Polizeimeldungen vom Mittwoch, 07.07.2021

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeirevier Halle (Saale)

Zeugenaufruf nach einer gefährlichen Körperverletzung
Am Samstag den 19.06.2021 wurde das hiesige Polizeirevier gegen 00:08 Uhr, durch einen namentlich bekannten Zeugen, über eine gefährliche Körperverletzung im Bereich Peißnitz/Ziegelwiese in Halle (Saale) unterrichtet. Nach Angabe des Zeugen wurde der bis zum jetzigen Zeitpunkt männliche unbekannte Geschädigte durch einen Messerstich im Bereich der Schulter verletzt. Weiterhin sollen nach der Tatausführung mehrere unbekannte Personen vom Ort geflüchtet sein.

Der unbekannte Geschädigte konnte durch den Zeugen wie folgt beschrieben werden:

  • circa 20 Jahre alt
  • männlich

Die Polizei Halle (Saale) sucht nach dem unbekannten Geschädigten, Personen, die die Tat beobachtet haben, Personen, welche Bild oder Videoaufnahmen von der Tat, dem Geschädigten oder den flüchtigen Personen besitzen oder die Angaben zu dem Geschädigten oder den unbekannten flüchtenden Personen machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Verkehrsunfall mit verletzter Person
Gegen 08:45 Uhr ereignete sich im Bereich Humboldtstraße in Halle (Saale) ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen wich die Radfahrerin verkehrsbedingt einem entgegenkommenden Pkw aus und verlor durch die herrschenden Straßenverhältnisse die Kontrolle über ihr Fahrrad und stieß mit einem weiteren Pkw zusammen. Die Radfahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Kontrolle
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in Leuna, Spergauer Straße, ein 24-jähriger Audi Fahrer angehalten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca.  0,78 Promille. Die Weiterfahrt wurde im untersagt und Ermittlungen eingeleitet.

Diebstahl
Gegen 01:45 Uhr wurden die Beamten nach Merseburg, Thüringer Weg, gerufen. Hier wurden durch Zeugen ein 24-jähriger Tatverdächtiger gestellt, welcher Auflagen von Gartenmöbeln entwenden wollte. Durch die Beamten wurden vor Ort die Personalien festgestellt und eine Strafanzeige wegen Diebstahls aufgenommen.

Einbruch
In Krumpa, Neumarker Straße, wurde heute früh gegen 06:00 Uhr ein Garagenaufbruch gemeldet. Unbekannte Täter öffneten gewaltsam das Tor und entwendeten unter anderem zwei Motorsensen, Schnittschutzbekleidung und eine Motorheckenschere. Der Schaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Verkehrsunfall
Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden kam es heute gegen 07:00 Uhr in Bad Dürrenberg, Lützener Straße. Ein 59-jähriger VW Fahrer missachtete die Vorfahrt einer 29-jährigen Renault Fahrerin. In Folge des Zusammenstoßes, kollidierte der Pkw des 59-Jährigen anschließend mit einem Straßenschild und durchbrach einen Gartenzaun. Die Frau wurde schwerverletzt ins Klinikum gebracht.

Fahrraddiebstahl
In einem Mehrfamilienhaus in Merseburg, Lindenstraße wurde Montag gegen 08:00 Uhr ein grünes Fahrrad der Marke Bikestar angeschlossen im Hausflur abgestellt. Heute Morgen gegen 08:00 Uhr wollte die 33-jährige Geschädigte das Rad wieder nutzen und stellte das Fehlen fest. Das Fahrrad wurde mit Schloss gestohlen. Die Höhe des Schadens liegt bei ca. 440 Euro.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Handy geraubt
In der Nacht gegen 01:30 Uhr wurde einem 27-jährigen Sangerhäuser in der Nähe des Friedhofes das Handy geraubt. An der Tat sollen zwei junge Männer beteiligt gewesen sein. Offenbar kannten sich Täter und Opfer. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen u.a. auch zu den Hintergründen der Tat aufgenommen. Der Geschädigt benötigte keine ärztliche Versorgung.

Erneut ohne Führerschein unterwegs
Am frühen Morgen wurde in der Eislebener Straße in Hettstedt bei einer Verkehrskontrolle ein 36-jähriger Mann mit seinem Pkw angehalten und überprüft. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Hettstedter ohne Führerschein unterwegs ist und das zum wiederholten Male. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Falsche Kennzeichen am Pkw
Während einer Überprüfung bemerkten Polizeibeamte in Bischofrode an einem parkenden Pkw scheinbar amtliche Kennzeichen, die derzeit gar nicht erteilt wurden. Es erfolgte eine Durchsuchung des Pkw, die neben Hinweisen auf den aktuellen Nutzer des Fahrzeuges auch Gegenstände auf den Konsum von Betäubungsmitteln erbrachten.

Ladendiebstahl
Ein 64-jähriger Mann begab sich in ein Bekleidungsgeschäft in Eisleben, probierte Bekleidungsartikel und verließ mit der Neuware am Körper das Geschäft. Die Polizei hat den Mann im Nahbereich gestellt. Die Ware ging an die Einrichtung zurück. Ermittlungen wurde auch hier eingeleitet.