in der Langen Straße stand. Der Sachschaden wurde noch nicht beziffert.

Betäubungsmittel im Straßenverkehr
Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde in Eisleben eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Während der Kontrolle wies die 34-jährige Fahrerin eines Pkw Opel typische Anzeichen für Einfluss von Betäubungsmitteln auf. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief bei der 34-Jährigen positiv auf Methamphetamine. Nach einer entsprechenden Belehrung wurden die weiteren polizeilichen Maßnahmen, wie eine beweissichere Blutprobenentnahme, eingeleitet.

Alkohol im Straßenverkehr
Eine Streifenwagenbesatzung kontrollierte in Hettstedt einen 44-jährigen Radfahrer. Dabei wurde in der Atemluft Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,65‰. Nach erfolgtem Tatvorwurf und der Belehrung wurde eine beweissichere Blutprobenentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde dem Radfahrer untersagt.

Diebstahl
Auf dem Friedhof in Wormsleben konnte ein Mann beobachtet werden, der mehrere Kanister mit Wasser aus dem öffentlichen Wasserhahn befüllte, in sein Fahrzeug lud und den Tatort mit dem Diebesgut verließ.

Verkehrsstraftat
Während des Streifendienstes wurde in Welfesholz ein Sattelzug einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass der Sattelzuganhänger mit einem Kennzeichen versehen wurde, welches nicht mehr vergeben war. Der Anhänger war seit März außer Betrieb gesetzt und somit bestand kein Pflichtversicherungsschutz mehr.

Sachbeschädigung
Jugendliche aus der Abschlussklasse besprühten in Hettstedt Hauswände, Fensterbänke, Gehwege und eine Glaswand einer Bushaltestelle. Verschiedene Muster und der Schriftzug „AK21“ wurden in schwarz und einigen anderen Farben aufgetragen.