Polizeimeldungen vom Mittwoch, 12.08.2020

Polizeirevier Halle (Saale)

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Motorradfahrer – Zeugenaufruf
Am heutigen Morgen ereignete sich zwischen 07:50 Uhr und 08:50 Uhr im Bereich B 100 (Fahrtrichtung Halle (Saale)) Auffahrt zur Europachaussee ein Verkehrsunfall. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen kam der Fahrer eines Kraftrad Honda im Bereich der Auffahrt zur Europachaussee ohne Einwirkung durch weitere Verkehrsteilnehmer von der Fahrbahn ab, überfuhr den Grünstreifen zwischen der Auf- und der Abfahrt, die Abfahrt zur B 100 und kam im Bereich des nachfolgenden Grabens zum Liegen. Der Motorradfahrer  zog sich schwere Verletzungen zu und wurde, nachdem dieser durch einen vorbeifahrenden Pkw-Fahrer bemerkt wurde, zur weiteren Behandlung in ein städtisches Krankenhaus eingeliefert. Am Motorrad selber entstand ein Totalschaden. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen, welche zum jetzigen Zeitpunkt andauern. Im Bereich des Unfallortes kam es zu erheblichen Behinderungen des Fahrzeugverkehrs.

Die Polizei sucht nach Personen denen im Bereich der B 100, in Fahrtrichtung Halle (Saale), vor der Abfahrt zur Europachaussee ein Motorrad Honda mit goldgelben Tank und ohne Sozius aufgefallen ist oder die Angaben zu dem Verkehrsunfall, welchen sie im angegebenen Zeitraum nicht als solchen wahrgenommen haben, machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Ohne Führerschein gefahren
Polizeibeamte des Polizeirevieres Halle (Saale) kontrollierten heute in den frühen Morgenstunden, gegen 00:13 Uhr, im Bereich Richard-Horn-Straße in Halle (Saale) einen Pkw Ford. Der 28-jährige Fahrzeugführer konnte während der Kontrolle den Polizeibeamten seinen Führerschein vorweisen. Da dieser sehr fiktiv aussah wurde der Führerschein einer Überprüfung unterzogen. Hier stellte sich heraus, dass es sich bei dem Führerschein um eine Totalfälschung handelte. Das angebliche Dokument wurde sichergestellt und dem in Halle lebenden Ford-Fahrer die Weiterfahrt untersagt. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Geschwindigkeitskontrollen
Am Mittwochvormittag führten die eingesetzten Beamten in der Salzstraße in Teutschenthal OT Angersdorf Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt wurden ca. 120 Fahrzeuge gemessen. Acht Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Am schnellsten war der 63-jährige Fahrer eines Pkw VW unterwegs. Er wurde mit 52 km/h gemessen. Gegen alle Fahrer wurden entsprechende Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Ladendiebstahl
Am Morgen des 12.08.2020 entwendete ein 23-jähriger Tatverdächtiger eine Getränkebüchse aus einem Einkaufsladen in der Straße des Friedens in Merseburg. Der Mann packte die Dose in einen mitgeführten Beutel und durchlief den Kassenbereich ohne zu zahlen. Als er angesprochen wurde, flüchtete der Tatverdächtige ohne Beute. Die Polizei ermittelt wegen Ladendiebstahls.

Verkehrsunfallflucht
Am Mittwochabend kam es in der Ortschaft Merseburg in der Thomas-Müntzer-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Radfahrer. Der 19 Jahre alte Fahrer des Pkw wollte in die Geusaer Straße abbiegen und musste verkehrsbedingt halten. Als der Fahrzeugführer seinen Abbiegevorgang fortsetzen wollte, stieß er mit einem Fahrradfahrer zusammen, welcher ohne Licht die Straße überqueren wollte. Der Radfahrer flüchtete anschließend. Die Polizei ermittelt wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Einbruch
In ein Gebäude in Uftrungen sind unbekannte Täter in der vergangenen Nacht unerlaubt eingedrungen. Eine Zeugin kontrollierte nach einem Knall die Räumlichkeiten und konnte feststellen, dass zwei Türen aufgebrochen waren. Das Büro und ein Abstellraum wurden durchsucht, jedoch nichts entwendet. Der Sachschaden beträgt ca. 1500 Euro. Hinweise auf den oder die Täter gibt es noch nicht.

Fahrzeug beschädigt
In der vergangenen Nacht beschädigte ein unbekannter Täter in Eisleben einen Pkw Opel, indem mit einem Gegenstand die Motorhaube zerkratzt wurde. Dadurch entstand ein tiefer, ca. 51 Zentimeter langer, Kratzer mit einem Sachschaden von ca. 500 Euro.

Fahrzeug trotz Fahrverbot führen
Eine Streifenwagenbesatzung wurde in Klostermansfeld auf ein Fahrzeug aufmerksam und kontrollierte den Fahrzeugführer. Am Fahrzeug befanden sich zwei verschiedene Kennzeichen. Nach der Belehrung gab der 28-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot an, Betäubungsmittel zu konsumieren und nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Amphetamine/ Methamphetamine.  Anschließend wurden die Kennzeichentafeln sichergestellt, eine Blutprobenentnahme durchgeführt und eine Strafanzeige gefertigt.

Einbruch
Bisher unbekannte Täter hebelten in Willerode die Hauseingangstür eines Einfamilienhauses auf und durchsuchten Wohn- und Schlafzimmer. Augenscheinlich wurde nichts entwendet. Die Polizei sicherte Spuren am Tatort. Hinweise zu den Tätern oder zu Zeugen sind derzeit nicht bekannt.

Verkehrsunfälle
11.08.2020; 17:55 Uhr; Blankenheim, L 151
Der 41-jährige Fahrzeugführer eines Pkw Skoda befuhr die L 151 und überholte den vor ihm fahrenden Roller. Der 55-jährige Fahrzeugführer des Kleinkraftrades bog während des Überholvorganges nach links ab und kollidierte mit dem Pkw. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

11.08.2020; 21:48 Uhr; Beyernaumburg, K 2310
Ein 32-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw Skoda befuhr die Straße zwischen Beyernaumburg und Othal, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Wildtier und dem Pkw. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier schwand in den angrenzenden Wald.