Polizeimeldungen vom Freitag, 10.07.2020

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeirevier Halle (Saale)

Zeugenaufruf nach Raub im Stadtpark
Am 30.06.2020 ereignete sich gegen 12:30 Uhr auf dem Verbindungsweg zwischen Wilhelm-Külz-Straße/Straße der Opfer des Faschismus und Anhalter Straße im Bereich des Stadtparkes in Halle (Saale) eine Raubstraftat.

Nach Angaben der Geschädigten kamen ihr sechs jugendliche Personen, welche sich nicht Deutsch unterhielten entgegen. Ein unbekannter Täter aus der Gruppe griff nach der Handtasche der 53-jährigen Geschädigten, so dass diese mit dem genutzten Rollator zu Boden viel. Die Gruppe teilte sich nach der Tat. Der unbekannte Täter entfernte sich mit der Handtasche und weiteren Personen aus der Gruppe Richtung Str. der Opfer des Faschismus. Die anderen Personen  rannten Richtung Brunnen im Stadtpark/Anhalter Straße.
Der unbekannte Täter konnte durch die Geschädigte wie folgt beschrieben werden:

  • 16 – 18 Jahre alt
  • muskulöse Statur
  • 180 – 190 cm groß
  • nicht europäischer Phänotyp / dunkler Hautteint
  • Bekleidung: dunkles T-Shirt mit weißen Streifen auf den Ärmeln; dunkle Jogginghose mit weißen Streifen entlang der Hosenbeine; schwarze Sportschuhe mit weißen Sohlen und weißen Streifen an der Seite (alle Bekleidungsgegenstände stammen vermutlich von der Sportmarke „ADIDAS“).

Alle weiteren Personen der Gruppe wurden wie nachfolgend durch die Geschädigte beschrieben:

  • 16 – 18 Jahre alt
  • alle männlich
  • alle kurze schwarze Haare
  • nicht europäischer Phänotyp / dunkler Hautteint
  • eine Person bekleidet mit einer Trainingshose – Auffälligkeit: Abbild eines Hundes zu sehen
  • zwei Personen jeweils bekleidet mit einem hellen T-Shirt und Jeans
  • eine Person bekleidet mit einer Jacke mit dem Aufdruck „YAKUZA“
  • zwei Personen trugen jeweils eine Sonnenbrille.

Bei der Handtasche der Geschädigten handelte es sich um eine schwarze Stoffhandtasche mit vielen Reißverschlüssen. In der Handtasche befanden sich Bargeld und persönliche Gegenstände der Geschädigten.

Die Polizei sucht nach Personen die die Tat beobachtet haben, welche eine solche Tasche oder deren Inhalte aufgefunden oder die Angaben zu den unbekannten Tätern machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Einbruch in mehrere Pkw
Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Donnerstag zu Freitag einen Pkw Mercedes Benz im Bereich Beuchlitzer Weg in Halle (Saale) und einen Pkw Skoda im Bereich Benkendorfer Straße in Halle (Saale) auf. Nach polizeilichen Erkenntnissen schlugen der oder die unbekannten Täter die Scheiben der Fahrer- bzw. Beifahrerseite ein. Über den entstandenen Schaden oder das Diebesgut kann zum jetzigen Zeitpunkt keine Auskunft gegeben werden. An den Fahrzeugen wurde die Spurensuche / -Sicherung durchgeführt und durch das Polizeirevier Halle (Saale) die Ermittlungen eingeleitet.

Verkehrsunfall
Im Bereich Reilstraße Kreuzung Wolfensteinstraße ereignete sich heute gegen 10:28 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen wurde einer der beteiligten Pkw nach dem Zusammenstoß gegen eine in den Bereich einfahrende Straßenbahn geschoben. Ein Kleinstkind, aus einen der beteiligten Pkw, wurde zu vorsorglichen Untersuchungen in ein städtisches Krankenhaus eingeliefert. Im Umfeld der Unfallstelle kam es zu kurzzeitigen Behinderungen im Fahrzeug- und Straßenbahnverkehr. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen, welche zum jetzigen Zeitpunkt andauern.

