Rund 800.000 Euro für neue Fahrbahndecke zwischen Bösdorf und Oebisfelde (Lk. Börde)

Straße Belag

Magdeburg. MLV/LSA. Am Montag (01.03.2021) beginnen im nördlichen Landkreis Börde Bauarbeiten an der Landesstraße (L) 24. Zwischen Bösdorf und Oebisfelde wird die Fahrbahndecke erneuert.

„Das Land Sachsen-Anhalt investiert rund 800.000 Euro in die Ertüchtigung des rund viereinhalb Kilometer langen Streckenabschnitts“, sagte Verkehrsminister Thomas Webel vor Beginn der Arbeiten. Damit der zunehmende Verkehr die Straßen im Lande jederzeit sicher und flüssig passieren könne, müsse regelmäßig in die Unterhaltung investiert werden, sagte Webel und bat die Autofahrer um Verständnis für die unvermeidlichen Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Die alte Fahrbahndecke wird rund zehn Zentimeter tief abgefräst und anschließend in gleicher Stärke wieder aufgebaut. Dabei werden die Asphaltbinder- und -deckschicht im so genannten InLinePave-Verfahren hergestellt. Das heißt, alle Maschinen – Materialbeschicker, Binderschichtfertiger und Deckenfertiger – fahren direkt hintereinander, also in einer Linie. Dadurch wird nicht nur die Qualität der neuen Fahrbahn erhöht, sondern auch die Bauzeit ist um etwa ein Drittel kürzer.

In gleicher Bauweise wird die Siedlung Oebisfelde gleich mit erneuert.

Ab Montag laufen zunächst Vermessungsarbeiten, die noch unter halbseitiger Sperrung der Straße mit Ampelregelung erledigt werden können. Eine Woche später, ab 8. März 2021, muss die L 24 dann voll gesperrt werden.

Die Sanierungsmaßnahme dauert planmäßig acht Wochen. Solange führt eine Umleitung (in Richtung Oebisfelde) von Rätzlingen über die L 20 nach Miesterhorst, dann weiter über die Bundesstraße (B) 188 nach Taterberg, Frankenfelde, Bergfriede und Niendorf nach Oebisfelde (Gegenrichtung analog).