Polizeimeldungen vom Mittwoch, 10.03.2021

Aktuell Polizei

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Zwei Personen bei Mehrfamilienhaus-Brand in Naumburg verstorben: Polizei bittet um Mithilfe
Am Mittwoch dem 03.03.2021 gegen 23.15 Uhr kam es zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Naumburg, Franz-Ludwig-Rasch-Straße, bei dem zwei Bewohner verstarben. Die Obduktion der Leichen erfolgte diese Woche, als Todesursache bei der 43-jährigen Frau und ihrem 20-jährigen Sohn wurde eine Rauchgasintoxikation festgestellt.
Die Ermittlungen werden in der Polizeiinspektion Halle (Saale) mit Hochdruck geführt. Hierzu wurde eine Ermittlungsgruppe „Feuer“ gebildet. Die am Brandort gesicherten Spuren werden derzeit ausgewertet, zahlreiche Personen wurden bereits befragt. Eine technische Ursache wird ausgeschlossen.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Mithilfe:
In der Nacht von Mittwoch dem 03.03.2021 zum Donnerstag 04.03.2021 befanden sich auch unbeteiligte Privatpersonen vor Ort, welche mit ihren Smartphones die Geschehnisse filmten oder fotografierten. Diese Personen werden gebeten, sich bei der Polizei zur Sicherung dieser Aufnahmen zu melden, da diese zur Auswertung im Rahmen der Brandermittlungen benötigt werden.
Bitte wenden Sie sich an die Rufnummer 0345/224-1291, die Ermittler werden sich dann zu einer Terminvereinbarung bei Ihnen melden. Unter dieser Telefonnummer werden auch andere sachdienliche Hinweise entgegengenommen.

Polizeirevier Halle (Saale)

Kontrollen im Rahmen des Radverkehrssicherheitstags im Stadtgebiet Halle (Saale)
Im Rahmen des Radverkehrssicherheitstages mit den Schwerpunkten „Verhalten von Radfahrern im Straßenverkehr“ und „Verhalten des Fahrzeugverkehrs gegenüber dem Radverkehr“, am 09.03.2021, führte das Polizeirevier Halle (Saale) verstärkt Verkehrskontrollen im Stadtgebiet von Halle (Saale) durch.
Während der Kontrollmaßnahmen wurden 120 Verkehrsteilnehmer, sowohl Radfahrer und Kraftfahrzeugführer, kontrolliert. Hierbei wurden insgesamt 23 Verstöße festgestellt. Die Polizeibeamten setzten während den Kontrollen auf die Einsicht der Verkehrsteilnehmer und erteilten vorwiegend mündliche Verwarnungen.
Feststellend kann aus Sicht des Polizeirevieres Halle (Saale) gesagt werden, dass sich der überwiegende Teil des Rad- / Kraftfahrzeugverkehrs vorbildlich verhielten.
Die Radverkehrssicherheit bildet im Polizeirevier Halle (Saale) einen weiteren Schwerpunkt. In der nächsten Zeit werden hierzu weitere Kontrollmaßnahmen durchgeführt.

Sachbeschädigung an Pkw
Unbekannte Täter beschädigten im Zeitraum vom 07.03.2021 bis 10.03.2021, gegen 09:00 Uhr, einen im Bereich Philipp-von-Ladenberg-Straße in Halle (Saale) abgestellten Pkw Skoda. Im Bereich der Beifahrerseite zerkratzten die Täter den Lack des Pkw. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Einbruch in Geräteschuppen
In der nacht von Dienstag zu Mittwoch drangen unbekannte Täter in einen Geräteschuppen auf einem Grundstück in der Taltraße in Halle (Saale) ein. Die unbekannten Täter entwendeten anschließend aus diesem ein E-Bike „Stevens Lady Power“. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Einbrüche
Gestern Abend wurde in Teutschenthal OT Zscherben, Salzstraße, ein Einbruch in einer Gartenlaube gemeldet. Die unbekannten Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zu der Laube. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts gestohlen. Der Schaden wird auf einen unteren dreistelligen Betrag geschätzt. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen.

