Mehr Gewerbeanmeldungen im I. Quartal 2021

Formular

Halle. Statistisches Landesamt/LSA. Trotz eines negativen Saldos bei den Gewerbemeldungen von -144 im Januar übertraf die Zahl der von den Gewerbeämtern in Sachsen-Anhalt erfassten Gewerbeanmeldungen (2.883) im I. Quartal 2021 die Zahl der Gewerbeabmeldungen (2.779) um 104 Meldungen. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, stieg damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum die Zahl der Anmeldungen um 5,6 % während sich die der Abmeldungen 7,4 % reduzierte.

Wie schon 2020 verzeichneten die Wirtschaftsabschnitte „Information und Kommunikation“ (+64) und „Energieversorgung“ (+52) mehr An- als Abmeldungen. Im Gegensatz zum letzten Jahr wurden für den Abschnitt „Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz“ 88 Anmeldungen mehr als Abmeldungen registriert. Mehr Abmeldungen als Anmeldungen wurden beispielsweise in den Abschnitten N „sonstige Wirtschaftliche Dienstleistungen“ (-46) und dem Abschnitt I „Gastgewerbe“ (-26) notiert.

Auf Kreisebene verzeichneten die Landeshauptstadt Magdeburg (-63) sowie die Landkreise Saalekreis (-14), Anhalt-Bitterfeld (-13) und die kreisfreie Stadt Dessau-Roßlau (-4) negative Salden. Im Gegensatz dazu war in den Landkreisen Börde (+44), Jerichower Land (+35), Harz (+35) und im Burgenlandkreis (+34) ein Überhang der Gewerbeanmeldungen zu den Gewerbeabmeldungen zu beobachten.