Polizeimeldungen vom Freitag, 06.08.2021

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeirevier Halle (Saale)

Raubstraftat
In Halle (Saale), Am Bruchsee, wurde Freitag gegen 05.30 Uhr ein 26-Jähriger von einem unbekannten Täter angesprochen, der sich das Fahrrad des Hallensers ansehen wollte. Der Angesprochene verweigerte dies und erhielt einen Schlag ins Gesicht. Er wurde dann mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe des Fahrrades aufgefordert. Mit der Beute flüchteten der Täter und ein Begleiter dann vom Tatort. Der Geschädigte begab sich dann zur Polizei und erstattete Anzeige.

Gescheitert
Kurz nach 02.00 Uhr am Freitag haben unbekannte Täter beim Einbruch in einen Einkaufsmarkt in der Krausenstraße in Halle (Saale) die Alarmanlage ausgelöst. Sie gelangten nur in einen Vorraum und gaben ihr Vorhaben dann auf, ohne Beute zu machen. Es entstand Sachschaden
Auch ein Einbruchsversuch in eine Kindertagesstätte in der Harzgeroder Straße löste letzte Nacht die Alarmanlage aus. Eine Tür wurde beschädigt, ein Eindringen gelang nicht.

Diebstahl und Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz
In einem Elektronikmarkt in Halle (Saale), Weststraße, wurde Donnerstag kurz vor 19.00 Uhr ein Langfinger erwischt. Ein Angestellter des Marktes sprach den Ladendieb beim Verlassen des Marktes an, da die elektronische Diebstahlssicherung an dem Diebesgut, Kopfhörer, Alarm ausgelöst hatte.
Bei dem Tatverdächtigen fanden die herbeigerufenen Polizeibeamten vier Messer sowie eine geringe Menge Amphetamin und zwei vermutlich ebenfalls gestohlene Akkuschrauber auf. Der polizeibekannte 24-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Halle (Saale) entscheidet am heutigen Tage über weitere Maßnahmen.

Verkehrsunfälle
06.08.2021; 09.30 Uhr; Halle (Saale), Paul-Suhr-Straße
Ein Pkw stieß aus bisher ungeklärter Ursache gegen parkende Fahrzeuge und stand dann quer auf der Fahrbahn. Eine Sperrung Richtung Silberhöhe bis 10.50 Uhr erfolgte. Der Fahrer wurde leichtverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

05.08.2021; 21.00 Uhr; Halle (Saale), Europachaussee
Ein Motorrad kollidierte frontal mit einem Reh, welches plötzlich die Straße querte. Das Tier wurde noch über 100 Meter mitgeschliffen. Der Motorradfahrer blieb unverletzt, an der Kawasaki entstand Sachschaden.

Polizeirevier Saalekreis

Diebstahl
In Querfurt wurden im Zeitraum von Mittwoch zu Donnerstag von einer Baustelle am Döcklitzer Tor ca. 5 Kubikmeter Konstruktionsholz, mehrere Rollen Dachpappe sowie ein Stromgenerator entwendet. Der oder die Täter sind augenscheinlich mit einem größeren Fahrzeug vorgefahren und öffneten einen Bauzaun. Die Polizei sucht nach Zeugen, welche Angaben zum Diebstahl machen können.

Unfall zwischen Lkw und Radfahrer
Am Donnerstag kam es an der Einmündung Weinbergstraße/Ernst-Thälmann-Straße in Holleben gegen 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Radfahrer. Der Lkw-Fahrer übersah beim Abbiegevorgang den kreuzenden Fahrradfahrer, woraufhin dieser zu Fall kam und sich leicht verletzte. Er wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht.

Angriff auf Rettungssanitäter
Mittwoch gegen 16 Uhr stellte eine Rettungswagenbesatzung in der Merseburger Straße in Beuna einen Mann mittig auf einem Parkplatz liegend fest und bot ihre Hilfe an. Dieser war stark alkoholisiert und versuchte sogleich körperlich auf die Rettungssanitäter mit Schlägen einzuwirken. Auch auf mehrmaliges Ansprechen unterließ er die Angriffe nicht und wurde daraufhin durch die Sanitäter auf den Boden gebracht und bis zum Eintreffen der Polizei fixiert. Es wurde ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann eingeleitet.

Vorbildlicher „Radschieber“
Am Freitag gegen 11 Uhr wurde die Polizei zur Unterstützung eines vermeintlichen Unfalles mit einem Fahrrad zum Hufeisenring nach Queis gerufen. Wie sich herausstellte, hat hier ein Mann sein Fahrrad geschoben, weil er aufgrund seines Alkoholkonsums selbst einschätzte nicht mehr fahrtüchtig zu sein. Die Einschätzung schien auch zutreffend, da er mit 3,5 Promille auch des Schiebens nicht mehr mächtig war, dabei umkippte, in eine Hecke fiel und sich leicht verletzte.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Stolberg – Betrugsversuch Gewinnversprechen
Ein Bürger aus Stolberg reagierte am gestrigen Nachmittag richtig, als er am Telefon einen dubiosen Anruf wegen eines vermeintlichen Gewinns erhielt. Im Gespräch mit verschiedenen Personen wurden ihm hier 84.000 Euro versprochen, die er jedoch nur erhält, wenn er eine Zahlung von 900 Euro leistet. Der Bürger roch den Braten und beendete hierauf das Gespräch. Zu einer Zahlung seitens des umsichtigen Anrufers kam es nicht.

Bezugnehmend zu diesem Sachverhalt ergeht seitens der Polizei die Empfehlung, keinerlei persönliche und finanzielle Informationen an die Betrüger herauszugeben und sich auf keinerlei Treffen einzulassen.    

Eisleben – E-Bike beschädigt
Am gestrigen Nachmittag wurde durch eine Besitzerin eines E-Bikes bekannt, dass ihr Bike, welches in einem Unterstellraum stand, beschädigt wurde. Es wurden beide Reifen zerstochen sowie die Kabel zu den Lichtquellen zerschnitten.

Gerbstedt – Sachbeschädigung durch Graffiti
In den gestrigen Nachtstunden wurden mehrere Objekte in der Schützenstraße mittels Farbe beschmiert. Weiterhin wurden auf dem Schützenplatz ein Glascontainer und zwei Kleidercontainer mit der gleichen Farbe besprüht.

Hettstedt – Zerstörung einer Gartenlaube
In der Zeit vom 03.08.2021 bis zum 05.08.2021 zerstörten unbekannte Täter eine ungenutzte und leerstehende Gartenparzelle in einer Kleingartensparte. Hierbei wurden sämtliche Fensterscheiben und der komplette hölzerne Anbau zerstört. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2.500 Euro.