Polizeimeldungen vom Donnerstag, 12.08.2021

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Überfall auf Tankstelle an der A9: Räuber stellte sich der Polizei
Polizisten kontrollierten am Mittwochnachmittag einen parkenden Pkw Renault Clio in Weißenfels, an welchem sich amtliche Kennzeichentafeln befanden, die als gestohlen gemeldet sind. In dem Auto befanden sich unter anderem Bekleidungsstücke, ein Luftgewehr und Bargeld.
Die aufgefundenen Gegenstände konnten dem schweren Raub auf die Tank- und Rastanlage Osterfeld Ost auf der Bundesautobahn 9 aus den frühen Morgenstunden des 11. August 2021 zugeordnet werden. Aufgrund dessen, dass die Polizei umfangreiche Ermittlungen zu dem schweren Raub eingeleitet hat und der Ermittlungsdruck verstärkt wurde, meldete sich noch in den Abendstunden des 11. August 2021 ein 25-Jähriger in einer Polizeidienststelle von Weißenfels. Der Mann gab an, diese schwere Raubstraftat begangen zu haben.
Es erfolgten weitere umfangreiche kriminalpolizeiliche Ermittlungen, die den Tatverdacht gegen den Weißenfelser erhärteten konnten. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und wird heute Nachmittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Polizeirevier Halle (Saale)

Wohnungsbrand
In Halle (Saale), Albert-Einstein-Straße, wurde gegen 07.30 Uhr ein Wohnungsbrand gemeldet. Es handelte sich um einen Schwelbrand, vermutlich auf Grund einer technischen Ursache. Dieser hatte zu einer Rauchentwicklung geführt. Die Feuerwehr löschte den Brand. Personen wurden nicht verletzt, der Wohnungsmieter war nicht zu Hause

Körperverletzung
Kurz nach 04.30 Uhr am Donnerstag wurde eine Körperverletzung in Halle (Saale), Willy-Brandt-Straße, gemeldet. Ein 20-Jähriger wurde von einem unbekannten Täter mehrfach geschlagen und stürzte. Er erlitt mehrere Verletzungen und kam zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

E-Scooter-Fahrer unter Alkoholeinfluss
Im Bereich Magistrale / Zur Saaleaue in Halle (Saale) wurde am Donnerstag gegen 02.20 Uhr der Fahrer eines E-Scooter kontrolliert, der Schlangenlinien fahrend unterwegs war und bei Rot fuhr. Eine Atemalkoholkontrolle ergab 1,2 Promille. 

Zu schwer
Zu einem Einsatz in Heide-Nord kam es am Mittwoch gegen 23.20 Uhr. Anwohner meldeten, dass Möbel aus einem Mehrfamilienhaus geworfen werden. Vor Ort konnte ein Mann festgestellt werden, der gerade eine Waschmaschine vom Gehweg räumte. Er gab an, diese im Zuge eines Umzuges vom Balkon geworfen zu haben, da ihm das Tragen durchs Treppenhaus zu schwer war. 

Auseinandersetzung
In Halle (Saale), Rathausstraße, kam es Mittwoch gegen 19.00 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Fußgänger (30) und einem Fahrradfahrer (25). Zunächst setzte man sich verbal auseinander, inwieweit man in der Straße Fahrradfahren darf, danach ging der Streit in Tätlichkeiten über. Der 30-Jährige schlug den Jüngeren mehrfach, auch mit einer Glasflasche. Der 25-Jährige wehrte sich und schlug zurück. Er wurde leichtverletzt und kam zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

Fahrraddieb gestellt
Zeugen meldeten Mittwoch kurz nach 22.00 Uhr, dass ein Mann in Halle (Saale), Gottesackerstraße, ein Fahrrad entwendet. Er hatte das Fahrradschloß mittels Werkzeug geknackt. Der 40-Jährige konnte in der Nähe des Tatortes mit dem Diebesgut gestellt werden. In seinem Rucksack wurden drei Messer sowie Werkzeug aufgefunden und sichergestellt. Ein Drogenschnelltest bei dem Mann verlief positiv. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.

