Polizeimeldungen vom Freitag, 12.03.2021

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeirevier Halle (Saale)

Öffentlichkeitsfahndung nach schwerem Diebstahl
Das Polizeirevier Halle (Saale) ermittelt gegen eine unbekannte männliche Person nach einem Diebstahl im besonders schweren Fall.

Fahndung DatenschutzDer unbekannte Täter brach gewaltsam am 12.12.2020, gegen 01:45 Uhr, in einen Dachboden eines Mehrfamilienhauses im Bereich Buddestraße in Halle (Saale) ein, um aus der geöffneten Räumlichkeit etwas zu entwenden.

Das Bild der Videoüberwachung des Dachbodens wurde gesichert. Das Amtsgericht Halle (Saale) hat nun die Veröffentlichung des Fotos der Überwachungskamera per Beschluss angeordnet.

Die Polizei sucht nach Personen, die Angaben zur Identität und/ oder dem Aufenthaltsort des unbekannten Täters machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Drogen und Bargeld in Wohnungen im Stadtgebiet aufgefunden Kriminalbeamte des Polizeirevieres Halle (Saale) vollstreckten am Donnerstag den 11.03.2021 durch das Amtsgericht Halle (Saale) erlassene Durchsuchungsbeschlüsse gegen einen 19-jährigen Mann und zwei 22-jährige Männer aus Halle (Saale).  In den frühen Abendstunden wurden zwei Wohnungen im Bereich der südlichen und nördlichen Innenstadt von Halle (Saale) durchsucht. Während der Durchsuchung der Wohnungen konnten unter anderem:

  • 1,1 Kilogramm Marihuana
  • circa 180 Gramm synthetische Drogen (Methamphetamin, Amphetamin und MDMA)
  • 40 Gramm Kokain
  • circa 8 Gramm Heroin
  • und Bargeld im unteren fünfstelligen Eurobereich

aufgefunden und beschlagnahmt werden. Die Beschuldigten Männer wurden vorläufig festgenommen und mehrere Ermittlungsverfahren gegen diese eingeleitet. Im Rahmen der Durchsuchungsmaßnahmen wurde das Polizeirevier Halle durch Polizeibeamte der Landesbereitschaftspolizei Sachsen-Anhalt und der Polizeiinspektion Halle (Saale) unterstützt.
Über die Staatsanwaltschaft Halle (Saale) wurden beim zuständigen Amtsgericht Halle die jeweiligen Haftbefehle beantragt, welche am heutigen Tag durch den zuständigen Richter am Amtsgerichtes Halle verkündet und anschließend durch die Polizei vollstreckt wurden. Der 19-Jährige und die beiden 22-Jährigen wurden in Justizvollzugsanstalten in der Stadt Halle (Saale) und dem Saalekreis überstellt. (Foto: Polizeirevier Halle)

Zeugenaufruf nach Diebstahl einer Rüttelplatte
Am Mittwoch den 03.03.2021 entwendete unbekannte Täter in der Zeit zwischen 13:30 Uhr und 15:00 Uhr eine auf einem Lkw gelagerte Vibrationsplatte.

Symbolbild. Quelle: Datenblatt des Herstellers.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen wurde der Lkw Iveco Kipper durch Mitarbeiter einer halleschen Straßenbaufirma im Bereich Andersenstraße (östliche Zufahrt zum Parkplatz EKZ Eselsmühle) abgestellt. Auf der Lkw Ladefläche war nachfolgend abgebildete Vibrations-/Rüttelplatte (Vibrationsplatte BOMAG BP 10/35 Farbe Gelb/Schwarz mit Wassertank) abgestellt.
Nachfolgend wurden durch die Mitarbeiter in Sichtweite des Lkw Reparaturarbeiten im Bereich des Fußweges auf Seite der Magistrale durchgeführt. Die unbekannten Täter nutzten die Abwesenheit der Mitarbeiter aus und entwendeten von der Ladefläche des Lkw die betreffende Rüttelplatte.
Die ermittelnden Kriminalbeamten des Polizeirevieres Halle (Saale) gehen davon aus, dass die unbekannten Täter zum Abtransport der Vibrationsplatte ein Fahrzeug nutzten. Der entstandene Schaden wird mit circa 1.700 Euro beziffert. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei sucht nach Personen, die die Tat beobachtet haben, denen ein Fahrzeug im Tatzeitraum / im Bereich des Tatortes aufgefallen sind, die Angaben zum Verbleib der entwendeten Vibrationsplatte oder die Angaben zu den unbekannten Tätern machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Einbruch in Aufenthaltsraum
In den gestrigen späten Abendstunden wurde ein 33-jähriger Mann durch einen Halleschen Sicherheitsdienst im Bereich der Trakehner Straße in Halle (Saale) festgestellt und bis zum Eintreffen der hiesigen Polizei festgehalten. Während der nachfolgenden Durchsuchung wurde bei dem 33-Jährigen Einbruchswerkzeug, eine Schreckschusswaffe und ein Messer aufgefunden und sichergestellt. Nach weiteren Ermittlungen im Bereich der Trakehner Straße wurde eine aufgebrochene leerstehende Wohnung festgestellt. Die dort gesicherten Spuren konnten dem Mann ohne festen Wohnsitz eindeutig zugeordnet werden. Anschließend wurde dieser durch die Polizei vorläufig festgenommen und zur Durchführung weiterer polizeilicher Maßnahmen zum Polizeirevier Halle (Saale) verbracht.

