Polizeimeldungen vom Donnerstag, 02.04.2020

Polizeirevier Halle (Saale)

Ohne gültige Fahrerlaubnis gefahren
Polizeibeamte des Polizeirevieres Halle (Saale) stellten heute, gegen 09:10 Uhr, im Bereich Willy-Brandt-Straße in Halle (Saale) einen Pkw VW fahrend fest. Der Pkw wurde durch einen 50-jährigen Hallenser geführt. Der Fahrzeugführer konnte den Polizeibeamten keinen Führerschein aushändigen und gab an diesen vergessen zu haben. Eine Überprüfung ergab, dass dem Fahrer im Vorfeld der Führerschein amtlich entzogen wurde. Dem 50-jährigen Hallenser wurde die Weiterfahrt untersagt und durch das Polizeirevier Halle (Saale) strafrechtliche Ermittlungen gegen diesen eingeleitet.

Einbruch in Pkw
Unbekannte Täter brachen im Zeitraum vom 31.03.2020 bis zum 02.04.2020 in einem im Bereich Goethestraße in Halle (Saale) abgestellten Pkw ein. Die Täter entwendeten nach ersten polizeilichen Erkenntnissen einen Laptop und einen Rucksack. Eine Spurensuche und –sicherung erfolgte. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Verkehrskontrolle
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen 23:00 Uhr wurde in Braunsbedra, Schiefweg ein E-Bike Fahrer kontrolliert. Bei der Kontrolle stellte sicher heraus, dass gegen dem 25-Jährigen ein Haftbefehl vorliegt. Des Weiteren konnten bei einer Durchsuchung  Betäubungsmittel aufgefunden werden. Der 25-Jährige wurde nach Halle verbracht und eine Strafanzeige aufgenommen.

Brand
Am Mittwochabend gegen 22:00 Uhr kam es in Braunsbedra, Häuerstraße zu einem Containerbrand. Unbekannte Täter haben einen ca. 1100 Liter Papiercontainer in Brand gesetzt, welcher komplett zerstört wurde. Durch die Hitzeentwicklung wurden weitere Gegenstände, im Umkreis, in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr war im Einsatz und löschte den  Brand. Der entstandene Schaden beläuft sich auf einen unteren vierstelligen Betrag. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Verkehrskontrolle
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wollten die Beamten ein Pkw Ford, welcher auf der L 187 in Spergau unterwegs war, kontrollieren. Der Fahrer bog vor den Beamten schnell in die Kröllwitzer Straße ein. Als die Beamten sich langsam dem haltenden Pkw näherten, sahen sie, wie plötzlich die Fahrertür aufging und eine Person zur Beifahrertür rannte, welche sich im selben Moment öffnete.  Der 23-Jährige Fahrer wollte augenscheinlich mit seiner 21-Jährigen Beifahrerin die Plätze tauschen. Bei der Kontrolle des 23-Jährigen Fahrers stellte sich heraus, dass dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Der Fahrer wurde zur Blutprobenentnahme ins Klinikum verbracht und anschließend die Weiterfahrt untersagt. Strafanzeige wurde aufgenommen.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Kennzeichendiebstahl
Am 01.04.2020 zwischen 13:30 Uhr und 15:10 Uhr entwendeten unbekannte Täter in Diebigerode beide amtlichen Kennzeichen eines Pkw. Das Fahrzeug parkte zwischen Blumerode und Siebigerode am Fahrbahnrand. Der Sachschaden beträgt ca. 50 Euro. Hinweise auf die Täter gibt es bislang noch nicht.

Geschwindigkeitskontrolle
Am 01.04.2020 wurden auf der B 80 zwischen Wansleben und Seeburg Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Erlaubt sind 100 km/h für Pkw-Fahrer und 60 km/h für Lkw-Fahrer. Es wurden insgesamt 534 Fahrzeuge gemessen, wobei 40 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt wurden. Bei den Pkw müssen 15 Fahrzeugführer mit einem Verwarngeld rechnen und neun mit einem Bußgeld. Davon wird ein Fahrzeugführer ein Fahrverbot bekommen. Die höchst gemessene Geschwindigkeit lag bei 152 km/h. Die Lkw-Fahrer erreichten acht Verstöße im Verwarngeld- und ebenso acht Verstöße im Bußgeldbereich.

Diebstahl aus Einkaufsmarkt
Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum 02.04.2020 gewaltsam in einen Einkaufsmarkt in Röblingen am See ein. Dazu zerstörten sie zwei Türen und gelangten so in den Verkaufsraum. Dort öffneten sie gewaltsam einen Zigarettenträger und entwendeten Tabakwaren im Wert von ca. 5.000 Euro. Der Sachschaden an den Türen konnte noch nicht beziffert werden.

Verkehrsunfälle
01.04.2020; 19:15 Uhr; Seeburg, Nordstrand
Der 30-jährige Fahrzeugführer eines Suzuki befuhr den Verbindungsweg am Nordstrand Seeburger See in Richtung Wormsleben. In einer Rechtskurve verlor der Mann die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte, mit ca. 50 km/h, gegen einen Baum. Der Unfallbeteiligte erlitt einen Schock und eine Platzwunde und wurde in eine Klinik gebracht. Außerdem machte der Fahrzeugführauf die Polizeibeamten einen alkoholisierten Eindruck. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,25 ‰. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

01.04.2020; 21:32 Uhr; Lengefeld, K 2306
Ein 18-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw Daimler-Benz befuhr die Straße zwischen Sangerhausen und Lengefeld, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Wildtier und dem Pkw. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle.