Statistik-Zahl der Woche: 60,9

Straße

Halle. Statistisches Landesamt/LSA. Im Corona-Jahr 2020 registrierte die Straßenverkehrsunfallstatistik des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt, welche auf den Meldungen der sachsen-anhaltischen Polizei basiert, 1 357 (- 18,0 % gegenüber Vorjahr) Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden oder schwerwiegendem Sachschaden auf den Landstraßen Sachsen-Anhalts.

Wie das Statistische Landesamt aus Anlass des Tages der Verkehrssicherheit am 19. Juni mitteilt, wiesen 60,9 % der Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden oder schwerwiegendem Sachschaden auf Landstraßen 2020 die Unfallstelle „Einmündung“, „Kurve“ oder „Kreuzung“ aus. Die häufigste Unfallstelle ist die „Einmündung“ knapp gefolgt von der „Kurve“.