Körperverletzungen in Halle-Neustadt

Polizei

Halle. PRev. Mehrere Zeugen beobachteten gestern Abend gegen 22:30 Uhr am Florentiner Bogen eine tätliche Auseinandersetzung zweier Männer und informierten die Polizei. Nach deren Angaben schlug der Eine (39) mehrfach auf den Anderen (53) ein und beleidigte ihn fremdenfeindlich. Der Geschädigte ist afrikanischer Herkunft. Während der Sachverhaltsaufnahme leistete der Tatverdächtige erheblichen Widerstand, sodass man ihm eine Handfessel anlagen musste. Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen.

Gestern Abend gegen 23:30 Uhr wurde die Polizei zur Zerbster Straße gerufen. Hier war eine 23-jährige Frau nach Hause gekommen und wurde kurzzeitig bewusstlos. Gegenüber einer Freundin gab sie an, dass man sie geschlagen habe. Die Freundin informierte die Polizei. Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen, soll die Tat gegen 22:50 Uhr am Gastronom geschehen sein. Dort habe aus einer Personengruppe heraus ein Mann sie mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Sie konnte vom Ort flüchten und begab sich nach Hause. Es werden Ermittlungen wegen einer Körperverletzung geführt.