Über die Staatsanwaltschaft Halle (Saale) wurden beim zuständigen Amtsgericht Halle (Saale) ein Haftbefehl beantragt. Welcher am heutigen Tag durch den zuständigen Richter am Amtsgerichtes Halle außer Kraft gesetzt wurde. Anschließend wurde die vorläufige Festnahme des 33-jähri durch die Polizei aufgehoben.

Verkehrsunfall mit verletzter Person
Gegen 09:35 Uhr ereignete sich im Bereich Berliner Straße in Halle (Saale) ein Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Personenkraftwagens und eines Radfahrers. Die beteiligte Radfahrerin zog sich Verletzungen zu und wurde zur weiteren Behandlung in ein städtisches Krankenhaus eingeliefert. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person
In Querfurt, OT Gatterstädt, ereignete sich gestern gegen 14:45 Uhr ein Unfall mit einer schwerverletzten Person. Ein 50-jähriger Lkw-Fahrer war auf der B 180 unterwegs, als plötzlich eine starke Windböe sein Fahrzeug erfasste. Auf Grund dessen kam der Anhänger auf die Gegenfahrbahn. Hier fuhr zur selben Zeit ein 72-Jähriger. Dieser kollidierte mit dem Anhänger und kam mit seinem Ford auf einem angrenzenden Feld zum Stehen. Der 72-Jährige wurde schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht. Die B 180 war für ca. 5 Stunden gesperrt.

Diebstahl
Gegen 06:30 Uhr wurde Freitagmorgen in Bad Dürrenberg, Bahnhofstraße, ein aufgebrochener Transporter gemeldet. Unbekannte Täter haben vorrangig Werkzeug gestohlen. Insgesamt ist ein Schaden von ca. 1.500 Euro entstanden. Eine Spurensuche und –sicherung erfolgte durch die eingesetzten Polizeibeamten. Eine Strafanzeige wegen besonders schweren Fall des Diebstahls wurde aufgenommen.

Wildunfall
Heute Morgen gegen 05:45 Uhr kam es in Schkopau, Röpziger Straße, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Reh und einem 41-jährigen Toyota Fahrer. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. An dem Pkw entstand Sachschaden.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Komplexe Verkehrskontrollen im Landkreis
Am 11.03.2020 wurden durch die Polizei in Mansfeld-Südharz Verkehrskontrollen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr durchgeführt. Das Augenmerk lag dabei auf Geschwindigkeitsverstößen, Fahrzeugführen unter Alkohol- und Drogeneinfluss, Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes bzw. des Helmes und die Benutzung des Mobiltelefons.
Es wurden insgesamt 1471 Fahrzeuge gemessen und kontrolliert. Es wurden 39 Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeigen bzgl. erhöhter Geschwindigkeiten gestellt, wovon 33 Verkehrsteilnehmer ein Verwarngeld und sechs Verkehrsteilnehmer ein Bußgeld erwartet. Auf der B 80 auf Höhe Seeburg wurde, bei zulässigen 70 km/h, ein Fahrzeugführer mit 105 km/h gemessen. Des Weiteren wurde noch eine Mängelanzeige und eine Sicherheitsleistung gefertigt.
In dem gesamten Einsatz waren 19 Polizeibeamte und Wachpolizisten an den Kontrollen beteiligt.

Sachbeschädigung
Ein unbekannter Täter beschädigte in Eisleben den rechten Außenspiegel eines Quads, indem er diesen verbog. Das Fahrzeug stand ordnungsgemäß auf einem Innenhofparkplatz. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Diebstahl Kennzeichen
Unbekannte Täter entwendeten in Hettstedt beide amtlichen Kennzeichen eines Pkw der Marke Opel. Das Fahrzeug parkte auf einem öffentlich zugänglichen Parkplatz. Hinweise zu möglichen tatverdächtigen Personen gibt es nicht.

Sachbeschädigung
Unbekannte Täter beschädigten in Eisleben das Garagentor einer privaten Garage, indem sie dieses mit schwarzer Farbe besprühten. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Hinweise zu Tätern sind derzeit nicht bekannt.

Diebstahl Handtsche
Ein oder mehrere unbekannte/r Täter haben in Helbra vor einem Einkaufsladen eine Handtasche entwendet. Während des Verladens der gekauften Waren, war die Handtasche einer Dame kurz unbeaufsichtigt. Dies nutzten die Täter aus, um die Tasche mit der Geldbörse, Bargeld und diversen Dokumenten an sich zu nehmen.

Verkehrsunfall
12.03.2021; 08:45 Uhr; Eisleben, Tölpestraße
Ein Fahrzeugführer einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine (Mobilkran) befuhr die Tölpestraße in Eisleben, bis er bemerkte, dass er in die andere Richtung fahren muss. Der Fahrzeugführer beabsichtigte im Einmündungsbereich der Veltheim Straße zu wenden. Beim Rückwärtsfahren beachtete er einen parkenden Pkw der Marke Opel nicht und stieß mit dem Fahrzeug zusammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1100 Euro an den Fahrzeugen. Verletzt wurde niemand.