Polizeimeldungen vom Sonntag, 06.12.2020

Polizei Feuerwehr Unfall
© H@llAnzeiger

Polizeirevier Halle (Saale)

6-Jährige aus der Saale gerettet – Zeugen gesucht
Sonntagmorgen gegen 08.30 Uhr rettete ein 45-jähriger Jogger in Halle mit Unterstützung eines weiteren Mannes eine 6-Jährige aus der Saale in der Nähe des Einrichtungshauses Lührmann, nachdem man ihre Hilferufe vernommen hatte. Das Mädchen kam zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus, ihr Gesundheitszustand ist stabil.
Die 6-Jährige war kurz zuvor von ihren Eltern als vermisst gemeldet worden.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Mithilfe:
Wer hat die 6-Jährige Sonntagmorgen zuvor im oben genannten Bereich / Umfeld der Saale bzw. im Innenstadtbereich gesehen? Sie ist ca. 125 cm groß, schlank und hat lange dunkelblonde Haare. Bekleidet war sie mit einem grau-beigen Schlafanzug mit Tiermotiven. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0345 224-1291 entgegen.

Körperverletzung
In einer Wohnung am Carl-Schorlemmer-Ring in Halle-Neustadt kam es am Sonntag gegen 00.45 Uhr zu einer Körperverletzung. Drei Männer hatten zunächst gemeinsam getrunken und gerieten in Streit. Dabei erhielt eine Person einen Faustschlag ins Gesicht. Der Streit setzte sich dann vor der Wohnung fort. Die Beamten beruhigten die Lage. Die Streithähne waren erheblich alkoholisiert (zwischen 2 und drei Promille).

Sachbeschädigung durch Graffiti
Jugendliche Sprayer wurden am Samstag gegen 18.00 Uhr gemeldet, die die Schallschutzwand im Bereich Paracelsusstraße/Fleischmannstraße verzieren. Polizeibeamte konnten drei Personen feststellen, welche Sprühköpfe bei sich hatten. Gegen das Trio im Alter von 14 bis 15 Jahren wurde Anzeige erstattet.

Rettungskräfte bedroht
Samstagmittag kam die Polizei in Halle (Saale), Paulusviertel, zum Einsatz. Rettungskräfte waren dort zur Behandlung einer Frau in einer Wohnung im Einsatz. Die stark alkoholisierte Hallenserin bedrohte diese jedoch mit einem Messer und beleidigte sie. Personen wurden nicht verletzt. Nach Beruhigung der Lage wurde sie zur weiteren Behandlung in eine entsprechende Einrichtung gebracht.

Polizeirevier Saalekreis

Einbruch Einfamilienhaus
Samstag zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus im Petersberger Ortsteil Sennewitz ein. Gestohlen wurde nach einem ersten Überblick Schmuck.

Werkzeug entwendet
In der Nacht von Samstag zu Sonntag schlugen unbekannte Täter die Scheibe eines Kleintransporters ein, der In Querfurt Ortsteil Oberschmon abgestellt war. Werkzeug wurde aus dem Fahrzeug entwendet.

Kellereinbruch
Der Einbruch in einen Keller in Bad Dürrenberg, Schladebacher Straße, wurde Samstag gegen 17.00 Uhr festgestellt. Entwendet wurde ein Mountainbike.

Betrug
Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Bad Lauchstädt sprach am Samstagnachmittag eine Frau Personen an und bat mit einer gefälschten Spendenliste um Spenden für behinderte Personen. Gegen die 18-Jährige wurde Anzeige wegen Betruges erstattet. Derzeit sind vermehrt solche Spendensammler, vorrangig an Supermärkten unterwegs. Es handelt sich nicht um eine seriöse Sammlung.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Bedrohung
In Benndorf, Friedensstraße, bedrohte ein Mann im Laufe des Samstages verbal Personen und soll dabei gelegentlich ein Messer in der Hand gehalten haben. Dabei war er spärlich bekleidet. Er wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Geringer Schaden
Samstag gegen 15.25 Uhr wurde gemeldet, dass in Hettstedt, Hackebornstraße, vier Jugendliche randalieren würden, einer von ihnen soll ein Messer bei sich haben. Das Quartett wurde angetroffen und zeigte sich reumütig. Größerer Schaden war nicht entstanden, eine Warnbake wurde beschädigt. Bei dem mitgeführten Messer handelte es sich um ein Küchenmesser.

Verkehrsunfälle
05.12.2020; 12.25 Uhr; Eisleben, Hallesche Straße
Ein Pkw bog im Kreuzungsbereich Hallesche Straße nach links in die Rathenaustraße ab. Dabei kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über den Fußweg, gegen einen Poller und kam auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes zum Stehen. Es entstand Sachschaden von ca. 1.700 Euro.

05.12.2020; 13.05 Uhr; Stolberg, L236
Ein Pkw Toyota befuhr die Landstraße aus Richtung Stolberg kommend in Richtung Rottleberode. Nach einer Kurve (Höhe Klärwerk) kam der Wagen nach links von der Straße ab, fuhr die Böschung hinab und überschlug sich in der Thyra. Auf den Rädern kam der Pkw dann wieder zum Stehen. Personen wurden nicht verletzt, am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

05.12.2020; 17.35 Uhr; Mansfeld, B180
Ein Pkw befuhr die B180 in Richtung Eisleben und fuhr auf Höhe der Ausfahrt Mansfeld auf einen anfahrenden Pkw auf. Personen wurden nicht verletzt, es entstand Sachschaden.