Polizeimeldungen vom Freitag,14.02.2020

Polizeirevier Halle (Saale)

Öffentlichkeitsfahndung nach Ladendiebstahl
Das Polizeirevier Halle (Saale) ermittelt gegen eine unbekannte männliche Person nach einem Diebstahl.
Der unbekannte Täter entwendete am 14.09.2019, gegen 12:10 Uhr, in einem Supermarkt im Südstadtring in Halle (Saale), diverse Getränke in einem Gesamtwert von 98,64 Euro.
Die Aufnahmen der Videoüberwachung des Supermarktes wurden gesichert. Das Amtsgericht Halle (Saale) hat nun die Veröffentlichung der Fotos der Überwachungskamera per Beschluss angeordnet.

Die Polizei sucht nach Personen, die Angaben zur Identität und/oder dem Aufenthaltsort des unbekannten Täters machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Drogen im Straßenverkehr
Am heutigen Tage gegen 08:05 Uhr kontrollierten Polizeibeamte im Bereich der Reilstraße in Halle (Saale) einen Pkw Honda. Der 35-jährige Hallenser wies diverse Anzeichen eines Drogenkonsums auf. Nach erfolgter Blutprobenentnahme wurde dem Fahrzeugführer die Weiterfahrt untersagt. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.  

Alkohol im Straßenverkehr
In den heutigen Morgenstunden gegen 04:14 Uhr fiel Polizeibeamten im Bereich der Hermannstraße in Halle (Saale) ein Pkw Ford auf. Das Fahrzeug wurde einer Kontrolle unterzogen. Der 22-jährige Fahrzeugführer zeigte während der Kontrolle eindeutige Anzeichen eines Alkoholkonsums. Dieser wurde durch einen durchgeführten Atemalkoholtest bestätigt. Die Polizeibeamten verzeichneten einen Wert von 0,87‰. Die Beamten untersagten dem Fahrzeugführer die Weiterfahrt und leiteten das entsprechende Bußgeldverfahren ein.

Polizeirevier Saalekreis

Räuberische Erpressung
Am Donnerstagabend gegen 21:30 Uhr wurde in Merseburg, Weißenfelser Straße eine Person ausgeraubt. Der 21-Jährige wurde von einem unbekannten Täter zunächst mit einem Messer bedroht. Anschließend forderte der Täter das Mobiltelefon und Bargeld ein. Der Geschädigte blieb unverletzt. Die sofort eingeleitete Fahndung durch die Beamten verlief ohne Feststellungen. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Trunkenheit im Verkehr
Donnerstagnacht gegen 01:00 Uhr wurde in Bad Dürrenberg, Schkeuditzer Straße ein Pkw Renault kontrolliert. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 50-Jährige Alkohol konsumiert hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1 Promille. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt und er wurde zu einer beweissicheren Atemalkoholanalyse zur Polizeidienststelle verbracht.

Einbruch in Pkw
Am Freitag gegen 06:30 Uhr wurde in Merseburg, Weinberg ein Einbruch in einen Pkw Skoda festgestellt. Hierbei wurde eine Seitenscheibe eingeschlagen und anschließend eine Geldbörse entwendet. Die Schadenshöhe ist zurzeit noch nicht bekannt. Ermittlungen wegen besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen.

Diebstahl aus Baumarkt
Am Morgen des 14.02.2020 gegen 06:30 Uhr wurde in Salzatal OT Bennstedt in ein Baumarktgelände eingebrochen, in dem ein Tor gewaltsam aufgebrochen wurde. Auf dem Außengelände wurden zahlreiche Baumaterialien entwendet. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ungefähr 3000 Euro. Die Polizei führte vor Ort eine Spurensuche durch. Ermittlungen wegen besonders schweren Falls des Diebstahls wurden eingeleitet.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Handtasche entwendet
Eine 76-jährige Kundin war in Mansfeld in der Klausstraße einkaufen und hatte ihre Handtasche an den Einkaufwagen gehangen. Nach dem Verstauen des Einkaufs in ihr Fahrzeug bemerkte sie den Verlust der Tasche mit diversem Inhalt. Als sie einige Zeit später zu Hause eintraf, meldete sich ein Nachbar und übergab ihr die Umhängetasche. Ein junges Pärchen überreichte ihm die Tasche. Alle Dokumente waren vollständig. Es fehlte aus dem Portemonnaie Bargeld in Höhe von ca. 75 Euro.

Ölspur
Ein 59-jähriger Fahrzeugführer betankte in der Friedhofstraße von Stedten seinen Transporter mit Kanistern. Dabei verschüttete er etwas von dem Dieselkraftstoff. Weil er kein Bindemittel zur Hand hatte, schüttete er einige Schaufeln Sand auf den Fleck. Durch den einsetzenden Regen löste sich der Diesel aus dem Sand und lief die Straße herab. Die Feuerwehr aus Stedten und Röblingen kam zur Beseitigung der Dieselspur zum Einsatz.

Evakuierung
Ein Gebäude am Schützenplatz in Sangerhausen wurde am Nachmittag des 13.02.2020 aufgrund einer Alarmauslösung geräumt. Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass es sich dabei um einen technischen Defekt der Brandmelder handelte. Das Problem wurde schnellstmöglich behoben und die Personen konnten das Gebäude wieder betreten.

Fallrohr entwendet
Unbekannte Täter entwendeten in der Schloßgasse von Sangerhausen ein ca. 70cm langes Teilstück des Regenfallrohrs, welches aus Kupfer besteht. Das Rohr befand sich unmittelbar neben dem Eingangsbereich und wurde durch die Täter gewaltsam abgezogen, sodass sich das Teilstück aus den Schellen zur Wandbefestigung löste. Ein Schaden von ca. 30 Euro ist dabei entstanden.

Verkehrsunfälle
13.02.2020; 20:20 Uhr; Sangerhausen, Erfurter Straße
Der 16-jährige Fahrzeugführer einer Simson S51 befuhr die Erfurter Straße in Richtung Oberröblingen. Auf Höhe der Kreuzung Karl-Liebknecht-Straße kam  ein 41-jähriger Fahrzeugführer eines Mercedes-Benz aus der Karl-Liebknecht-Straße und bog nach rechts auf die Erfurter Straße ab, ohne den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Mopedfahrer zu beachten. Es kam zu keinem Zusammenstoß, aber der Mopedfahrer musste bei regennasser Fahrbahn so stark bremsen, dass er zu Fall kam. Der Fahrzeugführer des Pkw leistete sofort Erste Hilfe. Der 16-Jährige klagte über Schmerzen in den Beinen und wurde in eine Klinik verbracht. An der Simson entstand Sachschaden.

14.02.2020; 05:35 Uhr; Großleinungen, K 2306
Ein 59-jähriger Fahrzeugführer eines Opels befuhr die Straße zwischen Großleinungen und Lengefeld. Etwa 200 m vor dem Ortseingang Meuserlengefeld kam es mit einem weißen Transporter, welcher nicht möglichst weit rechts fuhr, zu einem seitlichen Zusammenstoß der Außenspiegel. Der Fahrzeugführer des Transporters verließ die Unfallstelle widerrechtlich ohne anzuhalten. Am Opel entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.