Mittwochmorgen gegen 07:00 Uhr wurde ein Einbruch in Bad Dürrenberg OT Tollwitz, Kauersche Straße, gemeldet. Unbekannte Täter haben aus einem Rohbau diverses Baumaterial in Wert von ca. 5.000 Euro entwendet. Vor Ort kam die Kriminaltechnik zur Spurensuche und –sicherung zum Einsatz. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Geschwindigkeitskontrollen
Heute Mittag wurden in der Zeit von ca. 12:15 bis 13:15 Uhr in Teutschenthal, Am Stadion, in der 30er Zone Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Insgesamt wurden ca. 60 Fahrzeugführer gemessen. Lediglich ein 40-jähriger VW Fahrer hielt die zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht ein und wurde mit 42 km/h gemessen. Er muss nun mit einem Verwarngeld rechnen.

Verkehrsunfall
In Leuna, Spergauer Straße, ereignete sich Mittwoch gegen 08:00 ein Verkehrsunfall. Ein 49-Jähriger stieß beim Rückwärtsfahren mit seinem Pkw Mercedes an ein Verkehrsschild. Am Fahrzeug und Schild entstand leichter Sachschaden.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Diebstahl
Unbekannte Täter drangen in Volkstedt unerlaubt auf ein nicht umfriedetes Grundstück und beschädigten die Tür eines Bürocontainers, sodass sie in die Räumlichkeit hineingelangten und diese durchsuchten. Es wurde ein Trennschleifer und ein Akkuschrauber entwendet. Weiterhin brachen die Täter den Tankverschluss eines Radladers auf und entnahmen ca. 150 Liter Dieselkraftstoff. Hinweise zu tatverdächtigen Personen gibt es nicht.

Sachbeschädigungen
Unbekannte Täter beschädigten in Sangerhausen die Briefkästen eines Mehrfamilienhauses. Ein Anwohner konnte in der Nacht einen Knall wahrnehmen. Am Morgen entdeckte er die zerstörten Briefkästen im Hausflur. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

Unbekannte Täter beschädigten in Hettstedt eine Nebeneingangstür, indem sie diese mit Sprühfarbe beschmierten. Der Sachschaden wurde noch nicht beziffert. Hinweise zu möglichen tatverdächtigen Personen gibt es nicht.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Eine Streifenwagenbesatzung wurde am 10.03.2021 in Eisleben auf ein Fahrzeug aufmerksam und unterzog den Fahrzeugführer einer Kontrolle. Der 22-jährige Fahrer eines Pkw Ford gab auf Nachfrage an, das Fahrzeug geführt zu haben, obwohl er die erforderliche Fahrerlaubnis nicht besitzt. Der 22-Jährige wurde am Vorabend von einer anderen Polizeistreife ebenfalls fahrend angetroffen. Da er zum wiederholten Mal fahrend festgestellt wurde, ohne eine entsprechende Fahrerlaubnis zu besitzen, stellten die Beamten den Fahrzeugschlüssel sicher. Eine zweite Strafanzeige wurde gefertigt.

Verkehrsunfälle
10.03.2021; 06:04 Uhr; Sangerhausen, B 86
Eine 53-jährige Fahrzeugführerin eines Pkw Ford befuhr die B 86 aus Richtung Riestedt in Richtung Sangerhausen. Im Kreuzungsbereich beabsichtigte sie auf die L 151 abzubiegen. Der vor ihr fahrende Pkw wollte augenscheinlich in Richtung Oberröblingen fahren und ordnete sich auf dem mittleren Fahrstreifen ein, wechselte doch dann plötzlich die Fahrspur und bog nach rechts ab. Dabei streifte er den Ford, an dem Sachschaden entstand. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

09.03.2021; 18:58 Uhr; Südharz, L 234
Ein 52-jähriger Fahrzeugführer eines Ackerschleppers befuhr die L 234 aus Richtung Hayn in Richtung Auerberg, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn überquerte. Das Fahrzeug kollidierte mit dem Tier. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Wildschwein verschwand von Unfallort.