Fahrbahnsanierung zwischen Etingen und Kathendorf im Landkkreis Börde

Nachrichten

Magdeburg. MLV/LSA. Am Montag (21.09.2020) beginnen an einem weiteren Straßenabschnitt im nördlichen Landkreis Börde Bauarbeiten. Zwischen Etingen und Kathendorf wird die Landesstraße (L) 24 saniert.

„Das Land Sachsen-Anhalt stellt rund 600.000 Euro für die Ertüchtigung der wichtigen Verbindung bereit“, sagte Verkehrsminister Thomas Webel vor Beginn der Arbeiten. Damit der zunehmende Verkehr die Straßen im Lande jederzeit sicher und flüssig passieren könne, müsse regelmäßig in deren Unterhaltung investiert werden, fügte der Minister hinzu und bat die Autofahrer um Verständnis für die unvermeidlichen Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Bis Ende Oktober dieses Jahres wird der Fahrbahnbelag des knapp zwei Kilometer langen Streckenabschnitts durch eine neue Asphaltschicht verstärkt. Dafür muss die L 24 in diesem Bereich knapp sechs Wochen lang voll gesperrt werden.

Aus Richtung Etingen kommend wird der Verkehr über die L 24 durch Flecken Calvörde und dann weiter über die L 25 bis zur Bundesstraße (B) 188 umgeleitet. Von hier geht es bis zum Abzweig der L 20 und weiter über die bereits sanierte Landesstraße nach Kathendorf (Gegenrichtung analog).

Hintergrund
Die Deck- und Binderschicht wird im so genannten InLinePave-Verfahren eingebaut. Dabei arbeiten alle Maschinen – Materialbeschicker, Binderschichtfertiger und Deckenfertiger – direkt hintereinander, also in einer Linie. Dadurch wird nicht nur die Qualität der neuen Fahrbahn erhöht, sondern auch die Bauzeit um etwa ein Drittel verkürzt.