Polizeimeldungen vom Donnerstag, 01.07.2021

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeirevier Halle (Saale)

Öffentlichkeitsfahndung nach Körperverletzung
Das Polizeirevier Halle (Saale) ermittelt gegen eine unbekannte männliche Person nach einer Körperverletzung. Der unbekannte Täter griff die Geschädigte am 14.02.2021 gegen 17.00 Uhr im Bereich Waisenhausmauer in Halle (Saale) an und schlug dieser mehrfach ins Gesicht. Die Geschädigte fiel hierdurch zu Boden und zog sich Verletzungen im Gesichtsbereich zu. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnte von dem unbekannten Täter ein Phantombild gefertigt werden. Das Amtsgericht Halle (Saale) hat nun die Veröffentlichung des Phantombildes per Beschluss angeordnet.

Die Polizei sucht nach Personen, die Angaben zur Identität und/oder dem Aufenthaltsort des unbekannten Täters machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Einbruch
Das Polizeirevier Halle (Saale) ermittelt gegen zwei unbekannte männliche Personen nach einem versuchtem Einbruch.

Die beiden unbekannten Täter haben am 13.05.2021 gegen 23:00 Uhr versucht, auf einem Grundstück im Bereich Tangermünder Straße in Halle (Saale) durch Aufhebeln eines Fensters in die Räumlichkeiten einer dort befindlichen Firma zu gelangen. Die Einzelaufnahmen der Videoüberwachung des Grundstückes wurden gesichert. Das Amtsgericht Halle (Saale) hat nun die Veröffentlichung der Fotos der Überwachungskamera per Beschluss angeordnet.

Die Polizei sucht nach Personen, die Angaben zur Identität und/oder dem Aufenthaltsort der unbekannten Täter machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

E-Scooter ohne Versicherungsschutz gefahren
In den heutigen frühen Morgenstunden kontrollierten Polizeibeamte gegen 01:40 Uhr im Bereich Roßlauer Straße in Halle (Saale) einen 27-jährigen E-Scooter-Fahrer. Der E-Scooter wurde durch diesen ohne den vorgeschriebenen Versicherungsschutz geführt. Der Fahrer wurde durch die Polizei belehrt und ihm die Weiterfahrt untersagt. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen im Rahmen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz aufgenommen.

Täter nach Einbruchsversuch gestellt
Gegen 04:40 Uhr, bemerkte ein Mieter eines Mehrfamilienhauses im Bereich Max-Lademan-Straße in Halle (Saale), dass eine ihm unbekannte Person im Begriff ist, in das Mehrfamilienhaus einzudringen. Die unbekannte männliche Person konnte nach Eintreffen der Polizei noch im Bereich des Hauseinganges festgestellt. Der 38-jährige polizeibekannte Beschuldigte wurde nach allen getroffenen Maßnahmen entlassen. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen gegen diesen aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Einbruch
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in einem Mehrfamilienhaus in Bad Dürrenberg, August-Bebel-Straße, eingebrochen und aus dem Keller ein Fahrrad gestohlen. Eine Schadenshöhe liegt derzeitig nicht vor. Eine Strafanzeige wegen besonders schweren Fall des Diebstahls wurde aufgenommen.

Verstoß Pflichtversicherung
Heute Vormittag gegen 10:00 Uhr wurde ein 24-Jähriger in Teutschenthal, OT Langenbogen, fahrenderweise mit seinem Pkw Peugeot festgestellt. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass für den Pkw eine Betriebsuntersagung für den öffentlichen Straßenverkehr vorliegt. Die Kennzeichen wurden vor Ort entstempelt und eine Strafanzeige gefertigt.

Diebstahl
Unbekannte Täter zerstörten von Mittwoch auf Donnerstag die Seitenscheibe eines Pkw Skoda, welcher in der Ortslage Burgliebenau, Alte Dorfstraße, abgeparkt war. Danach wurde ein im Fußraum befindlicher Rucksack durchsucht und eine Geldbörse mit persönlichen Dokumenten und Bargeld gestohlen. Der Schaden wird vorerst auf ca. 300 Euro geschätzt.

Baumaterial gestohlen
Heute wurde eine Strafanzeige in Mücheln aufgenommen. Bereits in der Nacht vom 01.06.2021 zum 02.06.2021 wurden in der Goethestraße diverse Betonsteine von einer Palette gestohlen. Der Schaden wird auf ca. 2.500 Euro geschätzt.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
In der „Sangerhäuser Straße“ von Berga kontrollierten Polizisten am
Mittwoch gegen 16.30 Uhr einen 56-jährigen Autofahrer. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zukünftige Fahrten mit Kraftfahrzeugen wurden ihm untersagt. Jetzt ermittelt die Kripo gegen den Herrn wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Bahnschranke bricht nach Verkehrsunfall
Am späten Mittwochnachmittag ereignete sich in Berga, Sangerhäuser Straße, ein Verkehrsunfall. Der 60-jähriger Fahrer einer Sattelzugmaschine passierte den Bahnübergang in Richtung Roßla. Währenddessen schloss die Bahnschranke und brach. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Ob die Lichtzeichenanlage am Bahnübergang funktionierte, bleibt Gegenstand der andauernden Verkehrsunfallermittlungen.

Ladendiebstahl
Eine 20-Jährige entnahm Mittwochabend, gegen 20.30 Uhr in einem Ladengeschäft von Hettstedt Süßwaren, steckte das Diebesgut in ihre Jacke und versuchte das Geschäft zu verlassen, ohne die Süßigkeiten zu bezahlen. Vom Ladendetektiv angesprochen, wollte sich die Frau nicht ausweisen. Erst nachdem die Polizei eintraf, machte die Hettstedterin Angaben zu ihrer Person. Jetzt hat die junge Frau Hausverbot in dem Supermarkt und muss mit einer Strafanzeige gegen sich rechnen.