Zahl der Woche: 247 Tsd.

Statistisches Diagramm

Halle. Statistisches Landesamt/LSA. Wie das Statistische Landesamt anlässlich des Internationalen Puzzletages am 29. Januar mitteilte, wurden 2019 Puzzles aller Art im Wert von insgesamt 247 Tsd. EUR nach Sachsen-Anhalt importiert. Wertmäßig betrachtet, kamen die meisten Puzzles aus Holz (59 Tsd. EUR) und anderen Materialien (125 Tsd. EUR) aus der Volksrepublik China. Der Export von Puzzles in das Ausland erfolgte in deutlich geringerem Umfang von 28 Tsd. EUR. Größter Abnehmer war Polen mit einem Warenwert von 19 Tsd. EUR.

Nach vorläufigen Angaben für die Monate Januar bis November überstiegen sowohl Einfuhr als auch Ausfuhr von Puzzles 2020 das Niveau des gesamten Vorjahres bereits erheblich. Unter den Bedingungen von Corona und Lockdown wurden Puzzles mit einem Warenwert von 465 Tsd. EUR eingeführt, darunter allein aus der Volks- republik China für 314 Tsd. EUR. Der Ausfuhrwert betrug 299 Tsd. EUR. Puzzles mit einem Wert von 116 Tsd. EUR gingen in das Nachbarland Polen.