Wohnungsbestand und Wohnfläche legten auch 2020 weiter zu

Wohnhaus

Halle. StatLa. Am Jahresende 2020 gab es in Sachsen-Anhalt 1.294.780 Wohnungen. Damit stieg der vorhandene Wohnungsbestand binnen Jahresfrist um 2.529 Wohnungen. Je 1.000 Einwohnerin bzw. Einwohner standen 594 Wohnungen zur Verfügung.

Eine durchschnittliche Wohnung verfügte über 4,1 Räume einschließlich Küche und war 80,8 m² groß. Die verfügbare Wohnfläche je Einwohnerin bzw. Einwohner betrug 48,0 m². Von den 580.947 Wohngebäuden im Land (+0,4 %) sind 70,9 % mit einer Wohnung besetzt. 12,3 % der Wohngebäude verfügten über 2 Wohnungen und 16,7 % über 3 und mehr Wohnungen. Bei den restlichen Wohngebäuden handelte es sich um Wohnheime.

Diese Aussagen traf das Statistische Landesamt anhand aktueller Ergebnisse aus der jährlichen Wohnungsbestandsfortschreibung. Dabei wird der Wohnungsbestand des Vorjahres mit Zugängen durch Neubau und Abgängen durch Abrisse sowie mit den in beide Richtungen wirkenden Baumaßnahmen und Nutzungsänderungen verrechnet.