Mehrere Versammlungen gegen Ausgangsbeschränkungen im Stadtgebiet

Polizei

Halle. PI. Gestern Abend kam es im Stadtgebiet zu mehreren Versammlungen, welche sich inhaltlich mit den verfügten Ausgangsbeschränkungen beschäftigten.

So fand eine Versammlung zwischen 20:00 Uhr und 21:30 Uhr am Rosa-​Luxemburg-Platz statt. Sie wurde als Eilversammlung mit Aufzug angemeldet. Die Versammlung wurde von der Versammlungsbehörde dahingehend beschränkend beauflagt, dass diese stationär stattfinden kann. An dieser Versammlung nahmen bis zu etwa 140 Personen teil.

Unmittelbar nach Beendigung dieser Versammlung bewegten sich etwa 60 Personen in Richtung Markt. Aus dieser Gruppe heraus waren Sprechchöre zu hören, es wurden Transparente mitgeführt sowie gezeigt und es kam zum Abbrennen von Pyrotechnik. Nach wenigen Minuten wurde diese nicht angemeldete Versammlung beendet und deren Teilnehmer verschwanden in unterschiedliche Richtungen. Die Polizei führt in dieser Sache Ermittlungen.

Angemeldet wurde gestern Abend ein Spontanversammlung auf dem Markt. Anschließend wollte man noch gemeinsam an einem Spaziergang durch die Stadt teilnehmen. Die Versammlung wurde von der Versammlungsbehörde dahingehend beschränkend beauflagt, dass diese stationär stattfinden kann. An dieser Versammlung nahmen bis zu etwa 40 Personen teil.