Polizeimeldungen vom Freitag, 15.10.2021

Polizeimeldungen

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Durchsuchung in Querfurt: Waffen und Drogen sichergestellt
Gegen einen 41-jährigen Mann führt das zuständige Fachkommissariat der Polizeiinspektion Halle (Saale) ein Ermittlungsverfahren wegen Handel mit Betäubungsmitteln. Am 14.10.2021 wurde auf Grundlage eines Beschlusses des Amtsgerichts Halle eine Durchsuchung in der Wohnung des Beschuldigten in Querfurt durchgeführt.
Dabei konnte ca. 1 Kilogramm Haschisch aufgefunden werden. Darüber hinaus beschlagnahmten die Beamten in der Wohnung zwei schussbereite historische Kurzwaffen, diverse Munition, eine Machete, mehrere verbotene Messer und zwei Elektroschocker.
Der 41-Jährige wurde vorläufig festgenommen und heute dem Haftrichter vorgeführt. Dieser verkündete einen Haftbefehl. Anschließend wurde der Mann in eine JVA eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.

Polizeirevier Halle (Saale)

Pkw beschädigt
In der Straße der Befreiung kam es gestern zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw. Unbekannte schlugen dort eine Scheibe an einem Opel Astra ein. Die Tat geschah zwischen 07:00 Uhr und 15:25 Uhr. Hinweise zu möglichen Tätern sind bisher nicht bekannt.

Verkehrsunfall
Am Hansering ist es gestern Nachmittag gegen 16:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschäden gekommen. An dem Unfall waren zwei Fahrzeuge beteiligt. Das eine Fahrzeug wollte in die Rathausstraße abbiegen und musste verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrer des dahinter befindlichen Autos erkannte dies zu spät, sodass es zu dem Unfall kam. An beiden Autos entstanden Sachschäden, deren Höhe noch ermittelt werden müssen.

Diebstahl aus Pkw
Gestern Nachmittag gegen 16:40 Uhr wurde die Polizei zur Großen Wallstraße gerufen. Hier hatte eine Anwohnerin den Diebstahl einer Jacke beobachtet. Nach Angaben der Zeugin, sah diese einen Jugendlichen, welcher durch die offenstehende Scheibe eines Seat griff und daraus eine schwarze Jacke stahl. Anschließend verschwand der vermutliche Dieb in Richtung Am Kirchtor.

Körperverletzung
In der Neustädter Passage ist es gestern Abend gegen 22:50 Uhr zu einer Körperverletzung gekommen. Geschädigt ist eine 37-jährige Frau. Nach deren Angaben war es zunächst zwischen ihr und einer Personengruppe zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. In der Folge habe sie dann eine Person aus der Gruppe heraus mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Die Personengruppe entfernte sich anschließend in Richtung Albert-Einstein-Straße. Die Geschädigte wurde leicht verletzt und vor Ort medizinisch versorgt.

Schlägerei
Heute früh gegen 01:30 Uhr kam es in der Großen Ulrichstraße zu einem Einsatz der Polizei. Hier hatten mehrere Zeugen eine Tätlichkeit beobachtet und dies der Polizei gemeldet. Nach Angaben der Zeugen, schlugen mehrere Personen aus einer Gruppe heraus, auf eine andere Person ein. Anschließend entfernten sich die Angreifer vom Ort des Geschehens. Vor Ort wurden die Zeugen sowie der Geschädigte angetroffen und von der Polizei befragt. Der Geschädigte selbst (17 Jahre; Hallenser) wollte sich nicht äußern. Er war leicht verletzt.
Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen konnte in Tatortnähe eine verdächtige Person angetroffen werden. Bei dieser Person handelt es sich um einen 19-jährigen Hallenser. Auch dieser verweigerte gegenüber der Polizei Angaben zu den Geschehnissen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Brand Mehrfamilienhaus
In Leuna, Friedrich-Ebert-Straße, kam es über Nacht gegen ca. 01:30 Uhr zu einem Kellerbrand. Durch die Feuerwehr wurden 8 Bewohner evakuiert. Ein 38-Jähriger wurde leichtverletzt ins Klinikum gebracht. Nach der Löschung des Brandes konnten alle Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen. Der entstandene Schaden wird vorerst auf ca. 8.000 Euro geschätzt. Durch die Polizei wurden Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.

Betrunken unterwegs
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde gegen 03:15 Uhr ein Fahrradfahrer in Querfurt, Döcklitzer Tor, kontrolliert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 1,6 Promille. Woraufhin der 18-Jährige zur Blutprobenentnahme ins Krankenhaus gebracht wurde.

Kleidung gestohlen
Heute Morgen wurde ein Einbruch in einem Bauwagen in Leuna, Jahnweg, angezeigt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde hauptsächlich Arbeitskleidung im Wert von ca. 400 Euro entwendet.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Gegen 22:30 Uhr wurde in Merseburg, König-Heinrich-Straße, ein Nissan-Fahrer angehalten und kontrolliert. Auf Nachfrage der Beamten, nach dem Führerschein, stellte sich heraus, dass der 43-jährige Merseburger nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis aufgenommen.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Helbra – Winterreifen entwendet
Aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses haben Unbekannte einen Komplettsatz Winterräder im Wert von ca. 1.200 Euro entwendet. Dabei soll es sich um 18 Zoll Alufelgen gehandelt haben.

Hettstedt – Sanitäranlage beschmiert
Zeugen beobachteten am gestrigen Nachmittag gegen 17:00 Uhr eine jugendliche Person beim Beschmieren der Fassade der WC-Anlage in der Burgstraße und informierten die Polizei. Bis zu deren Eintreffen, verschwand der junge Mann. Zu ihm gibt es eine Personenbeschreibung. Er trug eine rote Jacke, eine orangefarbene Mütze, eine graue Hose und schwarze Schuhe. Sein augenscheinliches Alter wird mit ca. 14 Jahren. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Alterode – Tabakwarenautomat entwendet
Ebenfalls Zeugen vernahmen in der Nacht Geräusche, die auf einen möglichen Einbruch in der Nähe schließen ließen. Die sofort eingesetzten Polizeibeamten stellten fest, dass im Unterdorf ein Zigarettenautomat komplett entwendet worden war und leitete eine Fahndung nach den möglichen Tätern ein. In der Folge konnte ein flüchtender Pkw wahrgenommen und gestellt werden. Im Fahrzeug befanden sich drei Männer (42, 35 und 33 Jahre), mögliches Diebesgut und Tatwerkzeug. Die aus Georgien stammenden Personen wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Hettstedt – Pkw beschädigt
Während eines ca. 10-minütigen Einkaufs parkte eine 49-jährige Frau ihren Pkw auf dem Parkplatz vor dem Geschäft ab. Als sie das Fahrzeug wieder nutzen wollte, befanden sich über der gesamten rechten Seite Kratzer. Derzeit gibt es keine Hinweise auf Tatverdächtige.