Polizeimeldungen vom Mittwoch, 15.01.2020

Polizeirevier Halle (Saale)

Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen
Heute Vormittag kam es zu einem Einsatz der Polizei in der Kleinen  Ulrichstraße von Halle (Saale). Hier haben Unbekannte offenbar auf mehrere Gebäude geschossen. Dadurch kam es zu Sachbeschädigungen an dem Bürgerbüro eines Bundestagsabgeordneten. Dort wurden mehrere Einschusslöcher an einem Schaufenster festgestellt. Projektile wurden nicht aufgefunden. Durch was diese Sachbeschädigungen verursacht wurden, kann die Polizei derzeit nicht sagen. Darüber hinaus wurden an zwei weiteren Gebäuden in der Kleinen Ulrichstraße Rückstände eines möglichen  Beschusses festgestellt. Die Sachbeschädigungen geschahen von gestern Nachmittag bis heute früh. Die erste Meldung dazu ging bei der hiesigen Polizei gegen 10:30 Uhr ein.
Kriminaltechniker waren vor Ort und haben Spuren gesichert. Im Weiteren werden diese Spuren nun ausgewertet. Wie lange diese Spurenauswertung andauern wird, lässt sich momentan nicht sagen.
Der polizeiliche Staatsschutz hat die strafrechtlichen Ermittlungen aufgenommen. Außerdem steht die Polizei im Kontakt zu den Betroffenen.

Einbruch in Pkw
Unbekannte Täter brachen heute im Bereich Am Stadion in Halle (Saale) einen dort abgestellten Pkw VW auf. Die Täter entwendeten nach Angaben der geschädigten Nutzerin eine Sporttasche. Durch die Kriminaltechnik wurden Spuren gesichert. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Verkehrsunfall mit verletzter Person
Gegen 07:01 Uhr ereignete sich im Bereich B 91, Abfahrt Planena, in Halle (Saale) ein Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Personenkraftwagen und eines Radfahrers. Der Beteiligten Radfahrer zog sich Verletzungen zu und wurde zur weiteren Behandlung in ein städtisches Krankenhaus eingeliefert. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Altkleidercontainer-Brand
Mittwochnacht gegen 01:30 Uhr wurde der Polizei ein Brand in Merseburg, Hälterstraße gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Altkleidercontainer brannte. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr Merseburg gelöscht werden. Der Container, sowie der Inhalt wurden komplett zerstört. Es ent-stand ein Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Versuchter Einbruch
In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch wurde versucht in eine Verkaufseinrichtung in Bad Dürrenberg, Ostrauer Straße einzubrechen. Unbekannte Täter versuchten gewalttätig die Haupteingangstür aufzuhebeln. Dabei wurde ein akustischer Alarm ausgelöst. Dies hinderte wohlmöglich die Täter an ihrem Vorhaben. Es entstand Sachschaden im unteren dreistelligen Bereich. Ermittlungen wegen besonders schweren Fall des Diebstahls wurden eingeleitet.

Einbruch in Baucontainer
Am Mittwoch gegen 07:30 Uhr wurde der Polizei ein Einbruch in Bad Dürrenberg OT Zöllschen gemeldet. Unbekannte Täter haben auf einem Feldweg zwei Baucontainer und ein Baustellenfahrzeug angegriffen. Es wurden ca. 100 Liter Kraftstoff und ca. 5 Liter Motorenöl entwendet. Der Schaden beläuft sich auf einen unteren dreistelligen Betrag. Die Polizei hat Ermittlungen wegen besonders schweren Fall des Diebstahls eingeleitet.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Reifen zerstochen
Unbekannte Täter zerstachen auf dem Parkplatz eines Einkaufladens in der Friedrichstraße von Mansfeld den vorderen Reifen eines VW. Die Tatzeit war vom 13.01.2020 gegen 13:00 Uhr bis 14.01.2020 ca. 14:00 Uhr.

Brand
Am 14.01.2020 kurz vor Mitternacht wird der Polizei bekannt, dass es in der Ernst-Moritz-Arndt-Straße in Hettstedt brennt. Beim Eintreffen der Beamten brannte ein Kunststoffmüllcontainer (1100 Liter) und war durch das Feuer schon fast komplett zerstört. Die daneben stehenden Container wurden durch das Feuer beschädigt. Die Polizei ermittelt.

Garage beschädigt
Unbekannte Täter schlugen an einer Garage, welche sich in der Robert-Büchner-Straße von Eisleben befindet, alle vier vorhandenen Fenster ein. Die Glasteile der Nebeneingangstür wurden auch nicht verschont. Entwendet wurde nichts. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Ladendiebe gefasst
Am Dienstagabend wurden durch den Ladendetektiv in einem Supermarkt in Eisleben insgesamt fünf Jugendliche gemeldet, die Ladendiebstahl begangen haben sollen. Fünf Jugendliche wurden kontrolliert und es wurden zahlreiche, gestohlene Lebensmittel in den Taschen und Rucksäcken der Jugendlichen gefunden. Auch Parfum, welches in einem Drogeriemarkt entwendet wurde, haben die Beamten in einem Rucksack aufgefunden. Strafanzeigen wurden gefertigt.

Es besteht der Verdacht, dass die Gruppe auch für Sachbeschädigungen an Fenstern und Pkw im Stadtgebiet von Eisleben verantwortlich ist. Die Ermittlungen dazu laufen. Bisher sind eine erhebliche Anzahl von Strafanzeigen erstattet worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass einige Delikte noch nicht angezeigt worden sind.

Die Polizei bittet darum, dass sich Geschädigte an das Polizeirevier Mansfeld-Südharz, Telefonnummer: 03475 – 670293 oder an jede andere Polizeidienststelle, wenden.

Verkehrsunfälle
14.01.2020; 18:15 Uhr; Klostermansfeld, L 226
Ein 62-jähriger Fahrzeugführer eines Citroëns befuhr die Straße zwischen Siebigerode und Klostermansfeld, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Tier und dem Pkw. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle.

15.01.2020; 08:24 Uhr; Biesenrode, Winkel
Eine 47-jährige Fahrzeugführerin eines Ford übersah beim Ausparken den hinter ihr stehenden Pkw Hyundai. Die beiden Fahrzeuge berührten sich und es entstand Sachschaden.