Polizeimeldungen vom Freitag, 14.08.2020

Polizeirevier Halle (Saale)

Geschwindigkeitskontrolle im Stadtgebiet Halle (Saale)
Im Rahmen der Kontrollwoche „Speed II“ mit dem Schwerpunkt der Geschwindigkeitsüberwachung für mehr Sicherheit im Straßenverkehr in Sachsen-Anhalt  führte das Polizeirevier Halle (Saale) am 13.08.2020 verstärkt Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet durch.
Während der Kontrollmaßnahmen wurde die Geschwindigkeit von 960 Fahrzeugen gemessen. Bei 81 Fahrzeugen wurde eine überhöhte Geschwindigkeit  festgestellt. Neun Fahrzeugführer müssen mit einem Bußgeld rechnen.
Die höchste Geschwindigkeitsüberschreitung lag bei einem Fahrzeugführer im Bereich An der Magistrale vor. Dieser wurde bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h mit 83 km/h gemessen.
Unterstützt wurde das Polizeirevier Halle (Saale) durch Einsatzkräfte der Landesbereitschaftspolizei Sachsen-Anhalt.
Neben der Feststellung und Ahndung, insbesondere der Geschwindigkeitsverstöße, zielten die Kontrollen darauf ab, den Verkehrssündern im Gespräch die Gefährlichkeit ihres Verhaltens für den Straßenverkehr zu verdeutlichen und sie für die Zukunft zu sensibilisieren.

Verkehrsunfall mit verletzten Personen
Gegen 10:48 Uhr ereignete sich auf der B 80 in Fahrtrichtung Eisleben, im Bereich der Baustelleneinengung zwischen Abfahrt Weststraße und Teutschenthaler Landstraße ein Verkehrsunfall. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen beachtete ein Fahrzeugführer nicht den vor ihm Verkehrsbedingt haltenden Pkw und fuhr auf diesen auf. Zwei beteiligte Personen des Unfalls zogen sich schwere Verletzungen zu und wurden zur weiteren Behandlung in ein städtisches Krankenhaus eingeliefert. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen, welche zum jetzigen Zeitpunkt andauern. Der Verkehrsabschnitt in Richtung Eisleben ist zum jetzigen Zeitpunkt für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Polizeirevier Saalekreis

Zeugenaufruf nach Körperverletzung am 25.06.2020 in Merseburg
Die Polizei sucht nach Zeugen und die geschädigte Person, die Angaben zu einem Körperverletzungsdelikt in der Gotthardstraße in Merseburg vom Donnerstag 25.06.2020 gegen 14 Uhr machen können.
An dem betreffenden Nachmittag  kam es nach bisherigen Erkenntnissen vor dem ansässigen Eiscafé zu einem tätlichen Angriff auf eine junge Radfahrerin. Die Radfahrerin wurde während der Fahrt durch einen 41 Jahre alten Tatverdächtigen mit einem Basketball abgeworfen und entfernte sich vom Tatort.  

Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich unter 03461 446-0 bei der Polizei in Merseburg zu melden!

Fahren unter Einfluss von Alkohol
Am Abend des 13.08.2020 kam es in Landsberg Ortsteil Peißen auf der Saarbrücker Straße zu einer Straftat im Straßenverkehr. Die Polizei kontrollierte einen 55 Jahre alter Fahrzeugführer. Im Zuge der Verkehrskontrolle wurde bei dem Fahrer des Pkw Citroen ein Atemalkoholtest durchgeführt. Der Test ergab einen Atemalkoholwert von mehr als 1,7 Promille, somit beging der Fahrer eine Straftat im Straßenverkehr. Ein  entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Diebstahl von Kennzeichentafel
In der Nacht vom 13.08.2020 zum 14.08.2020 entwendeten unbekannte Tatverdächtige zwei Kennzeichentafeln, welche an einem Pkw Skoda angebracht waren. Der Pkw stand in der Ortschaft Obhausen im Ortsteil Döcklitz in der Hauptstraße, auf dem Parkplatz eines Wohnhauses. Die 38 Jahre alte Fahrzeughalterin bemerkte den Verlust ihrer beiden Kennzeichentafeln am Morgen des 14.08.2020. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Fahren unter Drogeneinwirkung
Am gestrigen Nachmittag wurde ein 27-jähriger Fahrzeugführer in Eisleben einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle wirkte dieser verhaltensauffällig und zitterte. Auf Nachfrage gab dieser an, dass er Drogen konsumiert hatte. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv am Methamphitamine. Nach zweifelsfreier Feststellung der Identität und Durchführung einer Blutprobenentnahme wurde der Beschuldigte aus der polizeilichen Maßnahme entlassen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz
Am gestrigen frühen Abend wurde während einer Verkehrskontrolle in Kelbra bei der fahndungsmäßigen Überprüfung des amtlichen Kennzeichens eines 33-jährigen Fahrzeugführers festgestellt, dass für die amtlichen Kennzeichen am Fahrzeug eine Betriebsuntersagung vorlag. Gegen den Fahrzeugführer wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. 

Streit führt Polizei zu Betäubungsmitteln
In den Nachtstunden wurde die Polizei in Hettstedt zu einer Streiterei zwischen einer männlichen und einer weiblichen Person gerufen. Bei der Sachverhaltsaufnahme wurde in der Wohnung Geruch von Betäubungsmitteln wahrgenommen. Durch die männliche Person wurde mitgeteilt, dass seine Ex- Freundin des Öfteren Betäubungsmitteln konsumiert. Der Verdacht erhärtete sich als man in der Küche eine selbstgebaute Bong mit frischen Anhaftungen vorfand. Durch die 25-jährige Beschuldigte wurde eingeräumt, dass sie gelegentlich Drogen konsumiere. Die Bong wurde sichergestellt. Gegen die Beschuldigte wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Einbruch in Pizzeria
In den Nachtstunden sind unbekannte Täter in eine Pizzeria in Hettstedt eingebrochen. Aus dem Innenraum der Pizzeria wurden Nahrungsmittel und Bargeld entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Die Ermittlungen hierzu laufen.

Verkehrsunfall durch Abkommen von der Fahrbahn
Am gestrigen Nachmittag befuhr eine 53- jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Fahrzeug die Stolberger Straße in Berga. Aus bislang unbekannten Gründen kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte hierbei einen Leitpfosten und ein Brückengeländer aus Stein. Die Fahrzeugführerin wurde nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Nicht angezogene Handbremse führt zu Unfall
Am heutigen Morgen stellte ein Fahrzeugführer sein Fahrzeug auf einem Parkplatz in Hettstedt ab und verließ dieses. Aufgrund des Nichtbetätigens der Handbremse kam sein Fahrzeug ins Rollen und rollte gegen einen Sattelzug. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Unfallverursacher räumte vor Ort sein Fehlverhalten ein.

Unfall durch Abkommen von der Fahrbahn
Gegen 10:30 Uhr geriet in Amsdorf ein Fahrzeugführer eines Sprinters nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Grundstückszaun Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5500 Euro. Verletzt wurde niemand.