Polizeimeldungen vom Dienstag, 07.07.2020

Polizei Bericht

Polizeirevier Halle (Saale)

Öffentlichkeitsfahndung nach Unterschlagung
Das Polizeirevier Halle (Saale) ermittelt gegen eine unbekannte männliche Person nach einem Diebstahl.
Der unbekannte Täter nahm am 06.03.2020, gegen 15:42 Uhr, in einer Bankfiliale im Bereich Neustädter Passage in Halle (Saale), das in dem Ausgabefach des Geldautomaten durch den Geschädigten angeforderte und versehentlich nicht entnommene Bargeld in Höhe von 1000 Euro an sich und verließ anschließend die Bankfiliale.

Die Aufnahmen der Videoüberwachung der Bankfiliale wurden gesichert. Das Amtsgericht Halle (Saale) hat nun die Veröffentlichung der Fotos der Überwachungskamera per Beschluss angeordnet.

Aufklärungsmeldung: Nachdem öffentlich nach einem unbekannten männlichen Täter gesucht wurde, konnte ein 28-jähriger Hallenser als Beschuldigter ermittelt werden. Ein Termin zur Vernehmung des Beschuldigten steht noch aus.

Durchsuchung im Stadtgebiet Halle (Saale)
Beamte der Zollfahndung vollstreckten heute Morgen einen durch das Amtsgericht Halle (Saale) erlassenen Durchsuchungsbeschluss im Bereich Franz-Liszt-Bogen in Halle (Saale). Der Durchsuchungsbeschluss richtete sich gegen einen 38-Jährigen aus Halle (Saale). Während der Durchsuchung wurden neun Cannabispflanzen in der Wohnung und dem dazugehörigen Balkon festgestellt. Durch die Zollfahnder  wurde das zuständige Polizeirevier Halle (Saale) hinzugezogen. Die Kriminalbeamten fanden die Cannabispflanzen und eine Indoor-Aufzuchtanlage vor und beschlagnahmten diese. Der 38-Jährige wurde zur weiteren Sachbearbeitung zum Polizeirevier Halle (Saale) verbracht und gegen diesen Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Unter Alkoholeinfluss gefahren und Unfall verursacht
Am gestrigen Abend, gegen 20:55 Uhr ereignete sich im Bereich Südstadtring in Halle (Saale) ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen befuhr eine 36-jährige Hyundai Fahrerin den Kreuzungsbereich trotz Lichtzeichen Rot. Ein vorfahrtsberechtigter Pkw Mercedes konnte nicht mehr ausweichen. Der Fahrer und Beifahrer des Pkw Mercedes zogen sich Verletzungen zu und wurden zur weiteren Behandlung in ein städtisches Krankenhaus verbracht. Die 36-Jährige zeigte gegenüber den Polizeibeamten starke Anzeichen eines Alkoholkonsums, welcher sich mittels eines durchgeführten Atemalkoholtest bestätigte. Dieser zeigte einen Atemalkoholwert von 3,55‰ den Beamten an. Nach einer erfolgten Blutprobenentnahme wurde der Hallenserin die Weiterfahrt untersagt und der Führerscheine sichergestellt.
Durch das Polizeirevier Halle (Saale) wurden Ermittlungen zum Unfallhergang eingeleitet, welche zum jetzigen Zeitpunkt andauern.

Polizeirevier Saalekreis

Diebstahl
In Teutschenthal OT Angersdorf, Schänkberg wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag Kupferkabel entwendet. Eine genaue Schadenshöhe kann zurzeit nicht beziffert werden. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Einbruch
Montagabend gegen 21:30 Uhr wurde in Kabelsketal OT Großkugel, Am Markt ein Einbruch gemeldet. Unbekannte Täter drangen in diverse Keller ein. Aus einem Keller wurde ein grün- schwarzes Fahrrad entwendet. Am Einsatzort wurde eine Fahndung nach dem Fahrrad eingeleitet. Eine Strafanzeige wegen besonders schweren Fall des Diebstahls wurde aufgenommen.

Kontrolle
In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde gegen 02:30 Uhr in Merseburg, Lassallestraße ein 19-Jähriger Suzuki Fahrer kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab 0,6 Promille. Dem Merseburger wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige aufgenommen.

Wildunfall
Dienstagfrüh gegen 05:30 Uhr befuhr ein 62-Jähriger VW die L 170. Höhe der Deponie Lochau kam es dann zu einer Kollision mit einem Wildschwein. Das Schwein lief davon und an dem Pkw entstand Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Zubehör von Weidekoppel entwendet
Von einer Weidekoppel im Hainweg von Kelbra entwendeten Unbekannte ein sogenanntes Schlaggerät und die dazugehörige Batterie. Der Schaden beträgt ca. 250 Euro. Aus dem zur Weidekoppel gehörenden Stallgebäude wurde bereits einige Tage zuvor Werkzeug und verschreibungspflichtige Tiermedizin entwendet. Hier wird der Diebstahlsschaden mit ca. 400 Euro angegeben.

Sachbeschädigung an Schwimmhalle
Zeugen beobachteten am gestrigen Nachmittag in Sangerhausen, wie Jugendliche mit Steinen gegen die Fassade der Schwimmhalle warfen. Die Polizei konnte die Jugendlichen feststellen und an die Eltern mit der Botschaft übergeben, dass nun ein Sachschaden von ca. 500 Euro zu  begleichen ist.

Ungebetene Gäste
In einem Kleingarten im Karlsberger Weg in Mansfeld ließen sich Unbekannte übers Wochenende nieder und feierten dort in der Gartenlaube augenscheinlich eine Party. Dazu nutzen sie mitgebrachte alkoholische Getränke und das vorgefundenen Geschirr. Der Gartenpool wurde ebenfalls abgedeckt und offenbar benutzt.

Versuchter Einbruch
Unbekannte Täter versuchten in Eisleben, über die Terrassentür in eine Wohnung im Bereich Oberhütte einzudringen. Dies gelang jedoch nicht. An der Tür entstand jedoch durch mehrfache Hebelversuche ein Sachschaden.

Verkehrsunfälle
06.07.2020; 14:55 Uhr; Sangerhausen, Martinsriether Weg
An der Einmündung zur Kyselhäuser Straße beachtete ein Pkw-Fahrer nicht den bevorrechtigten Pkw, der aus Richtung Wallhausen gefahren kam und kollidierte mit diesem. Dabei entstand an den Fahrzeugen Sachschaden von ca. 11.000 Euro.

06.07.2020; 23:15 Uhr; Stangerode, Deistraße
Ein 52-jähriger Fahrradfahrer stürzte aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Rad und verletzte sich schwer. Zeugen bemerkten zuvor Hilferufe, eilten zum Unglücksort und informierten die Rettungskräfte. Der Radler kam mit Verletzungen in eine Klinik. Der mitgeführte Hund wurde unversehrt den Angehörigen übergeben.

07.07.2020; 08:08 Uhr; Eisleben, Wolfstraße
Beim rückwärts Ausparken stieß ein Pkw mit einem im fließenden Verkehr befindlichen Pkw zusammen und verursachte Sachschaden von ca. 4.500 Euro.