Polizeimeldungen vom Mittwoch, 04.12.2019

Polizeirevier Halle (Saale)

Unter Betäubungsmitteleinfluss gefahren
Polizeibeamte des Polizeirevieres Halle (Saale) kontrollierten am heutigen Morgen, gegen 01:33 Uhr, im Bereich An der Magistrale in Halle (Saale) einen Pkw Opel. Der 24-jährige Fahrzeugführer zeigte gegenüber den Polizeibeamten deutliche Anzeichen eines Betäubungsmittelkonsums, welcher sich mittels eines durchgeführten Drogenschnelltest bestätigte. Nach einer erfolgten Blutprobenentnahme wurde dem Hallenser die Weiterfahrt untersagt. Um den genutzten Pkw Opel zu parken bat der 24-jährige eine Bekannte zum Ort. Nachdem diese an der Kontrollstelle mit einem Pkw VW eintraf, zeigte die 20-jährige VW-Fahrerin nach dem Aussteigen, gegenüber den Polizeibeamten, ebenfalls deutliche Anzeichen eines Betäubungsmittelkonsums. Auch bei der Fahrerin wurden die gezeigten Anzeichen, durch einen Betäubungsmittelschnelltest bestätigt. Nach der erfolgten Blutprobenentnahme wurde der 20-jährigen ebenfalls die Weiterfahrt untersagt.

Durch das Polizeirevier Halle (Saale) wurde gegen beide Fahrer jeweils ein gesondertes Bußgeldverfahren eingeleitet.

Versuchter Enkeltrick
Am gestrigen Tag versuchten unbekannte Täter mehrmals im Stadtgebiet Halle (Saale), über Telefonanrufe, Geldbeträge von älteren Personen zu erlangen. Die angerufenen Personen reagierten nicht auf die gestellten Fragen und Geldforderungen, sie beendeten das Gespräch und informierten die Polizei. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei rät:

    • Seien Sie misstrauisch, wenn sich der Anrufer nicht selber mit Namen meldet und/oder die Telefonnummer des Anrufers unterdrückt wird
    • Raten Sie keine Namen am Telefon
    • Geben Sie keine Details zu ihren familiären und finanziellen Verhältnissen an
    • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen
    • Besprechen Sie etwaige Transaktionen mit Familienangehörigen oder nahestehenden Personen
    • Übergeben Sie nie Bargeld oder Schmuck an fremde Personen
    • Zeigen Sie den Betrug unbedingt bei der Polizei an

Polizeirevier Saalekreis

Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss
Am Dienstagabend gegen 19:30 Uhr kontrollierten die eingesetzten Beamten in der Naumburger Straße in Merseburg den 29-jährigen Fahrzeugführer eines Pkw Audi. Ein Drogenschnelltest beim Fahrer verlief positiv. Daraufhin wurde er einer Blutprobenentnahme unterzogen. Anschließend wurde ihm die Weiterfahrt untersagt.

Einbruch in Pflegeeinrichtung
Am Dienstag drangen unbekannte Täter in der Zeit von ca. 15:00 bis 20:00 Uhr auf unbekannte Art und Wiese in eine Pflegeeinrichtung in der Straße An der Hoffischerei in Merseburg ein. In der Einrichtung wurden verschiedene Räumlichkeiten von Mitarbeitern durchsucht. Angaben zum Diebesgut können noch nicht getroffen werden. Die Polizei sicherte vor Ort Spuren und ermittelt wegen besonders schweren Falls des Diebstahls.

Einbruch in Baucontainer
In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch drangen unbekannte Täter auf einer Baustelle in Venenien in Merseburg in insgesamt vier Baucontainer ein. Hierzu wurden die Container gewaltsam aufgehebelt. Aus diesen wurden verschiedene Werkzeuge entwendet. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Die Polizei sicherte vor Ort Spuren und ermittelt wegen besonders schweren Falls des Diebstahls.

Sachbeschädigung
In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch gegen 22:45 Uhr beschädigten unbekannte Täter mittels pyrotechnischen Erzeugnissen das Fenster eines Wohnhauses in der Straße Auf der Schanze in Wettin-Löbejün. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Brand einer Gartenlaube
Am Morgen des 04.12.2019 stand eine nicht bewohnte Gartenlaube in Sangerhausen Pfeiffersheim in Flammen. Auch angrenzende Bäume waren vom Feuer angegriffen worden. Der Gesamtschaden kann noch nicht beziffert werden. Zur Brandursache wird in alle Richtungen ermittelt.

Brühlstraße
Unbekannte Täter verschafften sich unerlaubt  Zugang zu einer Gartenlaube in Sangerhausen. Es wurden Schränke durchsucht und der Fernseher entwendet. Der Schaden beträgt ca. 300 Euro. Hinweise zu den Tätern sind bislang noch nicht bekannt.

Verkehrskontrolle
Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstagabend auf der K 2354 bei Stolberg wurde bekannt, dass der 34-jährige Fahrzeugführer eines VW PickUp das Fahrzeug trotz Fahrverbotes führte. Weiterhin gehörten die angebrachten, amtlichen Kennzeichen nicht zu dem Fahrzeug. Auch eine erforderliche Pflichtversicherung, welche ein Fahrzeug, das auf öffentlichen Wegen und Plätzen gebraucht wird, haben muss, bestand nicht. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt und der weitere Verfahrensweg bekannt gegeben.

Sachbeschädigung an Pkw
Ein 45-jähriger Fahrzeugführer eines Škoda parkte sein Fahrzeug am 03.12.2019 gegen 17:45 Uhr auf einem Parkplatz in der Schlossstraße in Seeburg ab. Als er gegen 20:50 Uhr zu seinem Pkw zurückkehrte, bemerkte er, dass die Seitenscheibe der hinteren Tür eingeschlagen war. Aus dem Pkw wurde nichts entwendet, aber der Sachschaden beläuft sich etwa auf 500 Euro.

Verkehrsunfälle
03.12.2019; 15:02 Uhr; Sangerhausen, Kyselhäuser Straße
Der 30-jährige Fahrzeugführer eines Pkw Audi befuhr die Kyselhäuser Straße stadtauswärts. Etwa auf Höhe des ehemaligen MIFA-Geländes übersah er das verkehrsbedingt vor ihm wartende Fahrzeug und fuhr auf das Heck auf. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen in einer Höhe von ca. 3.000 Euro.

03.12.2019; 15:50 Uhr; Hettstedt, Über der Heckerlingsbreite
Beim vorwärts Einparken kollidierte eine 47-jährige Fahrzeugführerin mit einem Verkehrszeichen. Der Pfosten, an dem das Verkehrsschild befestigt war, knickte dabei um. Es entstand Sachschaden am Fahrzeug und an dem Mast. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 600 Euro.