Polizeirevier Saalekreis

Einbruch
Freitagfrüh gegen 07:30 Uhr wurde der Polizei ein Einbruch in einem Keller in Braunsbedra, Bahnhofstraße gemeldet. Unbekannte Täter haben diverse Farben und eine Spritzmaschine entwendet. Der Schaden wird auf einen mittleren vierstelligen Betrag geschätzt. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Kontrolle
Ein Fahrradfahrer wurde Donnerstagabend gegen 20:30 Uhr in Merseburg, Weißenfelser Straße kontrolliert. Bei einer Durchsuchung konnten bei dem 40-Jährigen Betäubungsmittel und andere Utensilien aufgefunden werden. Die Gegenstände wurde sichergestellt und ein Strafverfahren gegen den Merseburger eingeleitet.

Verkehrsunfall
Ca. 22:00 Uhr kam es am Donnerstag in Schkopau OT Hohenweiden, K 2151 zu einem Zusammenstoß zwischen einer 20-Jährigen Skoda Fahrerin und einem Reh. das Tier verendete leider an der Unfallstelle und an dem Fahrzeug entstand Sachschaden.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Ladendiebstahl
Am gestrigen Nachmittag beobachteten Zeugen in einem Supermarkt in der Karl-Liebknecht-Straße von Sangerhausen, wie eine männliche Person alkoholische Getränke im mitgebrachten Rucksack verstaute und diese offensichtlich nicht bezahlen wollte. Der junge Mann wurde gestellt und die Polizei hinzugezogen. Der 42-jährige Mann aus Sangerhausen hatte versucht, 4 Flaschen Schnaps im Wert von über 50 Euro zu entwenden. Die Ware verblieb im Markt. Der Mann erhielt eine Strafanzeige und Hausverbot für die Liegenschaft.

Jugendliche Randalierer auf dem Friedhof
Auf dem Friedhof in der Caspar-Güttel-Straße in Eisleben waren am gestrigen Nachmittag jugendlicher Randalierer unterwegs und beschädigten die Kunststoffeinsätze der Papierkörbe. Zeugen beobachteten sie und informierten die Polizei. Vor Ort wurden Jugendliche angetroffen und befragt. Ob ein Zusammenhang zu den Sachbeschädigungen  besteht, muss noch ermittelt werden.

Stromversorgung unterbrochen
Ein Anwohner im Neuen Weg in Berga bemerkte am gestrigen Nachmittag, dass die Stromversorgung zu seinem Anwesen unterbrochen war. Bei der Fehlersuche traf er auf den zerstörten Stromverteilerkasten. Unbekannte haben diesen sowie den Stromzähler beschädigt. In unmittelbarer Nähe wurde bei der Tatortbesichtigung eine nicht ans Stromnetz angeschlossene Scheune festgestellt, die augenscheinlich junge Menschen als „Partyzone“ umgestaltet haben. Mögliche Zusammenhänge zwischen Nutzer und Sachbeschädigung werden geprüft.

Kabel entwendet
In der Nacht zum Freitag entwendeten Unbekannte von einer Baustelle in der Seestraße von Wansleben am See ca. 20 m Starkstromkabel und Erdungskabel. Die Kabel waren angeschlossen und wurden vor Ort von den Tätern durchtrennt Der Schaden wird mit ca. 60 Euro angegeben.

Geschwindigkeitskontrolle
Am gestrigen Abend wurde in der Dorfstraße in Welfesholz eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Im Messbereich dürfen 30 km/h gefahren werden. Anwohner beschweren sich hier regelmäßig über zu schnelles Fahren der Verkehrsteilnehmer. Sechs Fahrzeugführer waren tatsächlich während der Kontrollzeit zu schnell. Einen Fahrzeugführer erwarten 100 Euro Bußgeld und ein Punkt. Er wurde mit mehr als 26 km/h als die erlaubten 30 „geblitzt“.

Verkehrsunfälle
09.07.2020; 13:20 Uhr; Eisleben, Hallesche Straße
Ein nicht ausreichend gesicherter Pkw machte sich selbständig und rollte gegen eine Straßenlaterne. Dabei entstand ein Gesamtschaden vom ca. 9.000 Euro.

09.07.2020; 19:20 Uhr; Riestedt, Am Festplatz
Ein Pkw kollidierte in der Zufahrt zur Minigolfanlage mit einem Brückengeländer. Dabei entstand Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

10.07.2020; 08:57 Uhr; Martinsrieth, Dorfstraße
In der Dorfstraße kollidierten auf Grund eines Vorfahrtsfehlers zwei Pkw. Dabei entstand Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei einer Unfallbeteiligten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Eine Blutentnahme wurde zur Beweissicherung veranlasst und der Führerschein der Beteiligten sichergestellt.