Polizeimeldungen vom Mittwoch, 15.09.2021

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeirevier Halle (Saale)

Unter Betäubungsmittel- und Alkoholeinfluss gefahren
Polizeibeamte des Polizeirevieres Halle (Saale) kontrollierten am heutigen Morgen, gegen 02:15 Uhr, im Bereich Merseburger Straße in Halle (Saale) einen E-Scooter-Fahrer. Der 39-jährige Fahrzeugführer zeigte gegenüber den Polizeibeamten deutliche Anzeichen des Betäubungsmittel- und Alkoholkonsums. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv. Ein weiterhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Atemalkoholwert von 0,75 ‰. Nach einer erfolgten Blutprobenentnahme wurde dem Hallenser die Weiterfahrt untersagt. Durch das Polizeirevier Halle (Saale) wurde gegen den Fahrer weitere Ermittlungen eingeleitet.

Baustellendiebstahl
Am heutigen Morgen wurde dem hiesigen Polizeirevier der Diebstahl einer Y-Tong-Säge angezeigt. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen drangen unbekannte Täter in ein Baustellengelände im Bereich Bergschenkenweg in Halle (Saale) ein. Hier öffneten die unbekannten Täter gewaltsam die Sicherung der Säge und entwendeten nachfolgend dies von der Baustelle. 
Die Ermittler des Polizeirevieres Halle (Saale) gehen davon aus, dass aufgrund des Gewichts der Säge (circa 180 kg) mindestens zwei unbekannten Täter gehandelt haben und zum Abtransport der Y-Tong-Säge ein Fahrzeug genutzt wurde. Der entstandene Schaden wird mit circa 3.000 Euro beziffert. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Verkehrsunfall mit verletzter Person
Gegen 13:30 Uhr ereignete sich im Bereich Leipziger Chaussee, in Höhe des dortigen Einkaufspark HEP in Halle (Saale), ein Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Personenkraftwagens und eines Kleintransporters. Einer der Beteiligten Fahrzeugführer zog sich Verletzungen zu und wurde zur weiteren Behandlung in ein städtisches Krankenhaus eingeliefert. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Im Bereich der Unfallstelle kam es zu kurzzeitigen Behinderungen des Fahrzeugverkehrs.

Polizeirevier Saalekreis

Unfall mit verletztem Kind
In der Langen Straße in Schafstädt kam es gestern Abend gegen 18 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 10-jährigen Kind und einem Pkw. Das Kind fuhr mit einem Fahrrad auf dem Gehweg und wechselte unvermittelt auf die Fahrbahn, wo es von dem Fahrzeug erfasst und schwerverletzt wurde.

Die Polizei rät, immer einen Fahrradhelm auf dem Fahrrad zu nutzen. Im vorliegenden Unfall prallte das Kind mit dem Kopf gegen das Fahrzeug.

Brand
Am Kirchplatz in Braunsbedra kam es am Dienstagabend gegen 22 Uhr zu einem Brand eines Nebengelasses eines Wohngebäudes. Eine Person musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Aufgrund der bisherigen Spurenlage geht die Polizei von Brandstiftung aus. Es entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

Falscher Führerschein
Am Dienstagabend gegen 23:00 Uhr wurde in der Klobikauer Straße in Merseburg ein Pkw Opel durch Polizeibeamte kontrolliert. Der Fahrzeugführer legte einen tschechischen Führerschein vor, welcher sich in der weiteren Prüfung als Fälschung erwies. Das Dokument wurde sichergestellt, die Weiterfahrt untersagt und Strafanzeigen wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet.

Diebstahl aus Einkaufsmarkt
Unbekannte Täter entwendeten Mittwoch gegen 01:30 Uhr aus einem Supermarkt in Wettin zahlreiche Tabakwaren. Dazu brachen sie drei Container im Inneren des Marktes auf. Durch Kriminaltechniker wurden umfangreiche Spuren gesichert. Der Schaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Abberode – Pkw brennt
Kurz vor Mitternacht meldete ein unbekannter Zeuge einen Pkw-Brand. Die kurze Zeit später eintreffende Feuerwehr aus Abberode löschte das Feuer, welches sich schnell ausgebreitet hatte. Personen wurden nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Es besteht der Verdacht der vorsätzlichen Brandstiftung. Die Ermittlungen laufen.

Sangerhausen – Versuchter Diebstahl
Am gestrigen Nachmittag erblickte eine 52-jährige Frau kurz nach dem sie ihren Pkw abgestellt und verschlossen hatte, eine fremde Frau im selbigen Fahrzeug. Die Unbekannte reagierte zunächst nicht auf Ansprache, folgte der Geschädigten jedoch ins Treppenhaus. Hier wurde sie der Polizei übergeben. Nach Feststellung der Personalien und weiterer kriminalpolizeilicher Maßnahmen konnte die 37-jährige Frau aus Polen die Dienststelle verlassen. Gegen 21:00 Uhr wurde die Dame wieder im Stadtgebiet beobachtet, wie sie versuchte, an parkenden Pkw die Türen zu öffnen. Sie wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Eisleben – Wohnwagen aufgebrochen
In einen Wohnwagen im Bereich Bahnhofsring sind Unbekannte eingedrungen. Der Anhänger stand auf einem umfriedeten Grundstück. Unter anderem verschwanden verschiedene Werkzeuge. Der Gesamtschaden wird mit ca. 2.500 Euro angegeben.

Hettstedt – Körperverletzung
Mehrere Personen feierten am gestrigen Abend in der Johannisstraße und konsumierten dabei Alkohol. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurden auch Böller gezündet. Aus nicht geklärten Gründen geriet man dann in Streit. Ein 22-jähriger Hettstedter verpasste dabei einem 21-jährigen Mann aus Halle einen Faustschlag ins Gesicht. Ermittlungen wegen Körperverletzung wurden eingeleitet.

Hergisdorf – Verkehrskontrolle
Bei einer Verkehrskontrolle am Vormittag wurde ein Pkw Ford überprüft. Die 36-jährige Fahrzeugführerin konnte dabei keinen Führerschein vorweisen. Dieser wurde ihr entzogen. Ein Drogenschnelltest vor Ort reagierte zudem positiv. Eine Blutentnahme zur Beweissicherung wurde angeordnet und durchgeführt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.