„Bücherkiste Peter Sodann“ in Magdeburg eröffnet

Robra würdigt kulturelle Verdienste

Magdeburg. STK/MK/LSA. In Anwesenheit von Staats-​ und Kulturminister Rainer Robra wurde am 21. Oktober 2020 in Magdeburg das Literaturcafé und Antiquariat „Bücherkiste Peter Sodann“ eröffnet. „Peter Sodann hat sich im Laufe seines Lebens herausragende Verdienste um die Kultur erworben. Durch seine Tätigkeit an großen Bühnen hat er die Theaterlandschaft in Mitteldeutschland in hohem Maße mitgeprägt. Auch hier in Magdeburg hat er Spuren hinterlassen. Bleibende Verdienste sind mit dem “neuen theater” Halle und der Entwicklung der dortigen Kulturinsel verbunden“, würdigte Robra den Betreiber der neuen Kulturstätte.

Der Schauspieler und Regisseur Peter Sodann bewahrt seit kurzem einen Teil seiner umfassenden Sammlung von zwischen 1945 und 1989 auf dem Gebiet der DDR erschienenen Büchern in Magdeburg auf. Nachdem in Sachsen der erforderliche Raum nicht mehr zur Verfügung stand, fand sich durch Vermittlung von Robra eine Möglichkeit in Magdeburg. Dort werden nun rund 300.000 Bücher gelagert. Robra dankte einem seiner Vorgänger im Amt des Chefs der Staatskanzlei und heute erfolgreichen Unternehmer, Dr. Karl Gerhold, für die großzügige Unterstützung und Förderung des Anliegens von Sodann. Jetzt hat der Künstler in der Elbestadt ein Literaturcafé und Antiquariat mit Büchern aus seiner Sammlung eröffnet.