Polizeimeldungen vom Mittwoch, 14.10.2020

Polizeirevier Halle (Saale)

Betäubungsmittel und Diebesgut aufgefunden
Bei der Durchführung polizeilicher Maßnahmen kam es heute gegen 10:00 Uhr in einer Wohnung in der Albert-Ebert-Straße zu mehreren Zufallsfunden. Bei einer 30-Jährigen, welche zu Besuch in der Wohnung war, fanden die eingesetzten Beamten Klemmtütchen mit verschiedenen Betäubungsmitteln auf. Zwei weitere Besucher im Alter von 35 und 39 Jahren führten hochwertige Fahrräder mit sich. Überprüfungen ergaben, dass beide Fahrräder aus vorangegangenen Diebstahlshandlungen stammen. Die Betäubungsmittel und das Diebesgut wurden sichergestellt bzw. beschlagnahmt. Es wurden polizeiliche Ermittlungen wegen des Verdachts auf Hehlerei sowie wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Versuchter Einbruch
Eine Anwohnerin des Strauchweges bemerkte heute gegen 10:50 Uhr einen vermeintlichen Einbrecher. Der Mann wurde von der 54-Jährigen überrascht, als er versuchte die Terrassentür des Einfamilienhauses aufzuhebeln und flüchtete daraufhin. Der Unbekannte wurde als vermutlich 17-18 Jahre alt und ca. 175 cm groß beschrieben. Zum Tatzeitpunkt war er schwarz gekleidet und trug eine Mütze mit Fellrand. Zur Spurensuche und –sicherung kamen Kräfte der Kriminalpolizei zum Einsatz.

Polizeirevier Saalekreis

Kontrolle
Dienstagabend gegen 19:00 Uhr wurde in Mücheln, Unterer Freyburger Straße, ein Pkw VW kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der 30-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Strafanzeige aufgenommen.

Einbruch
In Salzatal OT Salzmünde wurde heute früh gegen 06:45 Uhr ein Einbruch gemeldet. Unbekannte Täter brachen im Hallgrundweg auf einem Gelände einen Container gewaltsam auf und entwendeten diverse Gartengeräte. Der Schaden wird auf einen mittleren dreistelligen Betrag geschätzt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsunfall
Eine 44-jährige VW Fahrerin kam heute gegen 10:45 Uhr in Petersberg OT Morl, Brachwitzer Weg, aus bisher ungeklärter Ursache von der Straße ab und  anschließend im Straßengarben, auf dem Dach, zum Stehen. Nachdem die Frau durch die hinzugerufene Feuerwehr aus dem Wagen befreit wurde, wurde sie leichtverletzt ins Klinikum gebracht.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Kellereinbruch
In den Keller eines Mehrfamilienhauses in Eisleben drangen Unbekannte ein und entwendeten ein Fahrrad sowie diverses Werkzeug entwendet. Die Höhe des Sachschadens wird mit ca. 1.000 Euro beziffert.

Grab beschädigt
Ein oder mehrere unbekannte Täter beschädigten eine Grabstätte in Wolferstedt. Die Täter entwendeten eine Bronzeschale, indem sie vier Bolzen durchtrennten. Der Schaden beträgt ca. 430 Euro.

Sachbeschädigung
Unbekannte Täter beschädigten in Berga drei Lichtbewegungsmelder von einem Vereinshaus. Der Sachschaden beträgt ca. 400 Euro. Hinweise auf den oder die Täter gibt es noch nicht.

Verkehrsunfälle
14.10.2020; 07:58 Uhr; Helbra, Am Brückberg
Ein Pkw-Fahrzeugführer übersah in Helbra, Am Brückberg, beim Rückwärtausparken das hinter ihm parkende Fahrzeug und kollidierte mit diesem. Dabei entstand an beiden Pkw Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

14.10.2020; 07:03 Uhr; B80; Wansleben am See
Ein 55-jähriger VW-Fahrer kolliedierte zwischen Seeburg und Wansleben am See mit einem Reh. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier entfernte sich vom Unfallort.

14.10.2020; 06:57 Uhr; B180; Rothenschirmbach
Auch ein 55-jähriger Audi-Fahrer stieß mit einem Reh zusammen. Das Reh verendete leider noch vor Ort. Am Fahrzeug entstand hoher Sachschaden.