Verkehrsunfall
11.08.2021; 23.25 Uhr; Halle (Saale), Paracelsusstraße
Ein Pkw fuhr, aus Richtung Volkmannstraße kommend auf einen Pkw auf, der bei Rot an der Ampelanlage Höhe Zubringer Berliner Straße stand. Die Beifahrerin im stehenden Fahrzeug wurde verletzt und zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Polizeirevier Saalekreis

Fährräder gestohlen
Der Einbruch in einen Geräteschuppen auf einem Privatgrundstück in Lieskau wurde heute Morgen festgestellt. Im Laufe der letzten Tage habe unbekannte Täter daraus zwei Fahrräder entwendet.

In Merseburg, Dorfstraße, wurden in der Nacht zu Donnerstag zwei Fahrräder gestohlen, welche gesichert an einem Fahrradträger eines Pkw angebracht waren.

Verkehrsunfälle
12.08.2021; 07.40 Uhr; Steigra, B180
Zwischen Barnstädt und Steigra kollidierte ein Pkw mit einem Reh, welches die Straße querte. Das Tier überlebte den Unfall nicht, am Wagen entstand Sachschaden.

12.08.2021; 05.50 Uhr; BAB14 Richtung Magdeburg Höhe Gimritz
Zwischen den Anschlussstellen Halle-Trotha und Löbejün fuhr ein Pkw in der rechten Fahrspur auf den Anhänger eines Lkw auf. Der Laster geriet durch den Aufprall ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Personen wurden nicht verletzt, etwa 25.000 Euro Sachschaden entstand.

11.08.2021; 22.40 Uhr; L163 bei Stöbnitz
Ein Pkw geriet aus bisher ungeklärter Ursache ins Schleudern und stieß gegen die Leitplanke. Personen wurde nicht verletzt, es entstand Sachschaden.

11.08.2021; 04.30 Uhr; Salzmünde, Michealisstraße
Ein Pkw-Fahrer war durch einen am Straßenrand abgestellten Wagen mit eingeschalteter Warnblinkanlage abgelenkt, fuhr an diesem vorbei und kollidierte mit einem parkenden Fahrzeug. Dieses wurde noch gegen einen Zaun geschoben. Es entstand Sachschaden.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Klostermansfeld – Einbruch in Kleingarten
Am gestrigen Mittag wurde bekannt, dass unbekannte Täter vom 10.08.21 zum 11.08.21 in eine Gartenparzelle einbrachen. Um Zutritt zur Kleingartenanlage zu gelangen, wurde durch die Täter ein Maschendrahtzaun zerschnitten. An der betroffenen Gartenparzelle wurde das Vorhängeschloss einer Tür gewaltsam entfernt. Aus der Parzelle wurden mehrere Werkzeuge entwendet. Der Gesamtschaden belief sich auf ca. 300 Euro.

Eisleben – Ladendieb auf frischer Tat ertappt
Am gestrigen Tag wurde ein Ladendieb in einem NP-Markt auf frischer Tat ertappt. Beim Verlassen des Kassenbereiches wurde dieser dabei erwischt, als er zwei hochprozentige Spirituosen in seiner Jacke sein Eigen nennen wollte. Durch die Polizei wurden die Personalien aufgenommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Flaschen verblieben im Markt. Der Beschuldigte räumte die Tat ein.

Mansfeld – Messerattacke endet für den Beschuldigten im Klinikum
Am gestrigen Nachmittag kamen Polizeibeamte zu einem Einsatz in Mansfeld, bei dem ein polizeibekannter Täter aus Mansfeld eine Geschädigte mit einem Messer bedrohte und diese zu stechen. Durch Zurückweichen der Geschädigten konnte weiteres verhindert werden. Der Täter verließ zunächst den Tatort, konnte aber bei der Absuche unweit des Tatortes angetroffen werden.
Während der Aufnahme des Sachverhaltes verhielt sich der psychisch auffällige Täter unkooperativ und widersetzte sich den polizeilichen Aufforderungen aktiv. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,80 Promille.
Der Beschuldigte wurde im Anschluss in die Heliosklinik Hettstedt in die psychiatrische Abteilung verbracht. Eine Entscheidung zur Dauer des Verbleibs wird am heutigen Tage gefällt.